Mein freund will ins "bordell" ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Das kommt leider häufig vor, dass von der Frau zwar unbedingte Enthaltsamkeit und Keuschheit verlangt wird, die Männer für sich allerdings sämtliche Freiheiten fordern.

Das Einzige, was an Deiner Situation ungewöhnlich ist, ist die Tatsache, dass er Dich in seine Pläne einweiht und (zumindest so tut als ob er) um "Erlaubnis" fragt. Die meisten Männer gehen ohne Wissen und Erlaubnis ihrer Freundinnen und Frauen ins Bordell - und vor allem am späteren Abend sind die einschlägigen Puffs voller junger Moslems - und die gehen da nicht nur zum kucken hin...

Du solltest Dir darüber im Klaren sein, dass er die Möglichkeit einfach und unkompliziert Sex zu kaufen, auch nach Eurer Heirat wahrscheinlich nicht ungenutzt lassen wird und wenn ihm dann der Sinn nach Abwechslung steht, Du Deine Tage hast, schwanger oder müde bist, darauf zurückgreifen wird.

Entweder Du forderst "gleiches Recht für Alle" und hast auch Deinen Spaß oder Du suchst Dir einen Freund und zukünftigen Ehemann, der ein ausgeglicheneres Rollenverständnis hat.

Ich gehe zwar auch gerne in Swinger-, FKK- und Saunaclubs (letztere sind eine Art Bordell) - aber meine Frau und ich haben uns nach 20+ Jahren Beziehung darauf verständigt, dass wir uns BEIDE auch unverbindlichen Sex mit Dritten gönnen.

Wenn er JETZT SCHON mit solchen Ideen kommt, für Dich aber Keuschheit fordert, dann sehe ich für eine Beziehung auf Augenhöhe schwarz! Abgesehen davon solltest Du Die überlegen, ob Du DEIN Leben selbst bestimmen oder von Ehemann, Eltern, Imam, Tradition oder tausend Jahre alten Märchenbüchern bestimmen LASSEN willst!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

An der Stelle geht es deinem Freund einfach nur um seine Befriedigung. Das sollte dir klar sein. Inwiefern man das dann mit Liebe in Verbindung bringen kann, ist fraglich. Allerdings halte ich persönlich auch nichts davon, wenn man einander versprochen ist. Denn ihr kennt euch doch noch gar nicht, beziehungsweise wirklich kennenlernen tut ihr euch doch erst nach der Ehe. Er weiß noch nicht was deine sexuellen Vorlieben sind und das was du im Alltag gerne magst, genauso wenig wie du weißt worauf er steht und was er mag.

Eigentlich ist es ein Hilfeschrei und er suchte eine Lösung für sein Problem und fragte Dich.

Würdest Du nicht bis zur Ehe mit dem Sex warten wollen, dann müsste er seine natürlichen Bedürfnisse nicht anderswo abdecken und Du dann auch nicht. 

So wie es klingt will er Dir ja treu bleiben und nichts hinter Deinem Rücken machen, also wäre dies ein Kompromiss.

Dass die Vorstellung für Dich natürlich nicht sonderlich angenehm ist, ist nachvollziehbar...aber ich denke Du musst Dich entscheiden....entweder vergnügt ihr euch im Bett gemeinsam oder er wird in diesen 3 bis 4 Jahren seinem Druck nicht stand halten können.

Denn Männer haben mit der Enthaltsamkeit sehr viel mehr Mühe als Frauen...ich hörte schon und kann mir dies vorstellen, dass es physisch schmerzhaft ist, wenn ein Mann zu lange keusch leben muss.

Darum finde ich dies ein faires Angebot, er achtet auf Deine Bedürfnisse und sucht sich für seine eine Dienstleistung.

Also 3-4 Jahre jungfräulich zu leben ist schon eine Herausforderung für jemanden, der Lust auf Sex hat. Und Selbstbefriedigung ist nicht das gleiche.

Sex ist ja nicht nur physische Orgasmus, das ist auch Austausch, Körper-Kommunikation, Haut an Haut, Endorphinproduktion.

Jemandem, der gerne mit einem anderen Menschen sprechen würde, hift es auch wenig bis garnicht, wenn er 3-4 Jahre lang Selbstgespräche führen kann oder sich nur Videos ansieht, auf denen andere Leute miteinander reden.

Ob das nun NORMAL ist oder nicht - die Frage ist relativ. Für dich scheint es nicht normal zu sein, sonst würdest Du es nicht ablehnen. Er findet es normal, sonst würde er dieses Bedürfnis nicht artikulieren.

Was äußerst positiv ist: Er spricht mit Dir darüber, er fragt dich nach deiner Meinung. Wenn bei ihm ankommt, daß Du ihn allein schon für die Frage für spinnert und krank hälst, wird er genau das machen, was Du vermeiden willst. Er wird es heimlich machen, um einem Konflikt aus dem Wege zu gehen.

Wenn beiderseitige Jungfräulichkeit bei der Eheschließung für dich ein Herzenswunsch und Voraussetzung ist, für ihn aber nicht, dann solltet ihr euch überlegen, ob ihr wirklich ein gemeinsames Fundament für die Ehe habt.

Ja das ist Normal, weil du dein und sein natürliches Lust-Verhalten blockierst. 

Das Problem ist eigentlich nicht dein Freund, sondern eure blinde Ernsthaftigkeit zum Islam, mit seiner verkommenen Moralvorstellung und Ideologie.

Würdest du jetzt ein modernes Leben führen, müsste er nicht ins Puff, du müsstest dich nicht sorgen und ihr wärt ein glückliches Paar.

Der Islam aus dem 6 Jahrhundert, steckt heute immer noch im 6 Jahrhundert.
Nix dazugelernt!


naja also das is echt ne schwierige Situation...

also erst mal würde ich schon mal würdigen, dass er überhaupt fragt.. scheint also schon mal ein ehrlicher Kerl zu sein

daraus das er anscheinend ja sex vor der Ehe haben darf schätze ich er ist kein Moslem (?) dann kann es durchaus eher schwer für ihn sein, da in der heutigen zeit sex schon ab eher frühem alter ganz normal ist und viele mit einem offenen Umgang zu sex und generell Sexualität aufwachsen.

und es stimmt schon, das man gewisse Bedürfnisse hat (auch als Frau) man kennt diese aber eben erst wenn man schon mal welchen hatte... 

ich persönlich könnte mir absolut niemals 3-4 Jahre ohne sex vorstellen das fände ich absolut furchtbar 

aber ohne dich und deinen glauben in irgend einer weise infrage stellen zu wollen: wie genau fasst du das denn auf mit dem kein sex vor der ehe ? gilt gegenseitiges befriedigen auch schon als sex ? (das wäre ein Kompromissvorschlag den du ihm machen könntest falls das mit deinem glauben zu vereinbaren ist)

wenn nicht dann würde ich für ihn noch kurz ansprechen das puff besser is als irgendeine aus ner bar (weil im puff "professionell" und ohne jegliche gefühlsbasis) aber ich kann dich schon sehr gut verstehen das du das nich möchtest ...

ihn kann ich aber auch verstehen dass er es möchte ..

ich würde dir auf jeden fall raten gaaaanz viel und in ruhe mit ihm darüber zu sprechen. vielleicht kommt ihr gemeinsam auf eine gute Lösung 

ich wünsch dir ganz viel Glück dabei !

Kommentar von Bartstoppel1902
14.10.2016, 14:45

Ich denke das es nur eine "hop" oder "top" Entscheidung geben kann. Wenn Sie Ihn den Puff zulassen würde, würde die Beziehung wohl zu sehr darunter leiden bzw. daran zerbrechen. Die Belastung ist denke ich gerade dann, wenn man so eine Haltung zur sexualität hat, zu groß.

0
Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:54

Er ist auch moslem und auch jungfrau gegenseitige selbstbefriedigung kommt auch nicht in frage ich selbst bin jetzt nicht der gläubigste und religiöster (wenn das so heist) mensch auf dieser erde aber mir ist es wichtig bis zur ehe jungfrau zu bleiben und von keinem jungen bis dahin angepackt zu werden... er weiß auch nicht wie sex ist er ist jungfrau 

0
Kommentar von ThenextMeruem
14.10.2016, 17:06

Vollkommen verständlich, dass du eifersüchtig bist, das wäre sogut wie jeder. Eifersucht ist eigentlich nicht mal das richtige Wort dafür, es ist eher verletzend. Ich bin ein Mann und hatte auch schon Sex, aber wenn es aus irgendeinem Grund nicht mehr gehen würde mit meiner Freundin zu schlafen, würde ich das halt nicht mehr machen, selbst wenn es bis zu meinem Lebensende so ist. Ich liebe meine Freundin über alles und ich finde die Vorstellung eklig, mit einer anderen Sex zu haben.

0

ob ich es oke finden würde wenn er ins puff gehen würde.. IST DAS NORMAL?

Das ist meschugge und absolut nicht normal!

DER SPINNT DOCH oder denke ich nur so?

Ja, der spinnt. Wie übrigens viele muslimischen Männer, die sich selbst das Recht herausnehmen, ihre sexuellen Bedürfnisse kreuz und quer zu befriedigen, wann, wo und mit wem auch immer ihnen der Sinn danach steht (die Frau, die sich darauf einlässt, ist natürlich in ihren Augen eine Bitch), aber eine Jungfrau heiraten möchten.

Verkorkste Doppelmoral :-((((

Kommentar von Mirtaslil
14.10.2016, 14:36

er will ja sex mit ihr...sie will nichts bis zur hochzeit

1
Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:38

Bin ganz deiner meinung 

Hätte auch niemals gedacht das er einer von denen ist

0
Kommentar von ThenextMeruem
14.10.2016, 17:20

Naja, du heiratest ihn, weil du ihn Liebst, nicht wegen dem Sex. Sex ist wichtig, einwenig, aber ein Scheidungsgrund (nicht Trennung!) ist es einfach nicht, da gehört viel mehr dazu

0

Ja, wenn ihr erst in 3 oder 4 Jahren heiraten wollt und er bis dahin enthaltsam sein soll...

Ist doch allemal besser als eine Affäre zu beginnen.

Und vergiss nicht: er ist ehrlich zu Dir und redet mit Dir darüber!

Mit verlaub. Es ist allenfalls höflich bis zur Ehe zu warten. Wenn du scharf auf ihn bist, vernasch ihn doch trotzdem. Wenn du aber darauf bestehst kannst du das auch gerne lassen. Ist deine Sache, sollte aber auch wirklich deine Entscheidung sein. Und ich finde er sollte machen was er will. Es ist wirklich nichts dabei. Die Frauen machen das freiwillig, er liebt dich in dem Fall trotzdem also wo wäre das Problem? 

Also da läuft aber was verkehrt bei euch
Entweder akzeptiert ihr euch wie ihr seit u d geht auf die Bedürfnisse des anderen Ein oder lasst es ganz

Entweder: du lässt ihn ran weil er keine 4 Jahre warten wird
Oder: er respektiert deinen Wunsch und bleibt enthaltsam

Ein Zwischending wäre für mich als man unbefriedigend und für dich als Frau anscheinend inakzeptabel

Dann sucht euch beide Partner die besser passen

Hallo Konyali,

ich kann deinen Freund denke ich ganz gut verstehen. Ich würde auch nicht noch länger auf Sex verzichten wollen. Vor allem nicht dann, wenn ich den Grund nicht nachvollziehen kann.

Ich denke wenn du es Ihm erlauben würdest, würde das euerer Beziehung erheblich schaden. Allerdings denke ich auch, dass wenn er den Wunsch äusert, sich den Sex früher oder später holen wird, egal wie und von wem.

Du musst dich also entscheiden ob die Liebe zu deinem Freund größer ist oder die zu deiner Religion. Bzw. du musst abwiegen ob es deinen Freund Wert ist, deine Werte über den haufen zu werfen.

Zum schluss noch meine Meinung:

Wenn die menschen mehr fic*en würden und weniger beten, hätten wir deutlich weniger Kriege auf der Erde.

Kommentar von Captainfresch
14.10.2016, 15:26

Den letzten Satz muss man sich eigentlich tätowieren lassen 😜👍

1
Kommentar von ThenextMeruem
14.10.2016, 17:12

Nein, wenn die Menschen weniger Kriege führen würden, hätten wir weniger Kriege. Die meisten religiösen Terrororganisation sind aus Geo-Politischen Auseinandersetzungen entstanden, nicht wegen der Religion an sich

0
  1. Nein, würde ich ihm nicht erlauben.
  2. Ich kann ihn aber verstehen. Sex ist was tolles und schönes und ich würde auch keine 4 Jahre drauf verzichten wollen.
  3. Problempunkt ist letztendlich "nur" eure Religion.
  4. Wenn ihr "so religiös" seid, dass ihr das Verbot wirklich einhalten wollt (wovon ich nichts halte, aber das müsst natürlich ihr wissen), dann hat er sich auch dran zu halten. Aus, Ende. Wie sind denn Bordellbesuche mit der Religiösität zu vereinbaren?
Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:31

Ich werde mich auf jeden fall daran halten nur er hält davon nichts

0
Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:40

Wir studieren beide noch, studium und ehe würd nicht klappen 

0
Kommentar von konyali40
14.10.2016, 15:02

Vielen dank ich weiß ihr wollt nur helfen aber ich bin noch 18 an erster stelle will ich meine schule abschließen und später an ehe und das ganze denken deswegen auch die 4 jahre die ich noch warten möchte.. und wenn ich heiraten sollte ,sollte auch alles perfekt sein so das wir alles machen können was wir wollen

0

Das hat er zu unterlassen, genauso wie du nicht so verklemmt sein solltest!

Nunja...was das sexuelle angeht, sollte man sich schon einig sein.

Er möchte, du nicht. Er versucht ja schonmal nicht, dich zu überreden. Das ist doch schön. Er ist ehrlich und sagt es dir. Das ist auch schön.

Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten.

Du erlaubst ihm, seine sexuellen Bedürfnisse anderweitig zu befriedigen, bis er das mit dir machen kann. Und zwar ohne, dass er dabei ein schlechtes Gewissen haben muss. Die Bedürfnisse sind ja nichts unnormales, sondern völlig natürlich. Im Endeffekt würde er damit einfach nur eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Das heißt ja nicht, dass er dich deswegen weniger liebt. Manche Menschen gehen  ja auch auswärts essen, wenn sie die entsprechenden Gerichte zu Hause aus irgendeinem Grund nicht kriegen.

Oder du erlaubst es ihm nicht. Dann macht er es eben heimlich, oder er sagt früher oder später, dass er dich lieber verlässt, als dich zu hintergehen.

Das ist dann eben so das Problem mit eurer Religion. Du nimmst diese spezielle Sache sehr ernst, er sagt sich vermutlich, dass es nicht sonderlich zeitgemäß ist (ist es auch nicht, wenn man die Gründe bedenkt, wieso man früher jungfräulich in die Ehe gehen sollte...es wurde aber auch da schon immer bei Männern mal das ein oder andere Auge zugedrückt). Man muss sich bei sowas einig sein, auf die eine oder andere Weise und Kompromisse finden, mit denen beide leben können. Wenn man das nicht kann, wird es ohnehin früher oder später vorbei sein, denn das ist ja keine kleine Sache, wie die Sorte der Zahnpasta, sondern etwas ganz grundlegendes, sowohl in der Beziehung als auch im individuellen Mensch-Sein.

Ich würde meinem Mann erlauben, seine sexuellen Bedürfnisse wo anders zu befriedigen, wenn ich das aus welchem Grund auch immer nicht kann oder will.

Kommentar von ThenextMeruem
14.10.2016, 17:09

Es sind Bedürfnisse, ja das stimmt, aber er muss ja nicht auf Orgasmen verzichten, Selbstbedienung steht auch zur Debatte. Da er auch noch Jungfrau ist, wird es jetzt schon nicht so schlimm sein noch 3 Jahre zu warten.

0

Er ist denke uch auch moslem? Das selbe sieht der koran übrigens auch für männer vor...kein sex vor der ehe! Je nachdem wie wichtig dir deine religion ist wäre es ein grund die verlobung zu lösen.

wie alt seid ihr denn. wenn er nicht kriegt, was er möchte, dann geht man halt im bordell. das ist nicht verboten in Deutschland.

Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:34

Er 20 

Ich 19

0

Ich weis nicht ist bei euch nur der Sex verboten..oder das ganze drumrum auch?.....also ich möchte dich nicht verletzen aber ab einem Gewissen alter ist es normal das man sex will/braucht....und er wird es aufjedenfall tun ob heimlich oder nicht

Sagt eigentlich eine Frau - Du bist jetzt 18, ist das richtig? - von sich Zitat:
ich bin moslem -  oder sagt sie eher ich bin muslimischen Glaubens bzw. Muslima?

Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:42

Man sagt eigentlich Muslima hab mich falsch ausgedrückt 

0

Ich finde Religion von Vorgestern sowas von Piiiiiep.

Ihr könnt auch Niemandem versprochen sein. Das verstösst gegen das Grundgesetz.

So eine elendige Piiiiep kann doch Religion sein. Muss aber nicht.

Sucht euch doch eine freundliche Religion, wo euch ein freundlicher Buddha anlächelt.

Kommentar von konyali40
14.10.2016, 14:44

VERSPROCHEN HEIST DAS MAN SICH GEGENSEITIG EIN VERSPRECHEN ABGIBT DAS MAN BIS ZUR EHE WARTET. WIR WOLLTEN DAS BEIDE VON UNS AUS KEINER HATTE DA ETWAS ZU SAGEN, WIR HABEN UNS SELBER KENNENGELERNT UND WOLLEN UND VERPRECHEN PASS MAL AUF DEINE WORTE AUF

0
Kommentar von Lili0484
14.10.2016, 15:04

SKR700 : Was ist das jetzt bitte für ein sch***- Kommentar?!

1

Lass ich  doch gehen ins Puff, aber dann kannst du die Beziehung gleich beenden, denn dann liebt er dich nicht, da ist er nur auf seinen Vorteil aus. Schon der Gedanke dass er das machen möchte, zeigt dass er keinen Charakter hat.

Suche dir einen Freund der dich verdient. Alles Gute

Kommentar von Ranzino
14.10.2016, 14:32

Ups, würdest du denn ~ 4 Jahre lang auf Sex verzichten ?

3
Kommentar von Mirtaslil
14.10.2016, 14:33

plus die 2 die sind zusammen sind macht das 6

2

Was möchtest Du wissen?