Frage von mariesophie240, 207

Mein Freund schlafwandelt - was tun?

Hey,
ich bin seit einem jahr mit meinem freund (17) zusammen und es kommt immer wieder vor das er schlafwandelt. wenn er das tut geht er meist ohne was zu sagen von einem raum in den anderen oder stellt sich irgendwo hin und starrt nur die wand an. reden oder sonstiges tut er nicht und morgens erinnert er sich nicht daran. ich mache mir ein paar gedanken, da das ja nicht ganz ungefährlich ist. ich habe gelesen das schlafwandeln oft psychische gründe hat, stimmt das? weil mein freund schlafwandelt erst seit einem halben jahr, seit dem seine eltern gestorben sind.

was kann man dagegen tun? muss ich mir große gedanken machen?
liebe grüße

Antwort
von mojo47, 125

im schlaf verarbeitet man die meisten dinge, die man so erlebt hat. bei aufgewühlten menschen führen schlimme erfahrungen oft zu schlafwandeln oder anderen dingen.

das meiste wurde hier schon genannt. wenn er am schlafwandeln ist, dann kannst du ganz ruhig mit ihm reden und ihm zum beispiel sagen, dass er sich wieder ins bett legen sollte. die meisten schlafwandler sind sehr umgänglich und reagieren auf ihre umwelt, auch wenn sie in dem moment nicht wirklich rational handeln können (reden zusammenhangslos, meist über dinge, die sie im traum verarbeiten).

ein arzt wird euch weiterhelfen können. ich habe schon erlebt, dass hypnose eine große verbesserung bringen kann.

übrigens bin ich als kind auch regelmäßig im schlaf gewandelt. meistens erinnert man sich nicht daran, ich habe die ein oder andere situation, die mir geschildert wurde, als verwirrenden traum in erinnerung, in dem ich mir selbst aus der vogelperspektive zugesehen habe.

Kommentar von Nirakeni ,

Ja, bin auch als Kind, Jugendliche schlafgewandelt. Ich wurde dann angesprochen und war wieder wach. Warum ich aufgestanden und ganz woanders war, daran konnte ich mich nicht erinnern.

Antwort
von StefanGisiger, 121

Zum Arzt gehen, ab besten so schnell wie möglich. Der kann euch dann sagen was man tun kann/muss.

Antwort
von sakura09, 104

1. Lass ihm Zeit. Offenbar macht ihm noch sehr der Tod seiner Eltern zu schaffen.

2. In solchen Momenten gilt als Faustregel: Einen Schlafwandler möglichst nicht wecken!!! Das kann einen schweren Schock auslösen und unberechenbare Folgen haben. Nur wenn akute Gefahr besteht, sollte man eingreifen, aber auch dann nur so, dass der Betroffenen nicht im Schreck des Erwachens genau das tut, was ihn noch mehr gefährdet.

3. Erkundige dich möglichst umfassend über das Schlafwandeln als medizinisches Phänomen, informiere dich.

4. Rede mit ihm darüber, wenn er wach ist. Sag ihm, dass du dir Sorgen machst (welche Sorgen konkret eigentlich?), und schlag ihm vor, dass ihr zusammen zum Arzt geht und um Rat fragt.

Antwort
von resaone, 78

Guten,
Ich würde sagen zombie Modus..

Spass, ich würde mit ihm mal zum doc gehen...es muss nicht unbedingt was mit der Psyche zu tun haben, aber wie du schon richtig sagst, es ist gefährlich.. Ich würde umkippen vor schreck wenn mein Frauchen abends lostingelt und vor die wand starrt...

Antwort
von Roleplayspieler, 95

Fenster nachts fest verschließen und zum Therapeuten gehen.

Antwort
von vierfarbeimer, 64

Bei einer akuten Episode des Schlafwandelns solltest du deinen Freund behutsam ansprechen. Wecken ist die sicherere Alternative, da während des Schlafwandelns Unfälle passieren können. Kehrt er nicht allein ins Bett zurück, sollte er vorsichtig dorthin gebracht werden; leichtes Berühren und Lenken in die richtige Richtung können schon ausreichen. Eine spezifische Therapie mit verlässlichen Prognosen gibt es nicht. Von Medikamenten raten die meisten Fachleute ab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Somnambulismus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community