Mein Freund und ich sind unter dreißig und wohnen zur Miete auch wenn wir uns Eigentum leisten könnten. Warum sagen einem alle das man was kaufen sollte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist durchaus sinnvoll, denn Eigentum kann einem keiner nehmen. Außerdem ist es wie eine Zusatzversicherunh. Wenn ihr im Rentenalter seid müsst ihr nicht von der kleinen Rente auch noch Miete zahlen, sondern habt ein eigenes Haus, wovon eure Kinder auch noch etwas haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Infomercial
19.08.2016, 23:08

Wer sagt, daß einem das Eigentum nicht genommen werden kann?

Zusatzversicherun??? Wie ist das denn zu verstehen?

Was ist mit Grundsteuer, Instandhaltungskosten, anteilige Sanierungskosten für Straßenanbindung, Schornsteinfeger, Wasser- Abwasser,.... Glaubst du wirklich, von 600 700 Euro Rente kann man ein Haus unterhalten UND noch davon leben?

1
Kommentar von Annnonymusss
19.08.2016, 23:14

zusatzversicherung(man kann das Haus jederzeit verkaufen und jahrelang von gutem Geld auf miete leben) Und man kann ein Haus gut davon erhalten.

0
Kommentar von Annnonymusss
19.08.2016, 23:32

Das stimmt. Ein Gewisses Risiko bleibt dabei immer, wer garantiert dir, dass die Miete konstant bleibt und die Mietkosten nicht explodieren, weil es immer mehr menschen und weniger immobilien gibt?!? alles positive und negative aspekte. das müsst ihr am Ende entscheiden. ich finde es sinnvoll eigentum zu haben.

0

Nein, das ist überhaupt nicht dumm! "Eigentum verpflichtet" sagt man so schön und da ist viel Wahres dabei. Ihr seid noch jung, wollt noch viel erleben und wer weiß, wo Euch der Job oder ein sonstiges Ereignis noch hinbringt. Mit einem Haus oder einer Eigentumswohnung seid ihr mehr oder weniger gebunden.

Wenn ihr den Gedanken, langfristig vielleicht mal Eigentum zu erwerben, attraktiv findet, legt jeden Monat einen Geldbetrag zur Seite und in 10 Jahren habt ihr eine ordentliche Summe, um dann immernoch kaufen zu können.

Sollten die Zinsen mal wieder hoch gehen, wird es sehr viele Menschen geben, die dann ihren Kredit nicht mehr bedienen können und mangels Nachfrage ihr Eigentum billig verkaufen müssen. Und dann seid ihr dran mit dem kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal ist Miete vorteilhafter, wenn man flexibel bleiben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann aber etwas nicht stimmen, denn viele und auch wir hier haben darüber eine ganz andere Auffassung.

Warte ggf. ab, bis die ersten Reparaturen kommen oder der Streit mit Nachbarn ausbricht und ein spontaner Wegzug nicht möglich ist!

Jeder Mieter ist da fein raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ihr schmeißt euer Geld dem Vermieter in den Rachen!

Was heißt ihr wollt euch nicht verpflichten?

Ihr habt euch bereits jetzt verpflichtet, per Mietvertrag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Infomercial
19.08.2016, 23:11

Ein Wohnraummietvertrag ist mit 3-Monatsfrist kündbar. Wo ist die Verpflichtung (im Vergleich zu nem 20-Jahres-Kredit?

1

Haste das Geld bar dann kaufe- musst du aber Schulden aufnehmen, dann lass es. Hängt ein riesen Rattenschwanz an solch "Eigentum in 30 Jahren".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete ist jeden Monat weg.

Wenn man stattdessen einen Immobilienkredit abbezahlt, hat man irgendwann etwas in der Hand. Man kann ein Haus/eine Wohnung auch wieder verkaufen. Oder vermieten.

Deswegen sagen einem alle das man was kaufen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?