Frage von Mel1985, 105

mein Freund will die abtreibung?

Hallo ich bin 31jahre alt und weis jetzt seit Freitag schwanger bin es war nicht geplant und der Schock sitzt tief von dem Mann was ich schwanger bin mit dem bin ich noch nicht einmal richtig zusammen es läuft zwar wirklich gut und wir mögen uns total gern und es ist auch der Mann mit dem ich alt werden möchte wir kennen uns jetzt schon fast seit einem Jahr am Anfang konnte er sich nie entscheiden weil er bis vor eineinhalb Jahren noch in einer Beziehung war mit der Frau war er 13jahre zusammen und hatte ihr auch einen Heiratsantrag gemacht aber sie hat ihn dann verlassen und seit Jänner hatten sie wieder Kontakt und sie wollte ihn unbedingte wieder zurück aber im August hat er sich dann doch für mich entschieden aber wir wollten es langsam angehen und seit einem Monat läuft es wirklich perfekt bis zu diesem Zeitpunkt wo er erfahren hat das ich schwanger bin aber seine erste Reaktion war zuerst total nett und hat auch gesagt das wir das schaffen und irgendwie freut er sich und wir werden gute Eltern usw. Doch am Sonntag auf einmal der sinneswechsel er war total grantig und sagte zu mir im kotzt das alles so an und ob ich schon über eine Schwangerschaftsabbruch nachgedacht hätte und jetzt geht es mir noch beschissener wie vorher und weis gar nicht was ich machen soll hätte heute einen Termin bekommen für die Abtreibung und das hab ich ihn dann auch gesagt dann sagt er wieda das muss ja nicht heute sein wir haben ja noch Zeit 

Antwort
von Kajjo, 35
  • In Deutschland hat jede Frau die freie Wahl, eine Schwangerschaft auszutragen oder abzubrechen. Diese freie Wahl sollte sie nutzen und dabei ihre Lebensziele und Lebensplanung, ihre eigenen Ansichten und Wertvorstellungen, ihre wirtschaftliche Lage und die eventuelle familiäre Zukunft und Partnerschaft berücksichtigen. Schwangerschaftsabbrüche sind immer eilig. In Deutschland gilt die strenge Fristenlösung, nach der Abbrüche nur bis zur 12. Woche nach Empfängnis erlaubt sind.
  • Du solltest zuunächst FÜR DICH ALLEINE entscheiden, ob du ÜBERHAUPT und ob du JETZT und VON DIESEM MANN ein Kind bekommen möchtest. Fühlt es sich für dich richtig an? Freust du dich irgendwie über die Schwangerschaft? Wolltest du immer schon Kinder haben? Kannst du dir vorstellen, auch in anbetracht von Wohnsituation, Partnerschaft, Beruf und Karriere, diese weitreichenden Umstellungen gerne anzunehmen, die ein Kind mit sich bringt?
  • Im zweiten Schritt solltest du dann deinen Partner einbeziehen in die Überlegungen. Was spricht für, was gegen ein gemeinsames Kind? Er steht anfangs unter Schock, das ist normal. Ihr müsste zusammen ergründen, ob ihr euch ein gemeinsames Kind vorstellen könnt. Wer er partout nicht will, musst du abwägen, ob du Lust hast, alleinerziehende Mutter zu sein? 
  • Die Entscheidung liegt alleine bei dir.
Antwort
von gri1su, 53

Das ist eine Frage, die du dir nur selbst beantworten kannst.

Zunächst einmal: Dein Freund hat dir da überhaupt nicht reinzureden - es ist einzig und alleine DEINE Entscheidung, ob du bereit bist, das Kind auszutragen, Verantwortung zu übernehmen und das Kind groß zu ziehen. 

Sicher wirst du Unterstützung bekommen, wenn du dich für das Kind entscheidest - von deinen Eltern, vom Jugendamt...

Und wenn du nicht in der Lage bist, das Kind groß zu ziehen - es gibt die Möglichkeit der Pflegefamilie, der Adoption.

Eine Abtreibung würde ich nur dann als allerletztes Mittel in Erwägung ziehen, wenn keine andere Möglichkeit gegeben ist.

Antwort
von Rabenfederchen, 45

Hey,

Ob du/ihr bereit seid für ein Kind liegt bei euch. Er anscheinend nicht. Bist du es? 

Dazu kommt noch, dass es dein Körper ist und nicht jeder mit dem Wissen klar kommt, sozusagen ein Lebewesen getötet zu haben. Kannst du damit leben? 

Eins sollte dir aber bewusst sein. Wenn du dich für das Kind entscheidest, könntest du deinen Freund verlieren.

Wenn du es haben willst:

Rede vielleicht noch einmal mit ihm über die Gründe, wieso er kein Kind möchte und versuche ihn zu überzeugen, wieso du nicht abtreiben willst.

Antwort
von Zissy174, 45

Was möchtest du jetzt von uns hören? Ja oder Nein? Das können nicht wir entscheiden, das musst du leider selbst tun so schwer es auch ist. Falls du aber einen Rat oder ähnliches von uns willst, dann solltest du zumindest dein Alter, Soziale Lebensumstände (Unterstützung von außen?) etc.
Lg Zissy174

Kommentar von Mel1985 ,

Ich habe da etwas falsch gemacht beim anmelden hab erst jetzt die Frage richtig erstellt 🙈

Antwort
von auchmama, 38

Dein Körper deine Entscheidung! 

Lass dich zu nichts zwingen.  Schlimmstenfalls leidest du ein Leben lang unter der Abtreibung!  Sowas ist kein Spaziergang 

Das sollte deinem "Freund? " doch hoffentlich auch klar sein! 

Hat er auch verhütet? Oder hat er dir die Verantwortung dafür auch allein überlassen? Er trägt nun 50 % der  Verantwortung mit, egal wie du dich entscheidest!  Lasst euch bei pro familia beraten! 

Alles Gute 

Antwort
von carn112004, 27

Hör ihm zu, rede mit ihm, aber Ignorier letztlich einfach was er sagt.

Das ist Überforderung mit der neuen Situation, da muss er sich erst noch dran gewöhnen, aber da er sich anfänglich freute, wird er das wohl noch.

Antwort
von 3lenaa55, 40

Ich kenne zwar nicht deine Lebensgeschichte, dein Alter und alles..aber ich bin immer der Meinung :,, derjenige der verkehren kann, kann auch ein Kind großziehen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten