Frage von MissMars, 302

Mein Freund kommt beim ersten mal sehr schnell und beim zweiten mal kriegt er fast keine Erektion, was kann ich tun?

Hallo liebe Community. Wie oben schon geschrieben habe ich zwei Probleme. Wenn ich mit meinem Freund schlafe, dauert das vorspiel ich schätze mal so 20 Minuten und der Sex danach gefühlte 2 Minuten, er kriegt einfach so schnell einen Samenerguss, was für ihn und mich nicht unbedingt befriedigend macht. Wenn wir dann etwas kuscheln und später eine zweite Runde einlegen, kriegt er keine richtige Erektion mehr. Das Vorspiel dauert dann aber auch nicht mehr so lange... Was kann ich als Frau bei diesen Problemen tun oder wie ihm irgendwie helfen :( Danke für ernstgemeinte Antworten.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 259

Hallo!

Der von Dir geschilderte Ablauf ist gar nicht so ungewöhnlich. Damit Du auch auf Deine Kosten kommst und er sich nicht schlecht fühlt, braucht ihr lediglich eine andere Strategie:

Ideal ist Ihr praktiziert "Ladies first", wie es sich für einen Gentleman gehört.

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" ohnehin selten kommen und Cunnilingus das zuverlässigste Mittel ist um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, solltest Du Dich zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN lassen - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen. Viele Frauen kommen dann das eine oder andere zusätzliche Mal.

Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" zu kommen sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .

So bleibst Du nicht auf der Strecke und wenn Er in seiner Aufregung so schnell fertig ist, dann habt Ihr trotzdem beide Euren Spaß und er braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er vor Dir fertig ist...

Mit der Zeit wird er ohnehin länger durchhalten - aber bis dahin...

Je nachdem wie lange ihr mit der zweiten Runde wartet, kann es mit der Stabilität dann schon schwieriger werden. Die sogenannte Refraktionszeit (Zeit bis es das nächste Mal geht) ist von Gesundheitszustand, Alter und Erregung abhängig - lass ihm doch mal eine Stunde Zeit - dann können die meisten wieder. Mit entsprechender Stimulation (Blasen hat sich beispielsweise bewährt) kann es auch schneller gehen bzw. fester werden.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von altersack66, 171

Er ist eben extrem scharf auf Dich. Wenn das Vorspiel 20 Minuten geht erregt Ihn das wahrscheinlich schon so, dass er bei der Penetration ziemlich schnell kommt. Je nachdem was Ihr dabei so anstellt. Dafür gibt es aber auch Abhilfe. Dicke Kondome, die mit Beschichtung innen die ein wenig betäuben oder wenn Ihr keine Kondome wollt Cremes und Gels wie Xaramax, die ganz einziehen und entweder betäubend wirken oder die Reizweiterleitung bremsen.

Wenn ich allerdings das Alter von 28 sehe ist es wahrscheinlich, dass sich das mit viel "üben" von selber gibt.

Dass er bei der zweiten Runde nicht mehr so hart wird ist nicht ungewöhnlich. Je nachdem wie viel Zeit dazwischen ist. Was mich interressieren würde ist ob er dann (wenn es denn 2x geht) auch so schnell kommt.

Zu Deiner Frage was Du machen kannst: Einfach Geduld haben, auf Ihn eingehen. Ihm ohne Worte zeigen dass es für Dich kein Problem ist. Auf jeden Fall versuchen zu verhindern, dass er sich in einen Komplex redet oder denkt und eventuell mit Ihm zusammen auf eines der Hilfsmittel zurückgreifen........

Antwort
von Win32netsky, 236

Hallo

das ist gut und auch nicht so gut.

Du machst Ihn richtig heiß, dass ist schon mal klar. Du kannst auch einmal die Führung übernehmen, lass ihn sich hinlegen und Du bist oben.

Ihr könnt auch einmal aus dem Vorspiel  "Vorspiel mit Sex machen" z.B. stell Dich wo an eine Wand spiele mit Ihm gewinne Zeit für Dich. Nimm die Arme hoch über den Kopf drück sie an dei Wand, gebärde Dich, lass Dich verwöhnen, geh aber nicht so schnell da weg.

Dann kannst Du auch bei Sex eine kurze Pause einlegen, kuscheln und später weitermachen.

Mensch Ihr habt die ganze Nacht Zeit, rein raus ist nicht das wichtigste, verführung, scharf machen, Erregung ganz oben halten, das ist das was gut tut.

Sag Ihm Du willst das er mit Dir erotisch spielt. Seid kreativ.

An der Peniswurzel mit dem Daumen leichten Druck ausüben kurzzeitig das fährt die Erregung etwas zurück.

Gruß

Antwort
von hagakure2110, 182

Das Problem scheint eine Sinnesüberreizung zu sein. Habt uhr schon etwas dickere Kondome versucht? Ansonsten empfehle ich euch, dass er sich erst um Dich kümmert. Wenn Du Deinen Spass hattest, ist es nicht so schlimm, wenn er so rasch fertig wird...

Kommentar von hoppelhase26 ,

Im
sogenannten Axonhügel der Nervenzelle wird nach dem „Alles oder Nichts“
Prinzip
darüber entschieden ob ein Reiz weitergeleitet wird oder nicht. Ein
Reizimpuls wird dann ausgelöst wenn der Schwellwert überschritten wird.
Impulse mehrerer Zellen addieren sich. Die Entfernung
der informierenden Synapse zum Zellkörper entscheidet über die
Stärke des betreffenden Signals.

Dies sind elektrisch messbare Signale. Die Übertragung jedoch passiert über Botenstoffe die von einer Synapse freigesetzt werden und von der gegenüberliegenden Synapse empfangen werden. Dazu bedarf es an der "empfangenden" Zelle sogenannter Rezeptoren and die die Botenstoffe ankoppeln können. Durch unterdrücken der Botenstoffe (wie mit Xaramax Gel) lässt sich gezielt nur dieser Reiz ausschalten. Alle anderen Reize bleiben bestehen.  Wenn man erst mal versteht wie es funktioniert ist es eigentlich nicht mehr kompliziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community