Frage von minifuzziiXx, 198

Mein Freund nimmt Drogen und ich mach mir Sorgen?

Hey :) Ich bin seit 2 Monaten mit meinem ersten Freund zusammen und ich war noch nie so verliebt. Er ist auch wirklich unglaublich toll zu mir und macht sehr viel für unsere Beziehung! Mein Problem ist, dass er Drogen nimmt und das ziemlich oft :( am Anfang dachte ich, dass er "nur" kifft, hat mich auch gestört, aber ich hab gesagt, dass es okay für mich ist solang er mich da nicht mit rein zieht. Irgendwann hat er mir dann aber gesagt, dass er auch andere Drogen nimmt (ich weiß nicht wie die heißen) auf jeden Fall sind die wohl heftiger :( Ich will ihm das nicht verbieten (kann ich ja leider auch nicht) aber ich mach mir wirklich Sorgen. Er sagt selber, dass er nicht süchtig ist und erklärt mir immer, wie viel besser Drogen sind als z.B. Alkohol. Aber ich würde ja auch nicht wollen, dass er jeden Tag betrunken ist! Er nimmt die Drogen nicht vor mir (bis jetzt) ich will es auch nicht sehen! Ich wollte euch nur mal nach eurer Meinung fragen oder ob ihr ähnliche Probleme habt/ hattet und wie ihr damit umgeht :) Danke :)

PS. Er sagt zu mir dauert, dass er sich um mich Sorgen macht, aber wieso nicht um sich selber??

Antwort
von Pudelwohl3, 94

Eine Argumentationshilfe für Dich:

Hat Dein Freund einen Führerschein? Ist der ihm wichtig? Wahrscheinlich ...

Drogentests bei Autofahrern werden immer häufiger standardmäßig durchgeführt, Eure Altersgruppe steht dabei besonders im Fokus.

Sämtlicher Drogenkonsum fällt bei der ersten Kontrolle auf, die Substanzen lassen sich auch noch Tage nach der Einnahme nachweisen.

Die Führerscheinstellen reagieren auf Drogen völlig humorlos und neigen dazu, die Fahrerlaubnisse sehr schnell einzuziehen.

Die Lizenzen dann zurück zu bekommen ist ein mühsamer, langer und teurer Weg. 

Antwort
von marypunkah, 61

Huhu,

leider ist dein Freund der Herr seines eigenen Körpers und verbieten kannst du ihm den Drogenkonsum nicht. 

Mit ihm ganz offen darüber zu reden ist wichtig. Erzähl ihm, wie du dich fühlst, wieso du dich so fühlst und was du am liebsten ändern würdest. Sage ihm, dass du dir Sorgen machst. Anscheinend mag er dich wohl sehr, wenn er sich auch Gedanken um dich macht, also wird er wohl auf das Gespräch eingehen.

Macht vielleicht einen Kompromiss. Vielleicht, dass er die Finger von harten Drogen lässt und sich auf Cannabis beschränkt? Und wenn er gar nicht von den harten Drogen weg kommt, kannst du ausmachen, dass er es nur selten macht und dann auch nicht exzessiv. Du musst ihm auf alle Fälle klar machen, dass es sich nicht um die Drogen geht, sondern darum, wie viel er dir bedeutet und dass du dir Sorgen machst. Man kann auch ohne Hilfsmittel gut und viel Spaß haben.

Passt auf euch auf und viel Glück.

(Übrigens ist Cannabis eine schwächere Droge als Alkohol (;  )

Antwort
von krisssi2410, 94

Du solltest ihn davon abbringen, wirkt sich nur negativ auf seine Gesundheit aus! Aber du solltest auch in dem Bezug auf dich aufpassen, dass du da nicht mithineinrutschst:) Alles Gute!

Kommentar von minifuzziiXx ,

Dankeschön :) leider nehmen alle seine Freunde Drogen :/ wird also schwer :/ 

ich selber bin total dagegen :) 

Kommentar von krisssi2410 ,

Dann pass wirklich auf dich auf und frag dich nochmal, auch wenn du jetzt total verliebt bist, ob das der richtige ist, der dich glücklich machen kann:)

Antwort
von lifeisblah, 41

Mach dir keinen Stress, frag ihn, was genau er für Drogen nimmt, warum und wie oft und informiere dich selber und ANSTÄNDIG!! über die Substanzen glaub ja nicht gleich den ersten drei Seiten in Google!
Wenn er sich nicht negativ verändert oder dir irgendwie schadet ist die Sache nur halb so schlimm.
Ihr seid alt genug man kann da ja drüber reden 

Antwort
von mensch3589, 81

er denkt er kommt damit klar, kann auch sein. aber ich denke nicht mehr lange, irgendwann bekommt man probleme dadurch, ob wegen geld, abhängigkeit oder bullen. ich würde an deiner stelle nicht viel mehr machen als ihm zu sagen das er auf sich aufpassen soll.

Kommentar von minifuzziiXx ,

Dankeschön! :) 

Antwort
von brentano83, 20

Die Frage ist, was nimmt er, und wie oft.... Ansonsten kann man nicht wirklich eine Aussage dazu abgeben......

Kommt er denn sonst zurecht? Also vernachlässigt nichts, geht arbeiten und führt sonst ein geregeltes leben?! 

Antwort
von Jokerfac3, 71

Es hat eine Grund dass Drogen verboten sind und Alkohol nicht. Schäden die durch Drogen entstehen sind um ein Vielfaches schlimmer als Schäden die durch Alkohol entstehen, ein Junkie sieht deutlich schlimmer aus als ein Alkoholiker. Alkohol ist nur deshalb erlaubt weil man eben so viel trinken müsste wie ein Alkoholiker um lebenslange Schäden davonzutragen, bei Drogen können schon kleine Mengen tödlich sein. Folgendes würde ich deinem Freund raten: am Gesündesten wäre es er würde weder Drogen nehmen noch Alkohol trinken, sondern ganz auf Rauschmittel verzichten. Meiner Meinung nach ist er ziemlich beschränkt wenn er meint dass Alkohol schlimmer ist als Drogen, Alkohol ist einfach nur leichter verfügbar und deshalb gibt es vermutlich mehr Alkoholiker als Drogenjunkies. Ich an deiner Stelle würde ihn fragen, was ihm wichtiger ist: seine Drogen oder du. Ich beispielsweise würde es absolut nicht dulden mit jemanden zusammen zu sein, der Drogen nimmt und auch noch denkt, das wäre besser als Alkohol. 

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Entschuldigung aber Deine Risikobewertung stimmt einfach nicht. Cannabis wird bei uns tabuisiert, ist aber um erhebliche Größenordnungen unschädlicher als Alkohol. Erheblich unschädlicher!

Zunehmend wird übrigens der Genuss von Cannabis in letzter Zeit selbst in den USA und in Canada entkriminalisiert und erlaubt. 

Ich möchte hier nix verharmlosen. Alles kann man so übertreiben, dass es schadet. Das ist aber ein Problem des rechten Maßes.

Kommentar von lifeisblah ,

Man man man man man! Dieser Blödsinn tut ja weh! Informier dich bevor du so 'n Bullshit in's Web haust!!

Kommentar von misscassi ,

Das stimmt nicht, dass Alkohol harmloser als andere Drogen ist, nur weil es Legal ist. Ich will ja Cannabis nicht verharmlosen, aber es ist deutlich unschädlicher als Alkohol und es besteht nur eine psychische und keine körperliche Abhängigkeit davon. Bei Alkohol jedoch beides.

Ausserdem ist Cannabis nicht verboten worden weil es "gefährlich" ist, sondern damit die Baumwollindustrie keine Verluste macht und es gibt auch weltweit keine Cannabistote. Auch viele andere Drogen sind deutlich unschädlicher als Alkohol. Es kommt halt immer auf die Masse an.

Die Menge macht wie üblich das Gift.

Antwort
von Anniwelsch, 43

Er wird irgendwann merken wenn er ein ab kack bekommt. Wenn du es dir nicht weiter antun willst dann mach schluss und such dir lieber ein der drogen frei is. Er wird bestimmt nur Drogen zu neuem um cool zu seine fuer seine Freunde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community