Frage von MrsPati, 241

Mein Freund schätzt mich nicht. Was tun?

Hallo Leute,

Ich habe einfach ein Riesen Problem mit meinem Freund. Wir sind seit 2 Jahren zusammen. Er ist 25 und ich 23 Jahre alt. Anfangs lief er natürlich super, wir hatten immer mal Streitigkeiten, aber in den letzten Wochen ist es nicht mehr auszuhalten. Es kommt mir so vor als wäre ich sein Trottel der alles für ihn macht aber es gar nicht schätzt. Er hat viel Stress mit seiner Arbeit und seinem Auto momentan und dann komme ich natürlich auch dazu. Aber wenn er schlechte Laune hat werde ich angeschrien,es werfen Sachen geworfen, beldeidigungen gegenüber mich und vieles mehr. Ich tu alles damit es ihm gut geht aber für seine Probleme kann ich nix. Es war schon vor fast 2 Monaten so das er mich nicht mehr sehen wollte und keinen Kontakt wollte. Mir ging es so schlecht. Er hat sich zwar nach paar Tagen gemeldet aber wenn ich nur einen falschen Ton gesagt habe, wollte er es gleich wieder alles sein lassen. Ich sage nicht das ich immer unschuldig bin aber ich entschuldige mich immer dafür und er nicht ! Ich melde mich immer bei ihm weil ich Angst habe ihn zu verlieren :(. Oft genug sagte er,mach doch Schluss, melde dich am Besten gar nicht mehr oder so. Gestern hatten wir so einen Streit das ich dann auch mal ausgeflippt bin weil mich das ebenso belastet. Ich bin dann weinend aus der Wohnung gestürmt. Er schrieb mir das es für ihn vorbei sei und ich mich verpissen soll. Problem ist,er sagt im Streit ständig sowas weil er weiß ich mache niemals Schluss :(. Was soll ich tun, sowas will ich mir nicht gefallen lassen,aber ich liebe ihn..

Antwort
von Schwoaze, 72

Und ein Leben mit so einem Idioten kannst Du Dir vorstellen? Ich weiß schon... wo die Liebe hinfällt u.s.w.

Bedenke: DER wird sich nicht ändern! Ich wäre eher für die Variante: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Das hast Du doch gar nicht notwendig! Sag ihm klipp und klar: So nicht! Stell ihm Bedingungen und wenn er nicht darauf eingeht, dann lass es BITTE bleiben. So eine Behandlung hat niemand verdient.

Kommentar von MrsPati ,

Ich denke er wird sich erstmal nicht melden :/ werde ich aber auch nicht. Ich denke auch das es keinen Sinn mehr macht vor allem wenn er sich nicht entschuldigt bzw. Sich auch nicht ändert 

Kommentar von Schwoaze ,

Du hast jetzt eine schwierige Zeit vor Dir. Eigentlich auch nicht schwieriger als das, was Du jetzt hinter Dir lassen willst. Denk an die vielen bösen Worte, an die schlimmen Dinge Eurer Beziehung. Das könnte Dir helfen.

Antwort
von schokocrossie91, 102

Emotionale Erpressung und Gewalt haben in einer gesunden Beziehung nichts verloren. Du wirst so von ihm behandelt, weil er es will und du es mit dir machen lässt. Du wirst ihn nicht ändern können, mit gar nichts, das ist so, wie er ist. Trennen, Kontakt abbrechen und nicht nachgeben, mehr kannst du nicht tun. Wenn du des Englischen mächtig bist, lies dich mal ein bisschen durch reddits r/relationships, da wirst du unzählige Geschichten wie deine finden.

Antwort
von Centario, 109

Wenn du erst einmal ausgeflippt bist wird das auch immer passieren. Es wird dann noch alles schlimmer. Alleine bekommt ihr eure Probleme nicht mehr in den Griff? Holt euch Hilfe oder trennt euch, was du ja nicht willst. Lass ihn ziehen wenn du ihn liebst, sonst zerstört ihr euch gegen seitig.

Antwort
von LiselotteHerz, 113

Wenn Du weiterhin mit diesem Mann zusammen sein willst, kann man Dir auch nicht helfen.

ICH wäre mir ja zu schade, als Mädchen für alles, was auch noch Beleidigungen an den Kopf geworfen bekommt. Da er auch noch mit Gegenständen wirft, scheint er extrem aggressiv zu sein. Und das willst Du jetzt weiterhin aushalten?

Was kommt dann als nächstes? Dass er Dich schlägt, weil er grade so viel Stress hat? lg Lilo

Antwort
von muschmuschiii, 89

Wenn du masochistisch veranlagt bist und sooooo gerne sein Fußabtreter bist, dann mach weiter so ......

Wenn du allerdings ein gewisses Maß an Selbstachtung und Stolz besitzt, dann schieß ihn in den Wind ......

Antwort
von 123fragevorbei, 99

Hey, also ehrlich gesagt würde ich dem Ganzen echt einfach mal ein bisschen Abstand geben, vor allem um dich selbst zu schützen... Du musst ja nicht Schluss machen, wenn du dir nicht vorstellen kannst, dich von ihm zu trennen, aber du könntest ihm sagen dass du ihn nicht wiedererkennst, dich verstellen musst um ihm zu gefallen und dass du daher Zeit für dich brauchst.

Aber dann würde ich diese Zeit an deiner Stelle auch wirklich für dich nutzen und um herauszufinden, ob du so eine Beziehung wirklich weiter führen möchtest. Natürlich liebst du ihn, sonst wärst du nicht mit ihm zusammen, aber verdienst du nicht auch jemanden, der dich liebt? So sollte niemand behandelt werden, wie du es im Moment wirst.

Und vielleicht kannst du ja auch mal mit einer Freundin oder deiner Tante/Mutter reden, da kommt immer nochmal ein anderes Licht auf die Sache und du sprichst mit Menschen die schon in Beziehungen leben und wissen, worauf es ankommt oder wie man solches löst.

GlG

Kommentar von MrsPati ,

Ja ich spreche ja sehr viel mit meinen Freunden die ihn ja auch kennen. Die einen sagen so und die anderen wieder was anderes. Ich glaube einfach er meint ich komme eh wieder an bzw. Er bekommt gar nicht die Zeit mich zu vermissen. :(

Kommentar von 123fragevorbei ,

Umso mehr wäre es vielleicht echt gut, etwas Abstand zu nehmen. Dadurch bekommst du auch eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Wenn du mittendrin steckst, ist es schwer klar zu sehen. Aber mit Abstand können einige Entscheidungen leichter getroffen werden.

Antwort
von Ciara1995, 79

Das einzig Vernünftige, ist dich von ihm zu trennen. Glaub mir. Es muss ja nicht für immer sein, aber 1. merkt er dann, dass du auch mal weg sein kannst und weiss, was er an dir hatte. Dann wird er evt. zurückkommen und sich ändern. (du nimmst ihn dann natürlich nicht gleich zurück) Ansonsten findest du einen Besseren.

Kommentar von MrsPati ,

Ja er weiß halt einfach das ich nie Schluss machen würde bzw. Mich immer melde. Wobei ich das schon stark reduziert habe. Ich denk mir halt immer was macht der gerade, wem ist der.. und sowas halt 😢

Kommentar von Ciara1995 ,

Ich kann dich total verstehen. Es ist auch immer viel einfacher gesagt als getan. Aber Du solltest halt diesen Schritt wagen und den Kontakt abbrechen.. Dein eigenes Leben leben. Es kann nur besser werden

Kommentar von MrsPati ,

Ich muss es einfach versuchen :( auch wenn es mich total fertig macht. Ich hab mir sowas nicht verdient 

Antwort
von Gustavolo, 36

Pati:

Was muss eigentlich noch passieren, bis du begreifst, endlich die
Notbremse zu ziehen?

Einige Zeit später. Du bist mit ihm verheiratet. Hast vielleicht ein Kind. Er behandelt weiterhin als Blitzableiter. Und lässt zügellos seine Launen an dir aus. Die Mißachtung eskaliert.

Er hat dich krank gemacht. Die Energie, sich zu wehren, ist dahin.
Du bist ausgebrannt. Für einen Neuanfang fehlt dir die Kraft
(vielleicht auch die Mittel). Was dann?

Kommentar von MrsPati ,

Das sage ich mir auch immer wieder. Ich weiß nur nicht wieso ich nicht loslassen kann 

Kommentar von daria78 ,

Woher willst du wissen, ob er sie krank gemacht hat?

Antwort
von realistir, 20

Solch eine Frage bringt natürlich wieder mal tausende Gemüter und einseitige Sichtweisen auf den Plan!

Wie üblich ist dann natürlich immer nur der Mann der Übeltäter, der Allein Schuldige usw.

Dass Frauen einfach so erwarten, ein Mann hat "Immer" perfekt zu sein und Frau ein schönes Leben zu bieten, zu bereiten, wird ohnehin ständig vorausgesetzt! Ein Mann hat sich ständig sinngemäß für eine Frau zu verbiegen und sowieso immer zu wissen was Frau  sich wünscht usw.

Ein eigenes Leben hat ein Mann nicht zu führen, er hat einfach immer für die Frau da zu sein und für deren Bedürfnisse und Erwartungen verfügbar zu sein, ohne dass Frau jemals gesagt hat, was Sie erwartet.

So ist die Welt der Frauen, meistens. Frauen begreifen kaum, dass all dies in gewissem Maße eine Zumutung für einen Mann sein kann.

Anders gesagt ist manche Erwartung einer Frau für manchen Mann Stress pur! Nur Frauen sehen es in ihrer Selbstherrlichkeit nie so.

Der größte Irrwitz an etlichen weiblichen bzw Beziehungsproblemen ist doch dieser Selbstgemachte Wahnsinn namens Verlustangst der Frauen vor dem Beziehungsverlust. Leider erkennen nichtmal einige Frauen dies als das eigentliche Problem an!

Deine Verlustangst treibt dich zu immer irgendwelchen im Prinzip schädigenden Dingen und führt auf männlicher Seite meist zu überreaktionen, Streitereien, und für solcherlei ist dann natürlich immer nur der Mann Schuld.

Du schreibst doch oben in deiner Frage von vielen Streitereien, verschweigst aber die jeweiligen Auslöser dieser Streitereien, wegen was gestritten wurde und welche Anteile du an diesen Streits hast.

Naheliegend wäre, du hörts mit den Streiereien auf, lässt die quasi im Keim ersticken. Aber du kannst nicht über deinen Schaten namens Verlustangst springen! Somit würde ich jetzt zu gerne sagen, du hast das Ende indirekt gewollt, bzw wegen deiner Verlustangst regelrecht provoziert. Nun freue dich über das Ergebnis, denn genau so eines war zu erwarten.

Nur, Frauen sind an solchen Ergebnissen nie selber Schuld, dafür hat Frau ja schließlich einen schönen Sündenbock, um den Sich Frau so sehr reisst, es aber kaum selber checkt.

Kommentar von daria78 ,

Du kannst leider auch nicht neutral bleiben.

Antwort
von Shiftclick, 77

Das Verhalten deines Freundes ist typisch für jemanden, der genau weiß, dass er sich nicht um seinen Partner bemühen muss. Etwas, was sich einem vor die Füße wirft, verliert automatisch an Wert, vermutlich findet er dich sogar lästig wie eine Klette. Da kannst du nichts anderes tun, als ihn tatsächlich auflaufen lassen und mit ihm Schluss zu machen. Ob er dann schlau wird, ist nicht garantiert, aber mit jedem anderen Verhalten machst du es noch viel schlimmer. Dein Fehler war, ihm zu zeigen, dass du ihn bedingungslos liebst. Wenn du andere Optionen hättest und dir ständig andere tolle Männer hinterhergieren würden, dann wäre dein 'Macho' klein mit Hut und am Betteln.

Kommentar von MrsPati ,

Ja ich weiß das es so ist, es tut mit eben so weh. Ich kann mir selber nicht erklären wieso ich immer noch da bin. Ich habe es mir wohl immer so erklärt, dass ich auch ab und an den Streit soweit provoziert habe. :(

Kommentar von Shiftclick ,

Das ist sicher auch so. Keiner hat alleine für einen Streit die Verantwortung. Nur musst du sehen, dass sein ganzes Verhalten ausdrückt, dass er kein Verlangen nach dir hat. Vermutlich würde es dir ähnlich gehen, wenn er dir hinterherdackeln würde und symbiotisch mit dir verschmelzen wollen würde. Dann würdest du mit Überdruss reagieren und wärst froh um jede Minute, in der du frei atmen kannst.

Kommentar von MrsPati ,

Ja wahrscheinlich ist das so :( er meinte auch er könnte mich nicht mehr ertragen. Dabei frägt er mich dann ebenso ob wir uns sehen können und so. :(

Kommentar von Geralidina ,

Ich glaube nicht das es ein Fehler ist jemanden zu zeigen das man ihn bedingungslos liebt. Der Fehler wird wohl eher der sein, das man dem Partner alles durchgehen lässt ohne Konsequenzen aufzuzeigen. Jemanden hinterherdackeln hat nichts mehr mit einer Beziehung zutun. In einer Beziehung sollte man sich ebenbürtig sein bzw. sollte man sich nie darauf verlassen das es der Partner sich mal nie trennt. Den Fehler kannst du nur korrigieren indem du ihn mal zur Besinnung bringst. Sprich: Tue das was er nie von dir erwarten würde. Trenn dich. Und zwar kurz und schmerzlos. Wenn er dann um dich kämpft hat er es begriffen und es gibt noch eine Chance für euch.

Ansonsten ist da meiner Meinung nach der Ofen aus. Ihr tut euch nicht mehr gut.

Antwort
von 7vitamine, 39

Aber ich liebe ihn.. und das bestätigt wieder, dass Liebe blind macht.

Beziehungspause oder es beenden. Wenn heute Dinge rumfliegen, können morgen schon die Hände ausrutschen. Spätestens wenn du blaue Flecken hast, sollte es bei dir Klick machen.

Kommentar von MrsPati ,

Ich habe schon gemeint das er sich nicht unter Kontrolle hat und das er sich mal anschauen sollte :( er meinte ich provoziere ihn. Er wirft ja nix gegen mich, aber aUS Wut wirft er Dinge eben um sich. Was natürlich nicht in Ordnung ist!!!

Kommentar von 7vitamine ,

Irgendwann trifft er dich mit etwas und das kann sehr schmerzhaft werden, nicht nur für die Seele.

Es gibt eben Leute die sich nicht unter Kontrolle haben und meistens bessert es nicht.

Beobachte es so lange es geht, da du es eh nicht übers Herz bringst solange du verliebt bist.. aber sei nicht blind. Bevor schlimmeres passiert. Jeder hat ein Recht auf ein friedliches Leben, du läufst Gefahr davon psychisch krank zu werden.

Antwort
von exxonvaldez, 17

Da du dich nicht trennen willst, wirst du damit leben müssen!

Ändern kannst du ihn nicht. Ändern kannst du nur dich selbst!

Antwort
von genau14zeichen, 56

Mein Tipp: lauf, solange du noch kannst! Mach Schluss mit dem Idioten. Klar kann es sein, dass er Stress hat, aber das ist kein Anlass dafür, das auf dich abzuwälzen. 

Stell dir einfach die Frage: Willst du dieses Theater jedes Mal, wenn er mal Stress hat oder er schlecht gelaunt ist? 

Kommentar von MrsPati ,

Ich weiß , habe ich auch schon zu ihm gesagt. Kann nicht sein wenn er mal schlechte Laune hat, dass ich dafür büßen muss. 

Antwort
von Mirarmor, 44

Das ist keine Liebe, das ist Wahnsinn.

Antwort
von Mojoi, 59

Wohnt Ihr zusammen?

Kommentar von MrsPati ,

Nein 

Kommentar von Mojoi ,

Das ist doch schon mal eine elegante Voraussetzung.

Dem Manne lastet gerade und wohl schon seit längerem gehöriger Druck auf der Seele. Das kann er nicht kompensieren, und das schwächste Glied in der Kette kriegt es ab: Du!

Es wird nichts helfen, wenn er sich zusammenreißt. Denn zusammenreißen kann man sich nur vorübergehend, und dann geht es wieder von vorne los, vielleicht sogar noch schlimmer (bei einem Dampfkochtopf mit verstopften Ventil bringt es nur vorübergehend was, den Deckel fester zuzumachen; im Endeffekt wird der Knall nur noch lauter).

Er muss sein Leben analysieren und erkennen, was ihm so viel Druck macht. Und DAS muss er dauerhaft ändern!

Und du nutz den günstigen Umstand, dass Ihr nicht zusammenwohnt und zieh dich ein paar Tage zurück.

Er wird morgen dann vielleicht mit einem Blumenstrauß vor deiner Tür stehen, aber das hilft nicht!!! Sage ihm klipp und klar, dass du soundsoviel Tage Abstand von ihm brauchst und er das bitte respektieren möge.

Die Zeit kann er nutzen, um sich Gedanken zu machen, wie er sein Leben geregelt kriegt.

Nochmal: Zusammenreißen und mehr anstrengen bringt nichts! Er soll die äußeren Umstände erkennen und ändern!

Kommentar von MrsPati ,

Ich will mich auch gar nicht mehr anstrengen, es macht mich total fertig mir ständig was neues auszudenken und von ihm kommt nix zurück im Moment.

Kommentar von Mojoi ,

Das siehst du auch vollkommen richtig. Er ist jetzt mal dran zu investieren.

Schon allein wenn du ihm das von mir Vorgeschlagene sagst, hast schon fast zuviel gemacht.

Andere Frauen hätten schon längst "Tschö mit Ö, Monsieur!" gesagt.

Kommentar von MrsPati ,

Ich weiß. Ich habe einfach den Fehler gemacht und es zugelassen das es überhaupt soweit kommt. Aber ich bin einfach zu gutmütig, dass nutzt er aus. 

Antwort
von macqueline, 41

Mach dich vom Acker! Du bist doch kein Fussabtreter, oder doch? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten