Frage von talmliebe, 314

Mein Freund kommt sehr schnell?

Hallo ihr Lieben, Meine Frage mag etwas skuriel sein aber es wäre nett, wenn ihr mir ernsthafte Vorschläge machen könntet. Ich bin seit fast 3 Monaten mit einem Junge zusammen und er ist wirklich sehr toll, da gibts nur so ein kleines Problem. Von meiner vorigen, ersten, 3 jährigen Beziehung bin ich gewöhnt dass man beim Hand/blowjob einige Minuten (8-15min) oder beim Geschlechtsverkehr (30-45min) beschäftigt ist, bevor der Junge kommt. Ich war damals mit meinem Sexleben mehr als zufrieden. Oftmals wünschte ich mir sogar, er würde schneller kommen.😅 Bei meinem jetzigen Freund sieht das anders aus. Sobald ich ihn auch nur kurz an intimen Stellen berühre, kommt er. Mich verunsichert dass total und ich weiß nie wie ich reagieren soll. Ich bin noch nicht mal ausgezogen und er ist schon gekommen. Befriedigt er sich vielleicht nicht selbst? Ich weiß, dass mein Ex sich oft selbstbefriedigt und so auf ,,Ausdauer,, trainiert... Ist es vielleicht genetisch bedingt? Hat er irgentwelche Krankheiten? Oder mache ich vielleicht irgentwas falsch? Ich habe oft andere Techniken benutzt, ganz langsam angefangen, oft Pause gemacht, nichts hat etwas gebracht! Zudem hab ich das Gefühl, dass er garnicht merkt, dass es komisch ist, so schnell zu kommen. Ich traue mich nicht wirklich ihn darauf anzusprechen, weil ihn das bestimmt in seiner Männlichkeit kränken würde. Kann mir jemand helfen? Liebe Grüße TALMLIEBE

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 134

Du scheinst Deinen Partner so stark zu erregen, dass er nicht lange durchhält. Dass Du auf der anderen Seite nicht auf Deine Kosten kommst und es für Dich "zu schnell" geht, ist ebenfalls nicht ungewöhnlich. Beim "normalen" Verkehr tun sich viele Frauen mit einem Höhepunkt schwer.  

Viele Männer glauben sie hätten "Erfahrung", weil sie schon von der einen oder anderen Frau bestätigt bekommen haben, sie hätten ihr einen "ganz tollen" Orgasmus verschafft. Da viele Frauen einen Mann nicht vor den Kopf stossen wollen ("Sage nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder hätte im Bett nix drauf..."), bescheinigen sie nach dessen hilflosen herumgestocher wie toll es doch für sie gewesen wäre. Der Mann fühlt sich dann natürlich in seinem Tun bestätigt und sieht keine Veranlassung etwas besser/anders zu machen. Ein Teufelskreis nimmt seinen Lauf... 

Männer (und Frauen) bekommen heutzutage ihre "Ausbildung" meist über Pornofilme, wo der Eindruck vermittelt wird es genüge IRGENDETWAS in IRGENDEINE. Körperöffnung einer Frau zu stecken um diese in Ekstase zu versetzen und wer am wildesten und schnellsten rammelt ist der "King"... . 



Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist allerdings das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt.   

Die beste Strategie ist daher "Ladies First" - d.h. erst nachdem er Dich zum Höhepunkt geleckt hat, darf er in Dich eindringen. Wenn er gut vorgearbeitet hat klappt es dann auch oft ein weiteres Mal und wenn er dann wieder so schnell fertig ist, so hattet ihr wenigstens beide etwas von der Übung! 

Andererseits nimmst Du ihm so auch den Druck lange aushalten zu "müssen", das meist zum entgegengesetzten Resultat führt - denn zu denken "Ich darf noch nicht kommen" funktioniert nicht, da unser Unterbewusstsein kein "nein" oder "nicht" kennt ("Denk' jetzt mal NICHT an den Eiffelturm" funktioniert nicht ohne diesen besonderen Turm zu sehen - ähnlich ist es beim "nicht kommen" - da sieht der Mann sich abspritzen und wird erst recht stimmuliert...). 

Für die Frau ist übrigens die Reiterstellung eine gute Ausgangsposition um selbst zum Höhepunkt zu kommen, da Du so Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst... . 

Im Laufe der Zeit werden die meisten Männer ohnehin länger durchhalten... . 

Seid nett aufeinander!

 

R. Fahren

Kommentar von talmliebe ,

Mir geht es hier bei nicht gleich um Sex, sondern erstmal nur ums Petting. Natürlich denke ich auch wie du weiter und frage mich wie Sex überhaupt funktionieren soll, wenn ein einfacher handjob schon nach 30sekunden beendet ist. 

Kommentar von RFahren ,

Nachdem er gekommen ist und eine angemessene Pause hatte, kannst Du ja eine zweite Runde starten - erfahrungsgemäß dauert es dann länger, bis ein Mann kommt. Bei der Dritten erst recht... . ;-)

Setze ihn trotzdem nicht unter Druck, sondern fasse es als Kompliment auf, wenn Du ihn so erregst. Beim Verkehr kommt ihr dann beide auf Eure Kosten, wenn Du Deinen (ersten) Orgasmus bereits hattest BEVOR er eindringt (s.o.).

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von DG2ACD, 141

Naja, bei 30 bis 45 Minuten bist Du ganz sicher verwöhnt. Das wirst Du sicher so schnell nicht wieder haben ;-)

Was Du aber beschreibst, ist ein tatsächliches Problem. Auf Dauer wird auch ihm das sehr lästig sein.

Leider trifft man beim googeln nur auf Werbung und irgendwelchen Blödsinn, die Industrie scheint auch mit solchen Problemen eine Menge Geld zu machen :-(

Ich empfehle Deinem Freund wirklich mal einen Arzt aufzusuchen und ggf einen psychologen.

Deine sehr sensible Art damit umzugehen und ihn nicht verletzten oder kränken zu wollen, finde ich klasse. Es wäre sehr schade, wenn Du ihm mit genau dieser Art nicht helfen kannst.

Du musst schon mit ihm darüber reden. Ich traue Dir zu, dass Du das sehr vorsichtig kannst. ABER eines gebe ich Dir auf den Weg: Vergleiche in keinem Satz, so wie Du es hier getan hast.

Ihr beide findet sicher mit Probieren Lösungen und Wege. Nach seinem ersten "Kommen" muss ja nicht direkt Schluss sein, eine kleine Pause und auf ein "Neues" ;-) Nur so als ein Lösungsvorschlag.

Antwort
von Wuestenamazone, 119

Du machst gar nichts falsch und er eigentlich auch nicht. Eine Möglichkeit wäre er befriedigt sich vorher und nimmt den ersten Druck mal weg.

Dann könnt ihr ein normales Vorspiel haben wo du dann auf deine Kosten kommt. Es ist neu und frisch. Das spielt sich mit der Zeit sicher ein.

Wichtig ist, dass ihr reden könnt. Da mußt du etwas vorsichtig sein, Männer reagieren da etwas empfindlich. Aber das gibt sich mit der Zeit. Ich weiß ja nicht wieviel Erfahrung er hat.

Aber das bekommt man hin. Man kann auch eine zweite Runde einlegen. Wenn du deinen Spaß hattest ist es mal egal wie lange das noch geht.

Ich bin mir sicher ihr bekommt das hin. Wenn man miteinander reden kann dann ist das doch eine gute Basis. Ihm ist sicher auch nicht wohl dabei. Entweder vorher Druck ablassen oder eine zweite Runde. Mit der Zeit spielt sich das von selbst ein.

Viel Glück und Erfolg☺☺☺☺☺☺☺

Antwort
von Surumee, 138

30-45 Minuten beim Sex ist schon sehr lang( wenn du wirklich den Akt an sich meinst) Im den meisten Fällen dauert der Akt weniger als 15 Minuten.

Was du in Bezug auf deinen neuen Freund beschreibst ist aber natrülich auch sehr unterdurchschnittlich...du bist also von einem Extrem ins andere gerutscht. Du machst sicher nichts falsch und sehr wahrscheinlich ist er auch nicht krank.

Man kann sich eine längere Ausdauer tatsächlich antrainieren...das ist aber nicht von heute auf morgen möglich und man muss es auch wirklich selbst wollen. Ansonsten gibt es natürlich noch den ein oder anderen Trick.

Eine Möglichkeit hast du schon selbst herausgefunden ist Selbstbefriedigung wobei ich durchaus nachvollziehen kann, dass man sich in einer Beziehung nicht ständig selbst befriedigt, aber wenn man sich kurz vor dem Sex selbst befriedigt bzw wenn ihr beim Sex mit nem Handjob für ihn anfangt und danach darf er dich etwas verwöhnen und sich dabei Zeit lassen so dauert das zweite Mal in der Regel deutlich länger. 

Er kann sich währenddessen auf irgendetwas anderes konzentrieren z.B. könnte er, auch wenn es albern klingt sich darauf konzentrieren seinen großen Zeh und seine Zunge entgegengesetzt kreisen zu lassen.

Dazu gibt es noch Hilfmittle wie z.B. einen Penisring, der den Penis zum einen stärker errigiert, da der Blutstau unterstützt wird und gleichzeitig den Orgasmus verzögert durch den Druck auf die Harnröhre.

Kommentar von Surumee ,

Auf jeden Fall solltest du aber mit ihm darüber reden, dass das für dich ein Problem ist und dann findet ihr auch gemeinsam eine Lösung. Solange du das aber für dich behältst und den Frust in dich reinfrisst weiß er nicht, dass es überhaupt ein Problem gibt und du wirst immer unglücklicher und das ist ein echter Beziehungskiller.

PS: Sich auf etwas anderes zu konzentrieren hat leider 2 Nachteile: Man kann den Sex an sich nicht mehr so genießen wie davor und wenn man echt richtig gut da drin ist kann es sein, dass der Penis sogar während des Sex schlaffer wird.

Antwort
von Schwoaze, 66

Als Dauerzustand in einer Beziehung ist das höchst... ungünstig für Dich. Um ein Gespräch wirst Du wohl nicht herumkommen, wenn Du auch Befriedigung finden willst. - und davon gehe ich aus.

Würde er vorher schon Druck ablassen, wäre es etwas leichter für ihn. Aber er muss erkennen, dass er lernen muss, sich zurückzuhalten. Das ist nicht so leicht, geht auch nicht von heute auf morgen, aber es ist zu schaffen.

Am Anfang kann man sein "Problem" ja auch als Kompliment auffassen. Auf Dauer möchte ich Dir nicht wünschen, mit sowas konfrontiert zu sein.

Antwort
von DesbaTop, 135

Sprich ihn offen drauf an, nur so kann das Problem gelöst werden.

Dass er sich nicht selbst befriedigt kann ein ausschlaggebender Punkt sein, so schnell zu kommen. Aber Hauptsächlich liegt es wohl daran, dass du ihn nun mal enorm erregst.

Ein Tipp um nicht so schnell zu kommen: Er soll sich, wenn er merkt er kommt gleich, eine Matheaufgabe im Kopf stellen und diese Lösen. Keine Einfache, sondern eine, wo man nachdenken muss (Beispiel: Von 1000 immer 7 runter zählen. Also 1000, 993, 986, etc)

Antwort
von Sisalka, 98

Das ist nicht ungewöhnlich. Ist doch auch nicht wirklich ein Problem, lasst euch nach der ersten Aufregung Zeit, er hat sie dann auch, und baut die Spannung langsam wieder auf. 

Drüber reden wäre schon gut, denn ständig Frust macht eure Beziehung sicher kaputt. Sieh es doch als Gelegenheit mal was neu und anders auszuprobieren. Es wird ihn schon nicht verletzten, wenn du ihm sagst, dass du einfach noch mehr Spaß mit ihm haben möchtest. Findet gemeinsam heraus, was ihr nach dem ersten 'schnellen' Mal noch so alles machen könnt. Stunden von Spaß vielleicht? Denn auch deine bisherigen 30 Minuten oder so sind eher Schnellflieger gewesen.

Ein Tipp für mehr Spaß, Tantra.

Antwort
von 4ssec67, 109

Also da helfen Übung und, wenn du nicht konstant weiter machst, sondern zwischendurch mal stoppst, bevor du weiter machst. Das ändert Unmengen ;)

Kommentar von talmliebe ,

Naklar, hab ich auch schon öfters probiert. Nur wenn ich drei Mal hoch und runter ,,fahre,, und er schon kommt, kann ich da zwischen keine Pause einlegen. Glaubst du, bei einem Blowjob könnte es vielleicht besser sein? Hab bis jetzt nur handjob ausprobiert...

Kommentar von 4ssec67 ,

klar, wenn ihm der handjob schon so viel vergnügen bereitet...Aber du solltest ihn mal fragen, ob er selbst masturbiert. Wenn ja, dann kannst du vlt probieren ihn anders anzufassen oder tatsächlich immer nur 1-2 Handbewegungen zu machen, bevor du aufhörst und ihn danach direkt wieder anders zu liebkosen. du kannst vlt auch probieren, ihn gar nicht auf diese Weise zu bearbeiten, sondern sattdessen, dass du seinen Penis küsst, seine Oberschenkel streichelst, Dinge halt, die ihn erregen, aber nicht dazu führen, dass er kommt. Wenn sein Penis über längere Zeit steif ist, dann müsste mit der Zeit mehr von Nöten sein um ihn zum kommen zu bewegen. Also übe dich darin ihn steif zu halten, ohne seinen Penis zu umschließen, egal womit.

Kommentar von talmliebe ,

Ihn steif zu halten ist kein Problem, ich würde nur irgentwann mal gerne mit ihm schlafen. Und habe echr große bedenken, dass das garnichr funktioniert. Wenn er schon von meiner Hand innerhalb von Sekunden so krass erregt ist, wie muss es dann bei meiner Vagina sein?! Ich war mit meinem Ex Freund echt mehr als verwöhnt und vermisse dieses ,,Sexleben,, ungemein!

Kommentar von 4ssec67 ,

Kann mir schon denken, dass dir das Sorgen bereitet. du kannst das ja quasi als kleine Übung nutzen, auf Dauer wird er dann sicherlich länger brauchen, weil er den Zustand Erregung gewöhnt ist und das dann länger dauern wird ihn tatsächlich zum kommen zu bringen.

Antwort
von giulianoa, 84

Übung macht den Meister. 

Antwort
von franzmann1999, 64

Versucht es mal mit solchen Kondomen (siehe Link), die dafür sorgen, dass er später kommt.


https://www.mein-kondom.de/de/produkt/billy-boy-laenger-lieben-6er-packung?gclid...

Antwort
von ThadMiller, 85

Gibt's auch mal ne zweite Runde? Wie ist es da?

Kommentar von talmliebe ,

Auch nicht länger. Mir ist das meistens aber so peinlich, dass wir aufhören und uns wieder anziehen und über das ganze schweigen. Wenn es dann eine 2 Runde gibt dann liegen da Stunden dazwischen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten