Frage von Julo123, 98

Mein Freund ist sauer weil ich ihm nichts von meinen Medis abgeben wollte. Was nun?

Mein Freund war Gestern zu Besuch und bei dem gequatsche haben wir die Zeit vergessen. Dadurch das ich irgendwo im nirgendwo wohne konnte er nicht zurück fahren weil es zu weit war und kein Bus mehr fuhr. Dummerweise hatte er seine Medikamente nicht mir.

Als Vorgeschichte müsste ich vllt. erwähnen das wir beide an schwerer Depression leiden und er zusätzlich noch ein Messi ist und leicht psychopatische Züge an den Tag legt wenn er seine Medikamente nicht nimmt.Ich weiß nicht was er nimmt.

Jedenfalls hatte er seine Medis nich dabei. Unter seinen Medis ist aber ein Schlafmedi was er dringend brauch da er wie ich an starken Schlafproblemen leidet. Er hat mich zuerst nur gebeten welche von meinen zu kriegen (da diese ebenfalls schlaffördernd wirken). Für mich zählt sowas jedoch als Medikamentenmissbrauch. Außerdem muss man die Dosis schrittweise erhöhn. Ok es war nur Mirtazapin aber mir war das einfach zu gefährlich ihm einfach so 30mg zu geben. Darauf hin wurde er sauer. Er meinte ich were egoistisch weil ich doch soviele von den Tabletten habe und nichts abgebe. Dann meinte er noch ich were eine Saddistin weil ich ihn absichtlich vom schlafen abhalte. Ich mach das doch nicht um ihn zu quählen ich möchte nur nicht das ihm was passiert und das ich dann Schuld bin (ich glaube auch das ist eh Illegal). Er ging dann sogar soweit das er mir die Tabletten entreißen wollte. Ich musste die Tabletten sogar verstecken weil er sie sonst geklaut hätte. Und jetzt ist er die ganze Zeit eingeschnappt. Was soll ich tun?

Antwort
von karinili, 33

Wie schon gesagt wurde: Du hast absolut richtig gehandelt.

Das hat nichts mit Egoismus zu tun, du hast deinen Freund unter Umständen vor einer extremen bis hin zu gefährlichen Wechselwirkung bewahrt!
Mirtazapin ist auch kein Schlafmittel sondern ein Antidepressiva – es hat nur eine ermüdenden Nebenwirkung und das auch nur bei längerer Einnahme.

Lass einfach mal Gras über die Sache wachsen und sieh es als Auswuchs seiner Krankheit, dass er so überreagiert hat. Das ränkt sich schon wieder ein :)

Vielleicht eine Idee sollte das noch einmal passieren: Es gibt in der Apotheke vollkommen harmlose, rezeptfreie "Schlafmittel" mit Baldrian, Melisse und/oder Passionsblume – also nur irgendwelche Kräuterextrakte. Wenn er dich dann um eine Tablette nervt, gib ihm so eine. Dann ist sein Wunsch besänftigt, ohne dass du ihm etwas Schädliches geben musst. Und vielleicht hat es sogar einen schönen Placebo-Effekt und er kann schlafen ;) (ok, das waren etwas viele vielleicht).

Antwort
von gutefrage4343, 28

Das macht einen Freund aus. Das Wohl und die Gesundheit des Freundes zu schützen auch mal gegen seinen Willen. Du würdest ihn auch nicht von der Brücke springen lassen nur weil er dann sauer auf dich wäre. Richtige Entscheidung. Er wird das schon später einsehen. Und wenn nicht, lass Gras drüner wachsen

Antwort
von HeinrikH, 35

Du hast absolut richtig gehandelt. Einfach irgendwelche Tabletten zu nehmen, nur weil sie den eigenen ähnlich sind ist mehr als leichtsinnig. Ebenfalls ist es zweifelhaft, ob sie den gewünschten Effekt gehabt hätten.

Ich denke, dass er das selber auch einsehen wird, wenn du ihm ein wenig Zeit gibst, damit er sich beruhigen kann.

Antwort
von Flupp66, 34

Hey,

Wenn es dir gleichen Tabletten gewesen wäre, wäre es ja okay gewesen. Aber so geht das nicht.

Es gibt auch Wechselwirkungen und vielleicht verträgt er dir nicht. Da kann so viel passieren. 

Antwort
von stonitsch, 7

Hi Julo123,Mirtazepin ist ein Antdepressivum mit schlafanstossender Wirkung.Es ist richtig,dieses Medikament ohne entsprechender Indikation an fremde Menschen also auch dem Freund zu überlassen.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten