Frage von lotti25, 127

Mein Freund möchte kein Sex kommt das von der depression?

Mein freund leidet seit Jahren an depressionen. Wir sind seit knapp 9 jahren zusammen. Am anfang war eigentlich alles gut mit den Jahren zog er sich immer mehr zurück der Sex wurde weniger. Er befriedigt sich meist selber wenn ich mit ihn schlafen wollte bekomm ich einen korb. Die letzten Jahre waren eine mischen aus zurückweisung und nähe immer hin und her mal hatte ich einen partner dann wieder nur einen * freund* . Nun war es vor ein paar Wochen so schlimm das er einen zusammen bruch hatte er hat sich nun Hilfe gesucht. Nun weiß ich nicht was ich tun kann klar für ihn da sein aber was noch möchte ihn nicht unter druck setzte aber fehlt seine nähe auch sexuell. Würd es da irgendwann wieder empfinden? Werden wir eine normale Beziehung wieder führen können ?

Antwort
von sonnymurmel, 69

Das kann man nicht so einfach und pauschal beantworten......

Wichtig ist erstmal dass dein Freund eine Therapie macht- und das ist ja der Fall. Wie lange dass es dauert bis er u.a. auch wieder Nähe zulassen kann - wird dir niemand sagen können - er schon gar nicht.

Für ihn dasein.... das klingt erstmal pauschal und einfach- in der Realität ist es aber (meist) sehr schwierig.

Du solltest dir wirklich überlegen ob du so ein Leben führen möchtest, ggf. wäre auch für dich eine Therapie ( als Co-Abhängiige) ratsam. Alleine schafft man es meist als Angehörige/Partner nicht den richtigen Weg zu finden.

Du hast auch ein eigenes Leben und er muss lernen sein Leben in Griff zu bekommen - und das passiert nicht wenn du immer Rücksicht auf ihn nimmst.

Ich wünsche dir viel Kraft. Lg




Antwort
von Jenna2699, 71

Ja, das hängt mit ziemlicher Sicherheit zusammen. Sexuelle Unlust ist sogar eins der markannten Symptome, die bei einer Depression auftreten. Es liegt also weder an dir, noch an ihm, es ist wegen dieser Sch**ß-Krankheit... Und die ist nicht seine Schuld... Ob ihr auch in der Hinsicht irgendwann wieder eine "normale"  Beziehung werdet führen können, hängt vom Erfolg seiner Therapie ab. Allerdings glaube ich nicht, dass die Unlust tatsächlich für immer anhält. :) Aber du solltest dich zumindest darauf einstellen, dass es biszur "Normalisierung" noch eine Weile dauern könnte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten