Frage von kirachanni, 61

Mein Freund will nicht dass ich in die Psychiatrie gehe?

Ich habe schwere Depressionen&noch ein paar andere Psychische Störungen, die ich hier nicht weiter aufzählen möchte, da sie noch nicht diagnostiziert sind, weil sich viele Krankheiten sehr ähnlich sind(aber im Moment steht der Verdacht Muliple Persönlichkeitsstörung) Ich habe starke Selbstmordgedanken und wurde Zwangseingewiesen als ich mein Leben beenden wollte. Er sagt ich brauche keine Psychiatrie und soll einfach eine Ausbildung machen usw. Er versteht einfach nicht wie es mir geht er sagt er ist ja immer für mich da und er will mich aus den jahrelangen schweren Depressionen holen. Er sagt ich brauche auch kein Antidepressiva und keine weiteren Medikamente. Er versteht es einfach nicht. Wie kann ich ihm das denn erklären dass ich in die Psychiatrie muss oder ich mich sonst wahrscheinlich umbringen werde.? Wie erkläre ich alles wie erklärt man Depressionen ?

Antwort
von newcomer, 32

sag es ihm durch die Blume "wenn du riskieren möchtest mich zu verlieren und dann einen Kranz für meine Beerdigung zahlst bleib ich zu Hause, wenn du aber möchtest dass mir professionell geholfen wird und wir eine gute Zukunft gemeinsam verbringen dann lass mich zur Psychatrie, entscheide jetzt"

Antwort
von guruguddy, 21

Menschn die normal sind können es oft nicht nachvollziehen wie es anderen geht..Wie erklärt man es .Einfach nur genau das sagen

was Du hier geschrieben hast

Antwort
von Julischka, 18

Da kann sich ein Außenstehender nicht reinversetzen ...wenn du jetzt in der Klinik bist bzw. eingewiesen wirst , dann hast du dort Therapien . Unter anderem auch Sitzungen mit einem Psychologen / Facharzt ... dem schilderst du dein Problem mit deinem Freund . Es gibt dann die Möglichkeit , dass dein Freund an einer Besprechung teilnehmen darf bzw. sich die Psychologin allein mit ihm allein unterhält ... nach so einer Aufklärung  kann er besser mit dir umgehen , sieht vieles anders und kann dich richtig unterstützen ... LG

Antwort
von ND192, 30

Es ist immer sehr schwer für Außenstehende zu akzeptieren, dass  man schwer krank ist. Bitte eine nahestehende Person, die dich unterstützt,  mit deinem Freund zu reden ubd ihm dein Erkranken mäher zu bRingen.  Setze dich selber nicht unter Druck und versuche nicht immer, ihm zu erklären, dass du krank bist. Seine Ablehnung wird dich nur verunsichern und stressen. Konzentriere dich auf deine Gesundheit, lasse dir bitte nicht einreden, du bräuchtes keine Therapie o.ä. 

Kommentar von kirachanni ,

Er meint es auch nicht böse also wird nicht aggressiv er sagt nur immer ich darf nicht in die Psychiatrie bzw soll arbeiten gehen statt in die Psychiatrie. Und dass er mein Psychiater spielt und das  sich keine Tabletten nehmen soll 

Er versteht nicht wie ernst ich das alles meine.

Antwort
von ZeRaT, 21

Ich denke bei ihm drückt der Schuh ganz woanders. 

Er kann damit nicht umgehen, er will einfach das alles wieder so wird wie früher. Einfach und sorgenfrei. Zieh ihn mal beiseite, nur ihr 2 und erklär es ihm einfach mit deinen Worten das es dir gerade echt beschissen geht und du unbedingt seine Unterstützung brauchst. 

Ich hab zwar schon oft von Depressionen gehört aber damit anfangen kann ich nichts. Wie kommt der Gedanke an Selbstmord in einem hoch? Wieso ist sie so unglücklich? Liegt es an mir? Werde ich sie noch sehen wenn sie in Behandlung ist? Wie lange ist sie weg? Ist hinterher alles wieder gut? Was kann ich machen das es ihr besser geht? Liebt sie mich noch wenn sie zurück ist? ........ das sind fragen die ich mir stellen würde wenn ich in seiner Situation wäre. Versteh ihn doch er ist einfach überfordert mit der ganzen Sache 

Ich wünsche euch alles gute =)

Kommentar von kirachanni ,

Wieso wie früher ? Wir sind noch nicht lange zusammen & erwachsen auch nicht ich habe seit Jahren schwere Depressionen. Ich kann nicht mal arbeiten gehen ich komme nicht mal aus dem Bett. 1 mal in der Woche an guten Tagen für 1h kann ich dann raus dann bekomme ich wieder Heulkrämpfe.

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass es besser wird er hat vielleicht einfach recht 

Antwort
von fiwaldi, 34

Das sieht wirklich kritisch aus.

Sage es ihm, wann du rein gehst und höre nicht auf seine Einwände. Die Ablehnung halte ich für total egoistisch und ohne jeglichen Weitblick.

Scheinbar braucht er auch eine Therapie, wenn er so kurzsichtig ist.

Antwort
von mau339, 21

Sag ihm das so wie du es hier geschrieben hast.
Ich verstehe ihn, dass er dir helfen will das problem ist nir er kann dir nicht auf diese weise helfen und dennoch gibt seine existenz in deinem leben dir kraft sag und zeig ihm dies
Ich finde es super das du dir helfen lässt

Antwort
von alarm67, 20

Die Doktoren wissen in der Regel wohl ein bisschen besser Bescheid als Dein Freund!

Lasse Dich nicht beirren/verwirren!

Ich finde die Aussagen Deines Freundes im Übrigen unverantwortlich!!

Ich drücke Dir fest die Daumen, eine gute Genesung, alles wird wieder gut!

PS: Denke mal ernsthaft über diesen "Freund" nach!

Antwort
von einbaum23, 25

moin, ich persönlich würde deinem freund zustimmen das brauchst du echt nicht auch wenn ich absolut nachvollziehen kann das depressionen nicht so leicht verdrängt sind, ich würde halt versuchen dem problem weswegen es dir schlecht geht selber oder mit der familie oder freunden je nach dem was besser ist auf den grund zu gehen und nach verbesserungen zu suchen. medikamente machen einen auf dauer echt nur kaputt und die psychatrie naja. Jeder hat seine meinung,.

hoffe konnte irgendwie helfen 

lg

Kommentar von newcomer ,

wenn du mal selbst erlebt hast was Depressionen aus Personen machen würdest du dem Freund niemals zustimmen.
Meine Tochter würde schon längst tot sein wenn sie nicht schon seit einigen Monaten psychologische Betreuung bekommen würde.
Ich als Vater könnte mir das nie verzeigen ihr diese Hilfe nicht ermöglicht zu haben

Kommentar von kirachanni ,

Ich habe keine Familie wurde jahrelange Misshandelt weswegen ich jetzt die Multiple Persönlichkeitsstörung habe

Und Svv und mehrere Suizid versuche. Ich schaffe es nicht mal aus dem bett zu kommen 

Kommentar von newcomer ,

eben deshalb ist professionelle Hilfe dringend nötig. Du könntest einige misshandlungen deinem Freund erzählen damit er auch begreift wie dringend Hilfe ist

Kommentar von einbaum23 ,

oh ok das wusste ich nicht und ich kann es durchaus nachvollziehen, aber dennoch halte auch wegen persönlichen erfahrungen solche hilfe nicht für die beste, dennoch verstehe ich natürlich was du meinst

Kommentar von kirachanni ,

Einbaum du hast recht. Es wird nichts helfen egal ob ich In therapie bin oder nicht. Tabletten helfen bestimmt auch nichts.

Es wird gar nichts mehr helfen man kann das nie wieder heilen. 

Danke für die antwort du hast mir die Augen geöffnet.

Ich komme nicht mal mehr aus dem Bett Weil ich nur weinen muss als ob da eine Klinik oder ähnliches hilft.

Endlich öffnet mir jemand mal die Augen !

Ich werde mich gehen die Therapie und die Tabletten entscheiden !

Es wird eh nie wieder Was helfen , das Leben ist nicht für jeden was , ist was dran .

Kommentar von einbaum23 ,

es war nur meine meinung und absolut nicht böse gemeint. Entschuldigung, aber da brauchst jetzt nicht meine meinung als respketlos und offensiv gegenüber dir zu sehen

Kommentar von alarm67 ,

Einbaum man sollte vorsichtig mit Kommentaren sein, auf dessen Auswirkungen Du dann keinen Einfluss mehr nehmen kannst!!!!

Einer schwerstkranken eine Therapie, ohne das Du diese Person kennst, ausreden zu wollen, finde ich unverantwortlich!!!

Das wäre so, als wenn Du einer krebskranken Person das Krankenhaus und die OP ausreden würdest, weil Du schon mal schlechte Erfahrungen damit gemacht hast, denn der Nachbar ist ja trotzdem verstorben!!!

Antwort
von Laurus7, 14

die frage ist wieso versteht er das nich ? ich doch völlig klar ?

Kommentar von kirachanni ,

Naja ich kann mir vorstellen dass es sich keiner Vorstellen kann wie es einem geht wenn man es selbst nicht kennt. Also das Gefühl. Und es sind eben nicht nur die schweren Depressionen, es geht über Esstörung Svv , MPs/Dis Borderline usw hinaus 

Kommentar von Laurus7 ,

ja aber auch wenn ich das gefühl selbst nich kenne sollte ich so emphatisch sein, dass ich es trotzdem verstehe wenn meine Freundin in eine Psychiatrie will. ich mein du sagst ja schon selbst du willst da hin und ich schätze mal alle außer er sind deiner Meinung ? was denkt er wer er is besser zu wissen was du brauchst Alls du und alle sonst .... 

Kommentar von kirachanni ,

Nein . Ich denke eh es gibt kein hoffnung mehr bis auf Suizid. Mein Psychiater sagt ich soll in eine Psychiatrie und Tabletten bekommen . Habe das so als letzten Ausweg gesehen aber wenn das ja eh nicht helfen soll kann ich mich ja direkt umbringen. Wollte aber wenigstens den letzten Versuch machen aber anscheinend interessiert es ja mal wieder keinen wie ernst ich das meine 

Kommentar von Laurus7 ,

ich glaub du verstehst mich etwas falsch.... ich hab doch nich gesagt das das nich hilft ? sondern eben das es doch klar is das du das machen musst damit es dir irgendwann besser geht ! es geht ja darum das ich mich frage wieso dein Freund das nich auch so sieht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten