Frage von leticivanilli, 137

Mein Freund raucht in der Gegenwart unserer Tochter, was nun?

Mein Freund und Ich sind seit 5 Jahren zusammen. Schon seit Beginn unserer Beziehung raucht er. Bis ich schwanger wurde (vor 3 Jahren) fand ich das auch nicht  schlimm, also der Geruch hat mich nicht gestört. Während der Schwangerschaft wurde mir allerdings sofort schlecht, wenn ich nur kurz den Geruch des Quals roch. Seitdem raucht er meistens draußen im Garten. Manchmal raucht er aber auch in der Gegenwart unserer Tochter und ich sehe das überhaupt nicht gerne! Letztens als ich mit ihr Nachhause kam, bin ich sofort in die Küche und habe Mittagessen wir uns gemacht. Als ich dann ins Wohnzimmer kam, war der Inhalt einer Zigarettenschachtel kreuz und quer auf dem Wohnzimmertisch verteilt. Zum Glück hat sie, die Dinger nicht in den Mund genommen, aber ich hatte schon totale Panik.. Am Abend danach hatten mein Freund und Ich einen mega Streit! Er wollte gar nicht verstehen, weshalb ich mich so aufrege und meint, dass er die Schachtel angeblich ins Regal gelegt hat. Ich hätte ihm am liebsten die Zigaretten verkehrt herum in den Rachen gestopft! Heute morgen, wollte ich die Kleine eigentlich in den Kindergarten bringen, aber sie war extrem heiser, hat die ganze Zeit gehustet, ihre Stirn war total warm und sie hat geweint. Ich bin dann sofort mit ihr zum Arzt und dort wurde eine Lungenentzündung festgestellt. Habt ihr eine Idee, wie ich meinen Freund dazu bringen, dass er wenigstens nicht in der Wohnung raucht und auch nicht, wenn unsere Tochter in die Nähe ist?

Antwort
von sassenach4u, 74

Es ist doch auch sein Kind. Da sollte er an dessen Gesundheit denken. sag ihm, dass er auf dem Balkon oder vor dem Haus rauchen soll- wenn er es nicht macht, dann zieh die Konsequenzen. Ist es deine Wohnung, dann schmeiß ihn raus, ist es seine, dann geh mit der Kleinen erst mal zu deinen Eltern oder Freunden. Entweder merkt er, was los ist oder er ist es nicht wert. Das Wohl deines Kindes ist wichtiger. Einen netten Kerl, der Rücksicht auf die Kurze nimmt, findest du immer wieder.

Antwort
von aribaole, 44

Sag ihm ganz einfach, dass er Verantwortung zu tragen hat. Erkläre die Wohnung zur Rauchfreien Zone. Das ist für mich U N V E R A N T W O R T L I C H von ihm!

Antwort
von Smudo1284, 27

es gibt genug leute, die in der gegenwart ihrer kinder rauchen.

wenn es dich stört, musst du ihm das sagen und er sollte dann darauf reagieren. tut er es nicht, dann bleibt dir nur, damit zu leben oder die konsequenzen zu ziehen, sich ggfs. zu trennen.

wobei ich rauchen als trennungsgrund schon ziemlich krass finde.

naja seine rauchutensilien sollte er schon so zur seite legen, dass das kind da nicht drankommt.

Antwort
von bachforelle49, 10

ihr beide passt leider nicht zusammen, denn dieser Sachverhalt, so wie du ihn beschrieben hast, läßt auf einen undisziplinierten und unkameradschaftlichen Charakter schließen, weil er keine Rücksicht auf dich und die kleine nimmt. Stell ihm ein Ultimatum, entweder -oder. Anders kann man diesem Wildwuchs nicht beikommen... Vielleicht könnte er ja in die Garage gehen, wenn ers so dringend braucht, aber auf Dauer ist das keine Lösung. Er muß das Rauchen aufgeben, Euch beiden zuliebe..

Antwort
von viomio82, 56

Ich finde es erschreckend das Dein Partner nicht selbst drauf kommt. Da gibt es keine Diskussion!

Will er rauchen dann nur auf Balkon/Terrasse oder in einem Raum der Wohnung z.B. Küche. Mit Tür zu, Fenster auf und ohne Kind!

Antwort
von dani123231, 46

Entweder er hört auf zu rauchen, oder er muss ausziehen.
Hier geht es ja um die Gesundheit des Kindes. Eigentlich sollte er das selber wissen.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 8

Hallo! 

Manchmal raucht er aber auch in der Gegenwart unserer Tochter und ich sehe das überhaupt nicht gerne! 

Hier geht es um das Leben Deiner Tochter und das wäre sogar allemal ein Grund für eine Trennung. Weißt Du eigentlich wie gefährlich passives Rauchen ist??

Eine Stunde pro Tag im gleichen Zimmer mit einem Raucher löst mit einer 100-fach grösseren Wahrscheinlichkeit Lungenkrebs bei einem Nichtraucher aus, als 20 Jahre in einem Gebäude in welchen Asbest in die Wände eingebaut wurde" Sir Richard Doll, 1985

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von KeinName2606, 42

Ein ernstes gespräch führen und ihn zum Arzt mitnehmen. Schrecklich, dass überhaupt geraucht wird - wenn er sich umbringen will soll er das machen aber bitte nicht bei euch im Haus. Da hat Rauchen und Zigaretten nichts zu suchen, wenn sich da noch andere aufhalten. Gerade bei Kleinkindern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community