Frage von Sxmxnthxftw, 346

Mein Freund zwingt mich irgendwie?

Ich war gestern bei meinem Freund (19) er wollte mit mir schlafen, aber ich hatte da nicht wirklich lust. Auf jeden Fall hat er dann nonstop versucht meine hose undso ausziehen, obwohl ich ihn mehrmals gesagt hab das ich nicht will. Nachdem seine Versuche vergebens waren hat er sich auf mich draufgesetzt und es so probiert. Ich wusste nicht wie ich mich Verhalten soll also hab ich letztendlich mitgemacht. Im Nachhinein hat er sich bei mir auch entschuldigt, das er so drauf war. Wenn das dass erste mal wäre, würde ich jetzt auch nicht so drama schieben, aber es ist schon mehrmals ungefähr so gewesen. Also meine Frage: wie soll ich mich Verhalten wenn das wieder vorkommt?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 183

Bereits im September hattest Du gerätselt, ob Dein Freund "nur das Eine" will und schon damals hatte ich Dir geraten nichts zuzulassen, was Du nicht wirklich willst.

Da er im Hormonrausch des Zusammenseins augenscheinlich nicht zugänglich ist, solltest Du ihm an einem sicheren Ort oder per Telefon sagen, dass Du mit seinen Pseudo-Vergewaltigungen nicht klar kommst und sein "war blöd drauf" als Entschuldigung nicht akzeptierst. Sage ihm klipp und klar, dass Du erwartest, dass er ein "Nein" von Dir zu respektieren hat und Du im Wiederholungsfall endgültig Schluss machen wirst.

Das solltest Du dann auch wirklich durchziehen, denn ein Arschl0ch, welches Dich nach Belieben missbraucht, findest Du jederzeit wieder! Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass Du einen NETTEN Jungen kennenlernst, der weiss, wie man sich gegenüber einem geliebten Menschen verhält und sich nicht als "Opfer seiner Triebe" sieht!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von DG2ACD, 155

Du solltest Deinem FReund mal klipp und klar deutlich machen, dass Du Dich letztendlich geschlagen gegebebn hast, weil er nicht locker gelassen hat, Du aber eigentlich nicht wolltest.

Und dann mache ihm mal deutlich, dass diese "Nötigung" nach einem "NEIN" genaugenommen eine Vergewaltigung ist.

Antwort
von Inquisitivus, 114

Hallo!

Ich weiss als Mann, dass eine Frau echt unwiederstehlich sein kann, erst recht wenn sie nichtmal will!

Aber dennoch sollte man in einer Beziehung die Wünsche des Partners respektieren! Ich würde an deine Stelle nicht mehr so nachgiebig sein, sonst wird das schneller Alltag als dir lieb ist!

Du solltest dich mit ihm hinsetzen und darüber reden, findet einen Kompromiss und vorallem pass auf das eure Sexualleben nicht abflaut und es irgendwann entweder garkeinen Sex/Sexualität mehr gibt oder eben ungewollte, wie es sich jetzt andeutet...

Ohne funktionierendes Sexualleben, wenn es dann einem wichtig ist, hällt die Bez. nichtmehr lange.

Antwort
von eetii, 157

Ich würde ihm ganz klar sagen das er aufhören soll und wenn er das nicht macht würde ich lauter werden und aufstehen und mich woanders hinsetzen damit er merkt das ich es ernst meine

Antwort
von Wuestenamazone, 64

Setz Grenzen. Ein NEIN ist ein NEIN und das muß er hinnehmen. Das geht nicht wenn du dann am Ende doch mitmachst.

Also das nächste Mal bleib beim nein. Es wäre auch nicht verkehrt mit ihm zu reden.

Irgendwann hört er nicht mehr hin und dann ist das ne Vergewaltigung. Aber nicht wenn du immer nachgibst.

Das macht dich nicht glaubhaft. Eine Entschuldigung und gut.

Nee also bei mir hätte der das einmal gemacht und nie mehr wieder. Wenn du nachgibst bist du selber Schuld. Sorry wenn ich das so sage.

Bleib standhaft und gib nicht nach. Der macht was er will und das geht gar nicht-

Antwort
von ILoveCandy, 129

sag ihm klipp und klar dass du das nicht möchtest. Wenn du nicht möchtest dann hat das wohl einen Grund und das sollte er akzeptieren.Steh auf oder  droh ihm auch damit sonst nachhause zu gehen wenn er nicht aufhört.

Er hat kein Recht dich dazu zu zwingen . Wehr dich oder werde etwas lauter. Nein heisst Nein und das sollte er als Freund akzeptieren sollen

Antwort
von VisionDativ, 70

Du solltest ihn abschreiben.

Der sieht Dich lediglich als Matratze und schert sich einen feuchten Kehricht um Deine Wünsche oder, wie in beschriebenem Fall, um Deine Einwände.

Erst abspritzen und sich hinterher entschuldigen ist möglicherweise eine Art postkoitale Depression, aber ich bezweifle das. Der ist einfach nur oberflächlich und komplett schwanzgesteuert.

Ich habe schon teilweise sehr seltsame Geschlechtsgenossen....

Antwort
von Homesweethome92, 91

Sprech sofort mit ihm bevor es wieder so kommt.
Mach ihm klar das Nein, Nein heisst und er sich damit strafbar macht dich dazu zu zwingen.

Ich würde mir das an deiner Stelle nicht mit angucken und Schluss machen aber jedem seine Sache

Antwort
von sanni3107, 85

Ganz ehrlich? Wenn er dein NEIN nicht akzeptieren will, dann geh.
Das grenzt ja schon an Vergewaltigung...
Sprich mit ihm in einem ruhigen Moment darüber und sage ihm was du davon hälst! Und wenn er es nicht versteht/akzeptiert dann ist er nicht der Richtige...

Antwort
von hamsey11, 90

Wehr dich. Wenn du nicht willst darf er dich nicht dazu zwingen.

Antwort
von Captainbubble, 74

Du musst dich währen und mal lauter werden !

Antwort
von Empylice, 72

Der hat ´ne Meise, sry. Schieb den ab, das ist ein potenzieller Vergewaltiger.

Antwort
von MrMuffin1, 93

Notgeil. Wie lange seid ihr schon zusammen? Mach ihm klar das du das nicht willst - sonst mach einfach Schluss.

Antwort
von skyberlin, 56

Das grenzt an Nötigung und Missbrauch, auch wenn es Dein Freund ist.

Welche Beratungsstelle für Mädchen ist in Deiner Nähe?

Geh dahin, weil aus diesem brutalen "Spiel" kommst Du alleine nicht raus.

Vielleicht braucht er es, Dich zu nötigen, aber das ist nicht vertretbar, also hol Dir Hilfe von außen!

Antwort
von schlaumi123456, 74

voll auf die 12 dann ist ruhe

Antwort
von Dennissan, 76

Schluss machen ubd mit mir weiterversuchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community