Frage von Kissenhuelle, 145

Mein Freund verlässt mich wenn ich das Kind bekomme, was soll ich tun?

Hallo, ich hab ein Problem, wir haben bereits zwei Kinder und diese sind wundervoll. Doch nun bin ich wieder schwanger und mein Freund meinte Klipp und klar, dass wenn ich das Baby bekomme dann nur ohne ihn. Dies sagte er bereits beim zweiten und kam noch in der Schwangerschaft wieder, aber kann ich mich dieses mal darauf verlassen, dass er eventuell bei mir bleibt. Oder geht er entgültig? Ich habe ihn zur Liebe schon alle Unterlagen für einen Schwangerschaftsabbruch besorgt und für Freitag einen Termin gemacht. Aber tief in meinem inneren weis ich das ich es nicht kann. Ich bin in der 11 Woche und fühle mich so richtig schwanger. Wir haben es aber auch erst vor 8 Tagen erfahren, deswegen wird das alles knapp. Was soll ich tun? Ich bin mir aber auch ziemlich sicher das, dass ich ihn das mein Lebenlang vorwerfen würde. Wäre es zu egoistisch das Baby zu bekommen? Ich wünsch mir so gern noch eins aber schaff ich das mit drei Kindern auch alleine? Ich bin erst 29. mein großer ist 8 und der kleine wird 2. Achja sein Argument ist auch ständig in 2 Jahren könnte er sich das vorstellen.das ist doch blödsinn oder? Ich würde mich über ernsthafte Antworten sehr freuen. 

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Caila, 24

Du solltest schon die volle Wahrheit erzählen. 

Nämlich das  du die Spirale heimlich entfernt hast und es ihm erst Wochen später gebeichtet hast. 
Obwohl du schon beim 2. Kind wußtest das er nicht will. 

Sowas nennt man dann vertrauensbruch und wenn der Kerl dich diesmal entgültig verläßt dann selbst Schuld. 

Mir tun die Kinder leid die mit so einer Mutter aufwachsen müßen.  Wenn du schon so egoistisch deinem mann gegenüber bist, wie das wohl dann bei deinen Kindern ist...

Kommentar von Viowow ,

danke. wenigstens einer der sich die muhe macht das profil mal anzuschauen.

Kommentar von mimi142001 ,

ich bin der selben Meinung!

Antwort
von NosUnumSumus, 50

Wenn er der Vater ist, ist er gesetzlich dazu verpflichtet, finanzielle Unterstützung zu leisten.

Kommentar von ragglan ,

Er hat Unterhalt zu leisten. Aber dies kann er auch, wenn die beiden getrennt sind.

Umgangsrechte hat das Kind dennoch.

Antwort
von ragglan, 46

Ihn vorher verlassen. Egal, ob du dich für das Kind entscheidest oder dagegen.

Jemand, der dich in solch einer Situation auf diese Weise erpresst, scheinen deine Gefühle nur insoweit wichtig zu sein, wie sie ihm nutzen.

Kommentar von macqueline ,

Absolut!

Kommentar von Machtgarnix ,

stimme ich voll zu!

Antwort
von Dackodil, 51

Könntest du wirklich weiter mit einem Mann zusammen sein, der dich zu einem Schwangerschaftsabbruch genötigt hat?

Er offenbart so  den ziemlich miesesten Charakter, den man sich vorstellen kann.

Egal wie du dich entscheidest, mach die Entscheidung nicht von ihm abhängig. Horch in dich hinein, und tu, was dir nach reiflicher Überlegung richtig erscheint.

Und egal, wie deine Entscheidung dann ausfällt, schieß diesen üblen Vogel ab.

Eine unabhängige Beratung bei Pro familia könnte dir sicher helfen, deine Gedanken und Gefühle zu ordnen.

Kommentar von Viowow ,

ich finds viel mieser, was die te abzieht. offensichtlich ist dies schon das zweite kind, was sie ihm unterjubelt...

Antwort
von beangato, 34

Lass den Termin saussen. Bekomm das Kind und wirf Deinen "Freund" raus.

Es ist zu schaffen, 3 Kinder allein großzuziehen - ich hab das auch geschafft.

Kommentar von MarcoAH ,

Besser kann das nicht mehr beschrieben werden!!!

Antwort
von KariYagamie, 19

Er kann dich nicht dazu zwingen das Kind abzutreiben. Wenn er Dieters von dir verlangt, dann ist er nicht der richtige!
Und wie ich es aus dem Text lese, dann bist du nicht in der Lage dazu dein Kind abzutreiben!
Wenn es dir so schmerzt, dann mach es nicht du wirst es irgendwann bereuen. Vielleicht nicht heute oder morgen, aber in ein bzw. zwei Jahren.
Es ist möglich, alleine drei Kinder großzuziehen, aber man muss es wirklich wollen!
Ich wünsche dir alles gute und viel Glück!

Antwort
von teafferman, 49

Ich lese den Text nicht. Aus einem einfachen Grund: 

Dein Bauch gehört Dir. Punkt. 

Dann lass ihn ziehen. Er hätte ja regelmäßig ein Kondom über ziehen oder sich sterilisieren lassen können. 

Jaja. Deine Gefühle. 

Aber die Entscheidung kann Dir hier kein Mensch abnehmen. Steht uns nicht zu. 

Finanzen? Jo. Zahlen wird er müssen, wenn er der Vater ist. 

Er verdient nicht genug? Nun ja. Ein Familiengericht kann ihm Beine machen und die Aufnahme eines Nebenjobs einfordern. 

Nein. Die Zeiten, zu denen Frauen alleine für Verhütung zuständig waren, sind denn doch schon länger vorbei. An Kämpfe deswegen kann ich mich noch erinnern. Eine Wiederholung ist unnötig. 

Du liest, ich habe da kein Verständnis für. 

Für Erpressung jeglicher Art genauso wenig. Beides ist für mich ein Armutszeugnis. 

Kommentar von Viowow ,

hättest du den text mal doch gelesen. die te hat ihren mann nämlich schon zum zweiten mal aufs überlste betrogen, indem sie ihm ein kind unterjubelt.

Kommentar von teafferman ,

Das geht für mich nicht aus der Fragebeschreibung hervor. 

Kommentar von Viowow ,

richtig. aber aus der anderen frage, die sie davor gestellt hat. geh mal aufs profil der te, dann siehst du es;)

Kommentar von teafferman ,

Da kann aber das heranwachsende Kind Nichts, absolut Nichts für. Es ist auch nicht für die Erpressung des Freundes verantwortlich. 

Alle Drei, die Erzeuger und der Freund, sind erwachsene Menschen. Das kleine Wesen hingegen ist erst im Entstehen. 

Nein. Hier steht keinem Außenstehenden das Recht zu, den Moralapostel spielen zu wollen. Das bestreite ich. Denn darum geht es in dieser Frage nicht. 

Und der Freund fragt hier nicht. 

Antwort
von adianthum, 25

Wenn er sich von dir trennen will weil du das Kind bekommst- nur zu! Lass ihn ziehen.

Das ist immer noch besser, als wenn eure Beziehung daran kaputt geht, weil du die Abtreibung seelisch nicht verkraftest und er sich dann trennt, weil du dich so verändert hast weil depressiv.

Oder wenn du dich letztlich von ihm trennst, weil er dich dazu gezwungen hat

Antwort
von unknownLG, 66

Dein Freund kann dich nicht dazu zwingen das Kind nicht auf die Welt zu bringen. Wenn er in solch einer Situation nicht zu dir hält dann ist er nicht der richtige. Es ist alleine deine Entscheidung wie du jetzt vorgehen willst. 

Antwort
von Viowow, 14

was du tun sollst? verantwortung übernehmen. du bist selber schuld, wenn du deinem freund ständig kinder unterjubelst. also ehrlich.
sieh zu wie du es hinbekommst mit 3 kindern. du wolltest sie doch unbedingt.

Antwort
von punktchenp, 39

Dabei spielt dein Alter eine große Rolle 

Kommentar von ragglan ,

Wobei spielt ihr Alter von 29 Jahren eine Rolle?

Antwort
von Micha84w, 42

Lass dich nicht von ihm unter Druck setzen, du musst wissen ob du das Kind willst oder nicht. Es ist eine Entscheidung für dein Leben, denn du wirst immer wissen, dass du schwanger warst! Also hör auf dein Herz und nicht auf deinen "Freund"!

Antwort
von jodelblumenberg, 23

Was ist denn mit dem los? Meiner Meinung nach kannst du froh sein, den loszuwerden. Es ist allein deine Entscheidung, was mit dem Kind wird. Solltest du es bekommen und auch aufziehen wollen, dann habe keine Angst, es gibt einige Stellen, wo du Unterstützung und Beratung bekommst. Und wegen einem Mann....die meisten Männer- die guten Männer- haben kein Problem mit "fremden" Kindern, du brauchst also keine Angst zu haben, wegen dem Kind "zweite" Wahl zu sein.

Antwort
von MancheAntwort, 32

Gerade aus dem Grund solltest du das Kind austragen !

Ich finde es total sch.... wie sich dieser Typ verhält !

Antwort
von mimi142001, 25

Ihn verlassen!
Es ist eine Schande und Charakterlich auch sehr bitter von deinem Freund!
Wer Sex haben kann muss auch mit den Konsequenzen leben!
Hol dir Hilfe geh zu einer Beratungsstelle und rede offen und ehrlich mit den Leuten und auch über die Bedingung von deinem Freund!

Kommentar von Viowow ,

es ist eine schande und charakterlich unter aller sau, was die te gemacht hat. lies mal die andere frage....

Kommentar von mimi142001 ,

ok

Antwort
von Pfaffenhofener, 18

Schieß ihn in den Wind. Du schaffst das auch ohne ihn. So jemanden würde ich nicht an meiner Seite haben wollen...

Antwort
von Falkenpost, 29

Den Kerl ziehen lassen. Unbedingt!


Antwort
von bibslog, 22

Wenn er von dir verlangt das Kind abzutreiben dann vergiss den Typ!! Dein Kind ist viel wichtiger!

Antwort
von Chaos53925, 17

Wenn dein Freund so reagiert würde ich den erstmal an die Frische luft setzen, damit er nachdenken kann was er da falsch macht. Zu der Schwangerschaft möchte ich dir sagen: Hör auf dein Herz. Wenn du das Kind austragen willst dann mach es und lass dich nicht gegen deinen Willen zu einem Schwangerschaftsabbruch bewegen. Ich hoffe für dich, dass du das für dich richtige tust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten