Frage von xkathrinx, 128

Mein Freund kann es mir nicht recht machen. Kennt das jemand ? Was soll ich machen?

Also ... Ich habe seit ca. Seit 2 Monaten einen neuen Freund! Bei dem ich das erste mal das Gefühl hab er könnte der Richtige sein! Ich hatte vorher schon mehrere Beziehungen über Jahre darunter auch ziemliche A... die mich mehrmals verlassen oder mir das Herz gebrochen haben.

Nun zum jetzigen Problem ... Anfangs war alles toll mit ihm er war richtig lieb zu mir und sagt mir auch immer noch dass er mich sehr gern hat mit mir zusammen sein will und mich liebt... Dennoch Falle ich in mein altes Schema...

Ich habe ständig Angst er könnte mich wieder verlassen (wir haben beide Probleme mit der Psyche haben uns in der Klinik kennen gelernt) ich habe ständig Angst dass ich nicht gut genug bin für ihn und er lieber jemanden hätte der lebensfroher und sorgenfreier wär. Dadurch mach ich ihm und auch mir das Leben schwer. Ich sage ihm ständig dass ich Angst habe er könnte mich verlassen frag ihn ständig ob er sich noch sicher ist mit mir usw usw und ich suche ständig Streitgründe und will damit anscheinend erreichen dass er mir nach rennt und sagt dass er mich so liebt usw. Doch er ist dann eher mit meinem Aussetzer überfordert und zieht sich zurück was mich nur noch mehr anspornt.

Als würde etwas in mir alles kaputt machen wollen... Ich hätte jetzt mittlerweile meine Aussetzer dass es mir schlecht ging weil ich einfach nicht genug bekommen von seiner liebe und anscheinend immer mehr verlange... Obwohl es eigentlich so gut passen würde mit uns ... Mittlerweile hat er gesagt dass man es mir einfach nicht recht machen kann und er weiß nicht was er noch tun soll... Was ich an sich total verStehe aber irgendwas in mir will ihn mit aller Gewalt behalten und will dass er mich so richtig braucht und das ständig sagt... Obwohl das doch total schwachsinnig ist wenn er mir eh sagt dass er mich will usw. Immer wieder entschuldige ich mich nach meinen Aussetzern und sag dass ich mich ändern werde und trotzdem passiert es mir wieder und wieder..

Und mir ist auch bewusst dass ich so das Gegenteil erreiche und er wirklich irgendwann keine Lust mehr hat ... Trotzdem kann ich es oft nicht abstellen und Versuch mit irgendwelchen Szenen was zu erreichen und Fass mir nachher wieder selbst Ans Hirn.

Wieso ist das so? Kennt das jemand ? Was soll ich machen? Ich will ihn nicht verlieren und will ihn glücklich machen. Wir passen doch so gut zusammen

Antwort
von Ostsee1982, 16

Wenn beide Partner psychisch belastet sind bringt das nun mal zwangsläufig Probleme mit sich. Das Maß an Liebe was du von ihm verlangst kann dir kein Mensch geben. Du verlangst etwas von deinem Freund was du dir selbst nicht geben kannst. Für deine Frage braucht es keinen Rat von Laien sondern Unterstützung von Fachpersonal, einem psychologischen Psychotherapeuten der mit deiner Gesamtsituation vertraut ist. Hier nützt es nichts an der Oberfläche herum zu kratzen du musst deine Probleme bearbeiten davor kann und wird sich nichts verändern.

Antwort
von kerkdykhotmail, 27

Hallo xkathrinx,

ich finde man kann diese Deine Frage nicht so einfach beantworten, weil es schon in Deinem Leben viele Baustellen gegeben hat und noch immer da sind.

Bis Du wieder Vertrauen gewinnen kannst, wird es ein weiter Weg werden,

darum wäre es Besser vielleicht bei einem Psychiater in Behandlung zu gehen, um die Hauptursachen Deines Problem,s in den Griff zu bekommen.

Ich finde sonst wird es Dir immer wieder aufs Neue begegnen, diese 

Unsicherheit und kein Vertrauen in Sicht.

Es wäre auch Möglich zusammen den Schritt zu machen.

Ich denke mal, der erste Schritt, solltest Du bei Deinem Hausarzt wagen und

fragen.

Denn es wird Dir ohne Hilfe schwer werden mit dem Freund zusammen ein

Glückliches Leben zu führen, wegen eben Deine Probleme.

Aber es liegt natürlich alles bei Dir, denn Dieses war nur meinen Vorschlag,

weil ich Dir im Leben glücklich wünsche. LG.KH.

Antwort
von violatedsoul, 18

Ich kenne in der Tat so einen Menschen, der auch nur viel redet, aber nichts tut, was er ankündigt oder verspricht. Mittlerweile hat er damit drei Frauen vertrieben, Und wenn er nicht aufwacht, dreht sich diese Spirale immer weiter.

Wenn du nun schon dein Problem kennst, brauchst du nur noch anfangen, es zu lösen. Du leidest offensichtlich an absoluter Verlustangst, gepaart mit Misstrauen deinen eigenen Gefühlen gegenüber.

Sowas kannst du mit einer Verhaltenstherapie bearbeiten.

Und versuche dir bitte ein Bild real vorzustellen, um zu begreifen, was du tust: Du hast ein Pony auf der Weide stehen, was deiner einen offenen und ihm hingereichten Hand vertraut. Wenn du aber in dem Moment, wo es sich von dir streicheln lassen will, mit der anderen Hand die Peitsche erhebst und zuschlägst, verliert es das Vertrauen in dich.

Und dann kommt es nicht mehr zu dir, egal, wie sehr oder wie oft du es noch lockst.

Kommentar von xkathrinx ,

Ja eindeutig Verlustangst! Ich stehe auf mehreren Wartelisten bei Psychologen für tiefenpsychologie ich hoffe die können mir das austreiben ... Ich weiß nicht mehr weiter ... In dem Moment in dem ich es bereue bin ich mir ganz sicher dass ich das nicht mehr tun will aber dann nach einer Zeit passiert es doch wieder

Kommentar von violatedsoul ,

Ich weiß, wie schlimm es sich anfühlt, so behandelt zu werden. Wenn du weißt, dass du so irrational handelst, wäre es besser, du würdest noch keine Beziehung führen, bis du gelernt hast, deine Gefühle und Gedanken in geordnete Bahnen zu lenken.

Dein Freund kann nichts für deine beschissene Vergangenheit, aber er muss sie ausbaden. Und das ist dreckiges Wasser, in dem er baden soll, wenn du verstehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community