Frage von Flamme444, 44

Mein Freund sagt psychich statt psychisch?

Ist das irgendeine Störung , oder Krankheit ?

Antwort
von Flimmervielfalt, 29

Ja, das kenne ich. Das sind diese Leute, die auch von Fleich, Fich, Gechichten und Feuerlöchern Chprechen. Ich verstehe auch nicht wieso. Vielleicht mal zum Logopäden chicken.

Antwort
von Machwas, 44

manche menschen habe probleme mit tz, sch, ch, etc. beim ausprechen, wenn es einen wirklich selbst stört kann man zu einem Lokopäden gehen das sind Sprachärzte...ich hatte als kind auch probleme Kirche und Kirsche oder treppe zu sagen....die üben mit dir die aussprache außerdem zeigen sie dir übungen wie du das bewältigen kannst. Wird übrigens auch von der krankenkasse bezahlt

Kommentar von Flimmervielfalt ,

bei Zischlauten nennt sich das Schetismus und fällt in die Kategorie der Dyslalien. Wird oft fälschlicherweise mit Sigmatismus verwechselt oder gleichgesetzt.

Kommentar von Feuerzeug26 ,

Ich kenne noch Leute, die sagen statt "Schwerverbrecher" sowas wie "Traumatisierte Menschen", welche Krankheit steckt da dahinter? ;)

Antwort
von Dirndlschneider, 32

In der Gegend in und um Aachen sprechen die so........

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Stimmt, die sprechen doch auch das CH in "Aachen" weich....

Kommentar von Feuerzeug26 ,

Wie soll man das ch in Aachen auch hart aussprechen? Das wäre ja schon ein Widerspruch zum doppelten Vokal davor...

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Na ein CH wie in "Löcher" und nicht wie in "Kochen"

Kommentar von Feuerzeug26 ,

Ähm, ich spreche das ch in Löcher genauso aus, wie in Kochen...

Bestimmt auch eine Krankheit... ;)

Aachen, da spreche ich das ch "stumpfer" aus, wie in "doch"

Sonst würde man es doch "Achen" schreiben, oder?

PS: Wie spricht man "Chile" korrekt aus, ich sage immer "schi(e)le(ee)"...

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Genausowenig Schiele wie Schina. "Tschilä"

Antwort
von Peter42, 39

das ist möglicherweise Absicht - weil er sich freut, wenn du dich darüber aufregst.

Kommentar von Flamme444 ,

Es gibt viele die das sagen

Kommentar von Peter42 ,

na, dann wird an meiner Vermutung wohl was dran sein - nimm es gelassen hin, vielleicht hört er dann irgendwann damit auf.

Kommentar von Feuerzeug26 ,

Oder es ist einfach ein Dialekt, so wie es gerade in Hessen das Gegenteil gibt (Aschenbeschä etc)... 

Dann ist es demjenigen wahrscheinlich garnicht bewußt. Man kann ihn darauf hinweisen, vielleicht gewöhnt er sich um, aber zwingen kann man dazu niemanden und ich wäre auch ziemlich angenervt, wenn ich bei jedem "Sprachfehler" von irgendeinem Besserwisser korrigiert würde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten