Frage von Jedwardforever, 391

Mein Freund ist so extrem Schwulenfeindlich?

Hallo
Ich hatte mit meinem Freund die Diskussion über homosexuelle und transsexuelle Menschen. Wir sind irgendwie auf das Thema gekommen. Ich will gar nicht lange ausschweifen. Ich habe nichts gegen solche Menschen, sie sind auch nur Menschen. Aber mein Freund ist so extrem gegen diese Leute. Er nennt "Transen" Abschaum, man sollte sie gleich erschießen,... Wenn er nen schwulen Sohn hätte wäre das nicht sein Sohn, ich meinte nur dass ich es ihn wünschen würde damit er lernt mit umzugehen. Er hat das ernsthaft mit nem sterbenskranken Kind verglichen. Als wenn ich ihm sowas wünschen würde. Aber er meint schwul wär auch nicht viel besser. Er ist sonst der liebste Mensch den ich kenne. Ich hätte ihm sowas nie zugetraut.
Nun ist meine Frage wie ich damit umgehen soll. Ich find sowas so zurückgeblieben im Denken..

Antwort
von JennyNimmerlein, 192

Sprich mit ihm drüber. Vergleiche Schwulenfeindlichkeit mit Rassismus - den im Grunde ist es ja nichts anderes: Leute haben Angst vor Leute, die anders sind (obwohl deren Anderssein weder negativ noch gefährlich ist). Zähl auf, was die Leute vor einigen Jahrzehnten für Argumente gegen andere Rassen hatten und wie dumm und unsinnig diese Argumente waren. Und erkläre, dass Hass auf Schwule genau dasselbe ist. Vergleiche es mit Dingen, von denen du weißt, dass sie ihn schockieren. Sag ihm auf jeden Fall auch, dass es dich echt schockiert hat, wie hinterweltlerisch er denkt und, dass Du ihm so ein veraltetes Denken und so ein großes Unwissen gar nicht zugetraut hättest, weil Du ihn immer für intelligent gehalten hast.

Dann wird er vielleicht mal hellhörig. Gerade, wenn er merkt, dass du (als guter Freund) es gar nicht fassen kannst und ihn anders eingeschätzt hättest.

Du wirst ihn zwar nicht sofort dazu bringen, seine Meinung zu ändern, aber zumindest regst Du ihn zum Nachdenken an, und wenn er seine Ansichten erstmal selbst hinterfragt, dann merkt er vielleicht auch, dass sie nicht wirklich Sinn machen.

Kommentar von Jedwardforever ,

Vorneweg ist er sogar mein fester Freund.
So ähnlich habe ich das auch schon Versucht. Nazis und die Judenfeindlichkeit und Sinti und Roma. Er zählt die homosexuellen jedoch nicht als eine Rasse. Aber ich denke ich werde es mit deinen Worten irgendwann nochmal versuchen, danke:)

Kommentar von Mindermeinung ,

Es geht auch nicht um Rasse, sondern um das dahinterstehende Prinzip, dass er einer Gruppe von Menschen bzw. allen Gruppenmitgliedern die Existenzberechtigung abspricht.

Ob sowas nun mit Blick auf eine Behinderung, die sexuelle Orientierung, die Religion, die Hautfarbe, die Nationalität, das Geschlecht, das Alter o.ä. passiert ist egal. Im KZ sind deshalb ja nicht nur Menschen einer bestimmten "Rasse" gelandet, sondern eben auch Schwule, politisch Gefangene, Zeugen Jehovas, "asoziale".

Du kannst Dich durchaus fragen: warum mag er denn schwule nicht? Was geht denn in seinem Kopf dabei vor, welche Gedanken hat er und weshalb? Woher kommt die Ablehnung? Hat er  irgendwelche Erfahrungen? Ist es etwas, was Teil von ihm ist und was er selbst an sich hasst und deshalb auf andere projiziert?

Kommentar von Jedwardforever ,

Er ist der Meinung dass es nicht normal sei sich von nem Typen in den ars** fi**** zu lassen. Wobei das auch heterosexuelle Menschen tun. Einsehen tut er nichts

Kommentar von Mindermeinung ,

Du kannst Deinem Freund ruhig sagen, dass nicht alle schwulen Analverkehr mögen - genauso wie nicht alle heterosexuellen drauf stehen.

Er muss das ja auch nicht machen. Wahrscheinlich mag niemand  alle Sexualpraktiken - und findet das eine oder andere sogar ekelhaft, weshalb es nicht in Frage kommt.

Wenn er eine Sexualpraktik ablehnt, ist das das eine.

Einer Personengruppe das Lebensrecht absprechen - und das tut er ja anscheinend, wenn ich Dich da Recht verstanden habe - ist eine ganz andere Nummer. Auch wenn es um die geht, die das tun: was geht es ihn an, was andere im Bett machen? Stellt er sich das etwa bildlich vor? Wenn ja, warum?

Antwort
von xXSnowWhiteXx, 41

Hey,
also...du könntest ja mal einen Kontakt mit ihm und mir herstellen. Also ich tele gern mal mit dem und lese ihm die Leviten. Ich selbst, als Trans*Frau finde solche Aussagen sehr widerlich und ganz ehrlich, ich glaube ich hätte schon lange Schluss gemacht. D: 

Antwort
von PiaPhragm, 165

Oft haben homophobe Menschen selber homosexuelle Neigungen, können diese aber nicht ausleben/ausdrücken/ect.

Meistens hilft es, wenn man Menschen konfrontiert, also evtl. einen LGBTQ-Menschen aus deinem Freundeskreis vorstellst, ihm das aber nicht sagst. In der Regel dauert es 20 Minuten und die Vorurteile sind aus der Welt. 

Kommentar von Jedwardforever ,

Ist ne tolle Idee, leider kenne ich keine schwulen,.. Menschen. In meinem Alter kristallisiert sich das glaube ich erst heraus

Kommentar von PiaPhragm ,

Dann besteht ja evtl. noch die Hoffnung, dass es sich aus deinem Freund noch herauswächst. 

Antwort
von zzzrrrxycv121, 116

Oft sind Menschen die unterbewusst selbst eine solche Neigung verspüren, aufgrund einer Angst u nd Abwehrreaktion, so abwehrend und gehässig.

Antwort
von Hayat17, 53

Komisch, wie es den betroffenen mit den Vorurteilen und Beleidigungen geht, interessiert keinen. Ganz schlimm....

Antwort
von transeltern, 47

Bzgl. Transsexuellen, zeige ihm Bilder von Menschen mit Passing. Balian Buschbaum z. B., Kim Petras, oder Loren Cameron. Oder guck mal auf der Seite von Lynn Conway - erfolgreiche Transfrauen und erfolgreiche Transmänner. Dein Freund hat das Bild der Medien im Kopf, aber nicht von solchen Betroffenen, die Passing haben, unauffällig sind und einfach nur unerkannt ein normales Leben leben wollen. Die sind für die Medien zu langweilig. Schau auch mal auf die Seiten von Miss International Queen, Tiffanys Show, sind richtige Schönheiten dabei, da ahnt keiner mehr was.

Einfach mal ausdrucken ohne irgendwelche Kommentare und Deinen Freund raten lassen ob das Männer oder Frauen sind. Und erst danach die Katze aus dem Sack lassen.

Wenn er danach immer noch mit Hass reagiert, dann laß ihn, Du kannst Akzeptanz anderen Menschen gegenüber nicht erzwingen. Und wegen der Meinung über Schwule, sorry to be direct, aber wenn ich sehe, was da so an  CSDs geboten wird, überall provokant, teils tuntig rumlaufende Kerle, dann wundert mich seine ablehnende Haltung nicht. Andererseits lehnen Menschen an anderen etwas ab, weil sie sich mit sich selbst konfrontiert sehen. Vielleicht weil sie selber eine latente Ader dafür haben, dies aber nicht wahrhaben wollen. Oder zum Beispiel: Der größte Hass Transsexuellen gegenüber kommt aus "den eigenen Reihen", meist aus der Fraktion der Transgender. Der Hass gegenüber Transfrauen ist bei Schwulen am größten, gegenüber Transmännern bei Lesben am größten. Ich selber wurde mehr von Lesben angefeindet als von Heteros und die männlichen Lesben (Butches, kesse Väter) sind da schlimmer als die femininen Lesben, von einzelnen Individuen mal abgesehen. Ich meine das nicht böse, es ist nur ein persönlicher Erfahrungswert.

Viel Glück bei Deinem Vorhaben.

Antwort
von Bobcatlynx, 76

Versuch ihn aufzuklären! Dein Freund scheint ein festes, negatives Bild von Homo- und Transsexuellen zu haben. Zeig ihm, dass kaum eine solche Person diesem Bild entspricht. Zeig ihm wie diese Leute wirklich sind und wie sehr sie leiden, wegen Leuten, die so denken wie er. Er wird bestimmt irgendwann einsehen, dass das nicht die richtige Denkweise ist :)

(Du sollst ihn natürlich nicht "bekehren" Homosexuelle zu mögen, aber etwas Toleranz hat noch nie jemandem geschadet.)

Viel Erfolg!

Antwort
von MatthiasWW, 96

Ist es auch. (Zurück geblieben...) Möglicherweise ist es eine Mischung aus Intoleranz und Unsicherheit, wie er mit homosexuellen im Alltag umgehen soll. Eine derartige Aggressivität Menschen gegenüber, die aus der "Norm" fallen ist in unserer "schönen" Zeit leider keine Seltenheit ...

Kommentar von Jedwardforever ,

Das stimmt leider auch wieder..

Kommentar von Jutz53 ,

Kennt ihr Domian.Sendung in WDR. Er ist auch schwul  und ein ganz normaler Mensch 

Kommentar von MatthiasWW ,

Ist er? Wusste ich gar nicht aber egal. Er wirkt wirklich normal und ist es ja auch....

Antwort
von FusselAmNabel, 145

wenn menschen so extrem feindseelig gegenüber solchen gruppen sind ,gehören sie oft selbst dazu ,und wollen das nur vertuschen...

Kommentar von Jedwardforever ,

Ich bezweifle sehr stark dass mein Freund da dazu gehört

Kommentar von bro5413 ,

Schwachsinn, dann müssten ja alle Pegida Anhänger Muslime sein.

Kommentar von promooo ,

Und alle Nazis Juden

Kommentar von Mindermeinung ,

Nun, dazu gibt es allerdings durchaus wissenschaftliche Versuche die in etwa das in der Antwort genannte Ergebnis nahelegen.

Kommentar von SumeyMendes ,

Stimmt..

Kommentar von Jedwardforever ,

Das kann ja bei manchen Menschen der Fall sein, aber sicher nicht bei allen

Kommentar von Mindermeinung ,

Was trifft schon auf alle Menschen zu 100% zu? ;-) Aber um auch mal zu den Zahlen zu kommen - zur reinen Information und ausdrücklich nicht auf Deinen Freund bezogen, weil er das nur ganz alleine weiß - falls überhaupt:

Sexuelle Erregung bei Betrachtung von Videos mit homosexuellen Handlungen (University of Georgia, 1996):

Gruppe: homophobe Männer
kaum: 20 %
mäßig: 26 %
eindeutig: 54 %

Gruppe: nicht homophobe Männer
kaum: 66 %
mäßig: 10 %
eindeutig: 24 %

(Gemessen wurde die Anschwellung des Penis mittels Phallografie).

Weitere Informationen zur Thematik (dort werden auch andere Gründe diskutiert und eingeordnet):

https://de.wikipedia.org/wiki/Homophobie
https://de.wikipedia.org/wiki/Heterosexismus


Antwort
von jovetodimama, 124

Du hast grundsätzlich zwei Möglichkeiten mit jeweils wieder zwei verschiedenen Schlussfolgerungen daraus:

1) Du akzeptierst, dass Dein Freund so denkt! Dann kannst Du entweder

1a) mit ihm befreundet bleiben, das Thema aber in Zukunft nicht zum Gesprächs- oder gar Streitthema machen oder

1b) entscheiden, dass Du diesen Kontakt nicht mehr möchtest, weil Du nicht mit jemandem befreundet sein willst, der eine Deinen Ansichten entgegengesetzte und Dich schockierende(!) Meinung hat.

2) Du akzeptierst nicht, dass Dein Freund so denkt! Dann kannst Du entweder

2a) mit ihm befreundet bleiben und auf alle erdenkliche Art und Weise versuchen, ihn von seiner Meinung abzubringen, oder

2b) entscheiden, dass Du den Kontakt nicht mehr möchtest, weil Du mit ihm(!) nicht mehr befreundet sein willst.

Stelle Dir in Deinen Gedanken diese insgesamt vier Möglichkeiten jeweils so plastisch und bildlich wie möglich vor, wie Du nur kannst, und bringe dabei nur nicht die Möglichkeiten 1a und 2a und die Möglichkeiten 1b und 2b durcheinander! Teste dabei, welche unterschiedlichen Gefühle in Dir jeweils aufsteigen - und die Möglichkeit, bei der Du Dich innerlich am ruhigsten und stressfreiesten fühlst, die nimmst Du dann.

Antwort
von Jutz53, 75

Da kann keiner was dafür. Das zeigt sich schon in der Kindheit. Deshalb verstehe ich nicht das man es so sehr verurteilt. Wer sich so denkt ist meiner Meinung nur dumm . Jutzi

Kommentar von Jedwardforever ,

Solche Argumente hab ich eben auch geliefert. Er stellt sich bei dem Thema einfach so dumm

Antwort
von SumeyMendes, 95

Na wenn ihr euch deswegen streitet..? Du irgendwann nicht damit klar kommst, ist er kein Mann, sagen wir mal so, klingt heftig ja aber ist doch so, dass klingt einfach gar nicht erwachen.. Wenns seine Meinung ist, ist es okay, aber deswegen zu streiten..? Ne du.. Wenn du es echt nicht mehr aushältst, hast du sein wahres Gesicht erkannt.. Keine Ahnung... :/

Kommentar von Jedwardforever ,

Wir haben einfach nur darüber diskutiert. Seine festgefahrene Meinung hat mich einfach nur schockiert

Kommentar von SumeyMendes ,

Achso na dann ist doch alles gut, nur das ist fieß wie er reagiert

Antwort
von Frikadello, 101

Ich denke jeder Mesch hat das Recht auf seine eigene Meinung, Zum Beispiel mir sind Schwule und Lesben so ziemlich egal. Sollen sie Lieben und Fi.... was sie wollen.

Andere haben damit hald ein Problem ich denke solange er nicht Gewaltätig gegenüber Homos wird, musst du das Aktzeptieren oder wenn du damit nicht umgehen kannst die Freundschaft beenden.

Kommentar von Jedwardforever ,

Er ist mein fester Freund, kein normaler Freund

Antwort
von promooo, 58

Naja, warum damit umgehen? Ich meine, solange ihr keine schwulen Freunde habt ist es doch egal. Es betrifft euch im Leben oder Alltag ja nicht. In manchen Dingen ist man halt unterschiedlicher Meinung und wenn es euch nicht direkt betrifft (weil ihr z.B. keine schwulen kennt), ist es ja auch egal!

PS: Frag ihn mal, was er über Lesben denkt^^

Kommentar von Jedwardforever ,

Darüber denkt er denke ich das selbe. Mich erschreckt es nur dass er so krass dagegen ist

Antwort
von Xlayer, 59

Sowas IST zurückgeblieben im Denken!

Und scheinbar hast du nicht sehr gute Menschenkenntnis, denn lieb ist so ein Mensch ganz sicher nicht. Er weiß vielleicht einfach, wie er dich um den Finger wickelt...

Transexuelle Menschen tun niemandem etwas. Ars*hlöcher wie dein Freund schon! Also wer ist hier der Abschaum?

Tut mir wirklich leid, aber isso.

Kommentar von Jedwardforever ,

Der Meinung bin ich ja leider auch.. Ich hab ihm das auch so gesagt. Nicht die schlauste Entscheidung, aber naja. Er ist sonst, in anderen Themen wirklich nicht so. Wenn z.B. Nacktbilder rumgeschickt werden, findet er das einfach nur widerlich.

Kommentar von Xlayer ,

Das Problem an dummen Menschen ist, dass sie nicht erkennen, dass sie dumm sind. Und es ist extrem dumm, Leute zu hassen oder gar zu beschimpfen, die einem üüüüüberhaupt nichts getan haben.

Da muss was in seinem Leben gewaltig schief gelaufen sein?

Entweder er wurde als Kind verprügelt, oder ist selber heimlich schwul, oder warum auch immer er so ein psychisches Problem hat..

Kommentar von Jutz53 ,

Ich bin voll deiner Meinung. Du bringst die Sache auf den Punkt. Jutzi 

Antwort
von Jejeh, 67

Mei er ist halt ein Mann der es nicht nachvollziehen kann wenn 2 Männer Sex miteinander haben.....

Kommentar von Jedwardforever ,

Ja, das findet er vor allem so schrecklich. Aber ich muss 2 Frauen auch nicht gut finden, Akzeptanz ist doch nur wichtig

Kommentar von Jejeh ,

Naja ich finds jetzt nicht so schlimm..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community