Frage von astrid203, 89

Mein Freund is bei seiner Mutter raus wie bekommt er seine Sachen?

Mein freund is daheim rausgeflogen mehr oder weniger ... wir versuchen seid 2 Tagen seine restlichen Wertsachen aus der Wohnung zu bekommen ... die Mutter stellt sich quer und macht auf Kindergarten und verschantz sich in der Wohnung schaltet ihr Handy aus und wenn man anläutet tut sie so als wäre keiner daheim... dann sagte sie er soll eine Stunde vorher anrufen und er kann seine Sachen holen, gesagt getan heute morgen machte sie wieder nicht die Türe auf bla bla eine halbe stunde später lag die helfte seiner Sachen vor der Türe und ja .. Polizei haben wir versucht der eine sagte ja klar wir kommen und holen alles mit anzeige und dem ganzen... das war leider gestern um 24 uhr weil wir uns erkundigt haben und da konnten wir uns kein Auto organisieren... heute haben wir es erneut versucht bei der Polizei und der heute meinte ne Anwalt holen mehr geht nicht... wir können uns keinen leisten gibt es da irgendwo hilfe oder so etwas....? wirklich verzweifelt

Antwort
von Hugito, 39

Die Polizei und das Jugendamt greifen da ein, wenn dein Freund noch keine 18 ist.

Wenn 18 oder älter ist, dann ist das nicht mehr Sache der Polizei. Hier ist allein das Zivilgericht (Amtsgericht oder Landgericht ) zuständig. Dabei hat der die Möglichkeiten:

1. Falls er noch drin wohnt (offiziell dort gemeldet, seither unstreitig in der Wohnung, keiner neue Wohnung): Einstweilige Anordnung durch das  Amtsgericht: Er bekommt Schlüssel und darf wieder hinein. Dauer ein paar Tage.

2. Falls er nicht mehr dort wohnt (anderen Wohnsitz, etc. ), dann hat er einen Anspruch auf Herausgabe seiner Sachen gegen die Mutter. Das muss er im normalen Klagewege einklagen. Dabei muss er beweisen, dass ihm die Sachen als Eigentümer gehören und seine Mutter die Sachen noch hat. Dauer bis zum erstinstanzlichen Urteil: mindestens 6 Monate.


Was er nicht darf: Sich eigenmächtig Zutritt zur Wohnung verschaffen. Das wäre strafbar (Hausfreidensbruch, etc.) Er darf nur rein, wenn die Mutter das erlaubt.

Praktische Alternative (so würde ich das machen): Er soll den Mist mit Anwalt, Polizei und Gericht lassen. Denn das wird die Sache immer weiter zur Eskalation bringen! Überlege, wen du als Vermittlungsperson einschalten kannst (einen Verwandten, eine Freundin der Mutter, etc.). Diese Person soll in aller Ruhe mit ihr reden. Das könnte Wunder bewirken.

Bedenke außerdem: man geht nicht gegen seine eigene Mutter mit Anwalt, Polizei und Gericht vor! Auch wenn sie einen Fehler gemacht hat. Seine Mutter ist seine Mutter.

Vielleicht hat er auch Fehler gemacht.  

Kommentar von astrid203 ,

nein diese Mutter hat das wort Mutter nichtmal verdient ... es gitb nichts zu essen sie bekommt 300 €  vom Vater und nutz es für sich..

Kommentar von Hugito ,

Doch sie ist seine Mutter. Das hört niemals auf. Erst recht nicht wegen alltäglicher Auseinandersetzungen. 

Auf lange Sicht wird es zu einer Belastung für deine Freundschaft mit ihm, wenn du nicht gut über seine Mutter sprichst! ("Blut ist dicker als Wasser", sagt man)

Ich will dir helfen. Deshalb mein Rat: Trage nicht zur Verschärfung des Konflikts bei! Sondern überlege, ob man "Brücken bauen" könnte. Jede Seite muss sein Gesicht wahren können!!!  Rede gut über sie. Sag nichts, wenn sie Fehler macht! Nur das wird auf Dauer auch deine Freundschaft mit ihm erhalten.

Kommentar von gnarr ,

warum geht er mit 18 nicht arbeiten?

Kommentar von astrid203 ,

Bei dieser Praktischen Alternative gibt es so einige Probleme, 

Bruder und Schwester stehen auf Seiten der Mutter, das schon immer die sind auch alle sehr viel älter ... freunde hat die Mutter keine und ja im Prinzip ist er alleine sein Vater kann da auch nichts machen die sind geschieden und er sitz im Rollstuhl, hat eine behinderung und etc... das sind hald die Probleme die es da gibt .... im Prinzip ist er alleine er hat nur mich und ich kann da leider auch nicht viel sagen da ich da nicht viel einmischen mag...weil mir die Mutter schon mit diversen anzeigen droht und die ist so abgebrüht das sie da irgendeine scheisse erfindet nur um mich anzuzeigen 

Kommentar von Hugito ,

Manche Mütter tun sich schwer damit, den (womöglichen) Lieblingssohn zu "verlieren".

Wenn sie etwas gegen dich "erfindet", schafft sie sich damit nur selber Schwierigkeiten. Bei der Polizei ist man nicht blöd.

Wie gesagt, Entspannung ist das Richtige. Ein gutes Mittel ist die Entschuldigung. Wenn ihr zwei mutig seid, dann entschuldigt ihr beide euch bei ihr. Vielleicht entschuldigt sie sich später auch bei dir! Schickt ihr einen Blumenstrauß mit "Entschuldigung" auf der Beikarte und euren Namen drauf.

(Wie gesagt. Kein Anwalt, kein Anwaltsschreiben,  keine Drohung mit Gericht und Polizei! Das wirst du nie wieder rückgängig machen können.)

Notfalls liegt sein Zeug halt noch ein paar Monate in der Wohnung seiner Mutter. Na und. Aber er verliert nicht seine Familie.

Wenn es dir gelingt, den Streit mit der Mutter zu überwinden, dann gewinnst du ihn und seine Familie. Wenn du den Streit aber anfeuerst, verlierst du womöglich alle.

Kommentar von gnarr ,

1. ist falsch. er bekommt keinen eintritt mehr in die wohnung der mutter und auch keinen schlüssel. sie meldet ihn einfach ab. es ist ihre wohnung.

Antwort
von gnarr, 10

wenn er rausgeflogen ist, muss er zum anwalt gehen und die sachen rausfordern, von denen er denkt das es seine sind.sollte er die mutter weiter so belästigen, könnte recht zügig ihrerseits anzeige kommen auf belästigung.

polizei kann versuchen zu vermitteln, kommt dort aber ohne die zustimmung der mutter nicht rein. somit muss das gericht angerufen werden und mit nachweisen über das eigentum alles rausgeklagt werden.

in die wohnung darf dein freund nicht mehr. es sei denn seine mutter erlaubt ihm das.

sollte er kein geld haben, kann er beratungshilfe in anspruch nehmen und die sache in die hand nehmen. so eine klage kann mehrere monate dauern. ob die sachen dann noch da sind oder sich beweisen lässt das es einem gehört hätte ist wieder eine andere frage.

Kommentar von astrid203 ,

ja im Prinzip will er das ganze mit Polizei anzeige usw. nicht aber seine Mutter scheinbar sie hält termine nicht ein sagt dauernd was anderes und ja spielt Spielchen wie ein kleines Kind .... und klagen wird sie nicht weil sie selber kein geld hat 

Kommentar von gnarr ,

sie muss sich auch an nix halten. es ist ihre wohnung. er bekommt dann etwas aus der wohnung wenn sie zeit hat. das ist das problem. dann sollte er lupenrein festhalten können das in der wohnung irgendwas ist, was ihm überhaupt gehört.

Antwort
von Znorp, 48

Wie alt ist denn dein Freund? Denn Anspruch auf seinen Besitz hat er in jedem Fall. Die Polizei müsste da auch eingreifen.

Kommentar von astrid203 ,

er ist 18

das die polizei da eingreift haben wir auch gedacht daher er von nahezu jedem stück eine Rechnung besitzt, aber die meinten das ist Privatrecht oder sowas und Zivilrechtlich einzuklagen ... der gesten am Telefon hat geasagt ja sie holen es ... alle sagen was andres


Kommentar von Znorp ,

Hat er die Rechnungen bei sich. Ich würde es auf jeden Fall noch mal bei der Polizei versuchen, wenn das nicht klappt würde ich doch zu einem Anwalt greifen. Vielleicht können euch Freunde etwas vorstrecken. Denn sowas finde ich echt dreist.

Kommentar von astrid203 ,

ja die Mutter is generell bescheuerts und macht auf Kindergarten ... und das ist echt mühsam ... kann man da wo Geld bekommen Amt für ka was und dort geld für das holen?

Kommentar von Znorp ,

Ruft mal beim Anwalt an und fragt ob ihr das irgendwie in Raten regeln könnt. Viele Anwälte zeigen sich da kulant. Aber wie gesagt versuchs noch mal bei der Polizei. Und was ist mit dem Vater deines Freundes?

Kommentar von gnarr ,

die polizei kann da nicht helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community