Frage von Fruchthase, 93

Mein Freund möchte immer das Sagen haben?

Wir sind seit 4 Jahren ein Paar und wohnen zusammen. Ein Beispiel: ich sage ihm ab für einen Abend an dem wir verabredet waren, weil die Arbeit dazwischen gekommen ist und es zeitlich nicht passt. Er antwortet so, als ob er das sowieso besser fände und es praktisch seine Idee sei. Im Grunde weiß ich dass er mich wirklich liebt und und und aber dieses Verhalten kommt nur abstrakt vor und ich bin auf der Suche nach einer Erklärung. Ich fürchte, dass er selbst merkt oder weiß dass ich viele wichtige Entscheidungen für uns treffe und somit das "Sagen" habe. Ich persönlich denke ihn stört es kein bisschen . Nur dieses eingeprägte Denken von Männern und evtl von seinen Freunden das der "Mann das Sagen haben muss " verleitet ihn zu solchen Handlungen.

Antwort
von Woropa, 70

Ich glaube das Verhalten von deinem Freund bedeutet etwas anderes. Er will nicht immer das Sagen haben. Er will, das du kein schlechtes Gewissen hast, wenn du ein Treffen mit ihm absagst. Reg dich nicht darüber auf, freu dich einfach, das du so einen netten und verständnisvollen Freund hast.

Kommentar von Fruchthase ,

Vielen Dank für die Antwort. Wie schon gesagt war dies nie ein beziehungsproblem sondern nur eine Frage von mir. Ich denke auch dass er es eigentlich nur gut meint

Antwort
von LizWa, 93

Im Bezug worauf? Das ist leider etwas unspezifisch. Ist er herrisch? Will er immer Recht haben? Will er alles für dich entscheiden? Denn er kann das ja gerne möchten so viel er will, aber wenn du da nicht mitspielst, wird es schwierig. ;-)

Vielleicht sollte er sich mal darauf besinnen, dass da zwei Gleichgestellte in einer Partnerschaft sind und dass es da von beiden ein Geben und Nehmen geben muss, sonst klappt das nicht.

Kommentar von Fruchthase ,

Siehe oben, ein kleines Beispiel steht dabei.

Kommentar von LizWa ,

Ah, entschuldige, ich hätte schwören können, dass das noch nicht da war, als ich geantwortet habe... Komische neue Seite.

Also will er eher nicht das "Gesicht verlieren"? Klingt für mich eher nach einem Ego-Problem und nicht so sehr dem versteiften Denken, dass der Mann bestimmend sein muss.

Kommentar von Fruchthase ,

Ja, also er würde nie sagen: " oh das ist aber schade, ich hätte gerne etwas mit dir unternommen", obwohl ich genau weiß, dass er es in dem Moment denkt. Er findet sofort etwas, um es so zu drehen, dass es sowieso besser so ist, weil er dann dies und das machen kann.

Antwort
von Herb3472, 59

Schwierig. Das ist wohl ein Teil seiner Persönlichkeit, den er sich mit ziemlicher Sicherheit nicht abgewöhnen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten