Frage von Flo1353, 30

Mein Guppy-Weibchen hat rötungen?

Als ich heute nach Hause kam habe ich gesehen das mein eines Guppy-Weibchen Rötungen hat als würde es von innen bluten. Sie ist sehr dick aber ich glaube inzwischen das sie Bauchwassersucht hat und nicht Trächtig. Kann man ihr da irgendwie helfen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Flo1353,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Fische

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von superbarschi, 5

Hallo!

Also dein Guppy Weibchen hat keine Bauchwassersucht und ist, leider, auch nicht mehr schwanger.

Wenn das Weibchen rötlich ist hatte es meist eine Fehlgeburt. Traurig, aber Natur ist Natur und sowas passiert in der Zucht.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Sorgen nehmen ;)

Viel Glück!

Antwort
von Comment0815, 14

Ich hatte selbst schon manchmal bei meinen Fischen Verdacht auf Bauchwassersucht, weil sie extrem dick wurden und sich die Schuppen gesträubt haben. Daniela hier auf GF (dsupper) hat mich jedoch darauf hingewiesen, dass eine echte Bauchwassersucht sehr selten ist. Es kann sich auch um eine andere bakterielle Infektion handeln. Meistens sind die auch nicht ansteckend.

Ob und was du jetzt tust musst du anhand deiner eigenen Philosophie selbst entscheiden. Theoretisch kannst du natürlich Medikamente kaufen und den Fisch behandeln und/oder auch in Quarantäne setzen. Ich persönlich würde den Fisch aber eher beobachten und auf die Selbstheilungskräfte hoffen. Wenn er doch sterben sollte musst du ihn eben möglichst schnell rausholen.

Eine Meiner Bitterlingsbarben hatte auch mal eine Infektion. Die wurde wirklich extrem dick und die Schuppen haben sich gesträubt. Ich hatte sie eigentlich schon aufgegeben, aber da sie sich noch relativ normal verhalten hat habe ich nichts unternommen und nach ca. 1-2 Wochen wurde sie plötzlich wieder dünn und lebt jetzt ganz normal weiter.

Speziell mit Guppys kenn ich mich nicht aus, aber soweit ich weiß sind die ja recht stark gezüchtet und daher leichter krankheitsanfällig. Ich lasse mich in diesem Punkt aber auch gerne eines Anderen belehren.

VIelleicht kannst du die Symptome und Haltungsbedingungen noch ein bisschen genauer schildern. Einer der vielen AQ-Experten hier wird dir dann sicher besser helfen können als ich.

Wie gesagt: Was du jetzt tust musst du selbst entscheiden und hier auf GF haben verschiedene Leute sicher verschiedene Philosophien und Meinungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community