Frage von lena1felix1, 64

mein freund sagt immer, er weiß nicht, warum seine familie so ist, obwohl er es weiß, daß sie mich nicht akzeptieren kann. ich habe 2 jahre gehofft?

was solll ich tun, bin verzweifelt.
freund denkt oft  über unsere beziehung nach, und weiß nicht, warum seine familie mich nicht akzeptieren kann.

2 jahre gehofft, daß er hinter mir steht - nichts.
weiß nicht, was ich machen soll.

habe angst vor unsere zukunft

Antwort
von Wonnepoppen, 24

Ist es dir wichtig, daß sie dich akzeptieren?

wie ist seine Einstellung dazu?

Hat er mit ihnen darüber schon ernsthaft geredet?

Kommentar von lena1felix1 ,

ja hatt er vergeblich haben schon oft er alleine oder zusammen wen er alleine dan negativ nur eingestellt. mir war es wichtig ja weil sie in anfang anderst waren ok das wahr leider nur ein spiel. ihm war das auch wichtig.


ich bin seid 2 jahren und 7 monaten mit meinem freund zusammen seine
geschwistern und eltern aktzeptieren mich nicht machen mein carakter
nur schlecht?





Seine FAMILIE mag mich nicht und akzeptiert mich nicht! Antwort · 30.05.2016 · 1


hallo seid 2 jahren und 7 monate bin ich mit meinem partner zusammen
in anfang war es anderst ein traum wir liebten uns und waren glücklich
er ist noch glücklich ich mittlerweile nicht mehr, der traum wurde zum
albtraum :-( weis oft nicht was ich machen soll ich wolte von anfang an
schluss machen oft und hab es nicht immer wider war der punkt da warum
habe ich nicht schluss gemacht weil ich ihn liebe und dachte das er
einsichtig wird und zu mir haltet wie ich auch zu ihm aber vergeblich
ich schwange seid wochen nur noch nach schluss machen.


seine familie war in anfang voll nett richtig toll habe nie ein
schlechtes wort gesagt oder erzählt nichts. habe für seine schwester und
bruder ziggis immer mit genommen weil die auf gut deutsch faull wahren
und sind haben seine eltern wo es ging unterstüzt und haben bei seinen
eltern dachwohnung fertig gebaut wo alles zeit und kraft gekostet hatt.
ja wir wolten auch alleine sein nicht nur immer bei eltern und
geschwistern sitzen hatten oft genung mit denen gemacht was sie wolten
meine dagegen vernachlässigt. ja wen wir gebackt haben oder gekocht war
es nie recht denen oder es wurde sich immer wider eingemischt dann
hatten wir keine lust mehr. waren in anfang bei seinen eltern unten
wohnend bis es fertig halt war die wohnung.


haben wir geholfen waren wir für die da alles ok habe bad und alles
sauber gemacht kein dank nichts ingegenteil es wurde aunderst rum
gestellt habe mein partner fragen wie es voher war weil ich die erste
bin an seiner seite.


er sagte er war oft auf montage wen nicht hat ergeholfen und den
buman gespielt und sonsst war es nie anderst. so ja dan auf einmal wurde
ich schlecht von seiner familie hingestellt vorzüglich seiner schwester
und mutter ich würde ihn nicht gut tun, ich würde ihn unter einer
glocke bringen würde ihn verbiten das er unten rein geht und hallo sagt
bevohr er zu wohnung hoch geht er hat es so oft schon gesagt es ligt
nicht an mir und alle wege waren bis jetzt erfolgsloss seine familie
hasst mich. und ich weis nicht wie die zukunft aussehen sol seine
schwester hat ein freund aber da aktzeptieren sie es haben kontackt auch
ein guten als zu meinen gar keinen. sie tun mich psyschkrank und
unglaubwürdig zu meinen eltern da stellen meine eltern wolten mit seinen
eltern reden und fragen warum ja da kam das gleiche dabei raus ich tu
ihn nicht gut ob ich kinder erzihen könnte und so weiter ich war sprach
loss ich mus denen doch nichts beweisen meine mutter ist glücklich das
ich einen neuen partner habe und nicht so wie seine familie er sagt oft
er will nichts wissen was war und tut so als wäre nichts gewessen mich
verlätzt dass zukunft mässig nur angst noch was kann ich tun ????


Kommentar von Wonnepoppen ,

Wenn reden nichts nützt, dann mußt du dich damit abfinden, wichtig ist doch, daß ihr euch versteht!

Es gibt leider Menschen, die einen anderen ablehnen, wieso auch immer?

Ich kenne das auch von den Eltern meines Mannes!

die kannten mich noch nicht mal u. haben sich schon ein Urteil gebildet!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Meinen Kommentar hatte ich schon abgeschickt, bevor ich den langen Text gelesen hab.

Antwort
von Nirakeni, 15

Der Mann sollte IMMER hinter seiner Frau stehen. Das habe ich auch unserem Sohn gesagt, obwohl es auch leichte Spannungen zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter gab. WIR wollten es den Kindern nicht schwer machen sondern beide unterstützen.

An deiner Stelle würde ich mir überlegen ob er der Richtige ist ??

Antwort
von Malavatica, 32

Wenn er es in zwei Jahren nicht geschafft hat, hinter dir zu stehen, ist es zwecklos, weiter zu hoffen. 

Antwort
von lena1felix1, 4

wen wir wohnungen anschauen weil wir ja auf wohnung suche sind um aus das elternhaus zu kommen, endweder ist sie zu klein und gefählt ihm nicht oder zu groß und zu teuer teuer kann sie aber nicht sein da, er techniker machen möchte diesses jahr 2 jahre und wir dan sparen müssen, ob er es mitlerweile will noch weiss ich nicht was denkt ihr???

Antwort
von Nirakeni, 7

Hallo lena1felix1. Es tut mir richtig leid, wie dich die Situation bedrückt. Du bist noch jung und nimmst dir das alles zu Herzen. Ändern wirst du die Menschen nicht können, aber du kannst dich ändern.

Das fällt dir gewiss nicht leicht, aber es hilft wenn du dir sagst: "Es interessiert mich nicht, was die hinter meinem Rücken sagen. Ich finde mich gut und eine bessere Schwiegertochter und eine bessere Frau hätten sie nicht bekommen können.". - Damit stärkst du dein Selbstwertgefühl. Du kannst auch mal sagen: "Üble Nachrede ist eine schlechte Eigenschaft. Gott sei Dank bin ich nicht so"

Beschäftige dich nicht mehr mit diesem Thema. "Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß"., damit du zur Ruhe kommst. Hauptsache dein Freund hält zu dir und deine Eltern.

Sei lieb gegrüßt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten