Frage von spiegelwandbett, 164

mein freund hilft mir nicht und beleidigt mich, ich hasse mich, was kann ich tun?

Hallo erstmal, also ich bin jetzt 2 Jahre lang mit meinem Freund zusammen, und ich bin auch sehr glücklich mit ihm und liebe ihn sehr. Aber wir streiten uns sehr oft und dann schreien wir uns auch an.. ich habe seit einiger zeit ein großes Problem mit mir selbst und bin sehr unzufrieden mit mir, ich habe das Gefühl das ich eine totale Versagerin bin und nichts kann und für nichts zu gebrauchen bin, ich hasse mich deswegen. Das hängt alles damit zusammen das ich das letzte Halbjahr sehr oft krank war und deshalb sehr unzufrieden mit meinen Noten bin und auch mit meinen Eltern versteh ich mich nicht mehr so gut. Auf mir lastet ein Riesen Druck und ich komm psychisch fast gar nicht mehr klar (könnte die ganze zeit nur in Tränen ausbrechen) das kommt alles daher das ich so oft Streit mit meinem Freund habe und ich am Ende immer für alles die Schuld bekomme und mich auch wenn ich nicht der Meinung bin gezwungenermaßen entschuldigen MUSS. Mein Freund hilft mir auch nicht obwohl er weiß das ich mich selbst hasse, er hat mir jetzt auch schon selbst oft gesagt das ich nichts kann und ich habe das Gefühl das ich eine echt miese Freundin bin obwohl ich immer alles für ihn stehen und liegen lasse. Das alles halte ich bald nicht mehr aus.. ich hatte schon oft den Wunsch einfach zu sterben damit ich das alles nicht mehr ertragen muss.. ich will mich aber auch nicht von ihm trennen weil ich ihn so sehr liebe und wir unsere gesamte Zukunft schon mit einander geplant haben..

Antwort
von Shiftclick, 42

Also offensichtlich hast du Probleme und mit deinem Freund werden sie nicht kleiner sondern größer. Wenn du deinen Freund verläßt, wird es dir zunächst nicht besser gehen, aber dann bist du nicht mehr mit jemand anderem im Clinch, sondern nur noch mit dir. Ich denke, nur so kannst du selber wachsen und mit deinen psychischen Empfindlichkeiten lernen zurechtzukommen. Da du sagst, du möchtest dich nicht trennen, verunmöglichst du in meinen Augen eine Lösung. Ein Ausweg könnte darin bestehen, dass du endlich mit der Faust auf den Tisch haust und (a) deinem Freund die Leviten liest und (b) dir selber sagst, so kannst du nicht weitermachen. Pfeif auf deine negativen Einstellungen zu dir selber und reiss dich an den Stiefelschlaufen (wahlweise am Zopf) aus dem Sumpf. Dritte Möglichkeit: Therapie.

Antwort
von PicaPica, 71

Wenn du nicht dein ganzes Leben in diesem Zustand verbringen willst und es nicht später so verinnerlicht zu haben, dass du für alles stattfindende Elend verantwortlich bist, was ja auch soo bequem ist, dann gibt es nur diese einzige Möglichkeit - TRENNUNG!

Wenn er seit 2 Jahren bereits so ist, wird er sich auch nicht mehr ändern. Wenn du nichts für dich tust, indem du diesem für dich mehr als schädlichen, zerstörerischen Einflusskreis nicht entrinnst, wirst du definitiv daran kaputtgehen.

Antwort
von Frrage85, 38

Das hört sich für mich eigentlich gar nicht nach einer glücklichen Beziehung an. Du scheinst Angst davor zu haben, dass alles vielleicht noch viel schlimmer wird, wenn du dich trennst, weil es eine große Veränderung bedeutet. Denke einmal genau nach, ob du wirklich verliebt bist oder nur mit ihm zusammen bist, weil es eben schon lange so ist und ihr Pläne gemacht habt und du Angst hast, deine Pläne für die Zukunft zu ändern. 

Doch es scheint, als bräuchtest du genau diese Veränderung. Es wird wehtun, und es wird dir auch anfangs nicht gut gehen. Aber danach kannst du endlich wieder frei denken, dir nicht immer nur Sorgen um jemand anderen machen, auf den nächsten Streit und die nächste Enttäuschung warten. Du kannst dich erstmal um dich selbst kümmern, dein Leben sortieren und wenn du in einiger Zeit darüber nachdenkst, wirst du merken, dass diese Beziehung nicht die beste war und jemanden finden, mit du eine gesunde Beziehung haben kannst: eine, in der ihr beide zusammen Probleme löst, und nicht nur zusammenwachsen sondern auch zusammen wachsen und euch als Einzelpersonen entwickeln und dabei gegenseitig stärken, stützen und schützen könnt. Vor Allem aber eine, in der du dich wohlfühlst und glücklich bist.

Natürlich solltest du aber erstmal das Gespräch mit ihm suchen. Sag ihm ganz genau und ganz klar, dass es so für dich nicht weitergehen kann, dass du mehr Unterstützung von ihm brauchst und was dich genau stört und dich kaputt macht. Aber versucht dabei nicht wieder zu streiten und zu schreien, sondern ein ruhiges Gespräch zu führen ohne Wut, zeige ihm besser dass es dich verletzt und traurig macht. Wenn er dich wirklich liebt und du ihm wichtig bist, wird er wollen und dir dabei helfen, dass du glücklich bist und dich positiv entwickeln und entfalten kannst.

Denke einfach nocheinmal genau über deine Probleme nach - und wenn du zu dem Schluss kommst, dass die meisten davon von deiner Beziehung und deinem Freund ausgehen, musst du die entsprechenden Konsequenzen ziehen und an dich denken.

Kommentar von spiegelwandbett ,

wir hatten jetzt ein Gespräch und er sieht es auch ein und hat sich bei mir ernsthaft für das entschuldigt was er gesagt hat, haben jetzt ein platz für die paartherapie

Antwort
von AppleTea, 51

Tja.. dann hast du offenbar einen bescheuerten Freund! Wenn mein Freund mich beleidigen würde und mir erzählt, ich sei schlecht oder sonst was, hätte er mich aber zum letzten mal gesehen! Ein Partner ist IMMER für einen da und gibt einem Halt und hilft einem wieder auf die Beine. Es heißt nicht umsonst "in Guten wie in schlechten Zeiten". Wahre Liebe zeigt sich erst, wenn man einander wirklich braucht. Lass dir nicht erzählen, du wärst nichts wert! Trenn dich von diesem Depp, denn alleine bist du allemal besser dran. Kümmer dich um dein eigenes Glück, such dir schöne Hobbys, eine Wohnung, Freunde, geh raus und mach was aus deinem Leben.

Kommentar von spiegelwandbett ,

wie gesagt eine Trennung ist für mich keine Option. Er ist auch sehr oft für mich da und unterstützt mich aber in Streitsituationen lastet die schuld am Ende halt immer auf mir und er wird beim streiten sehr schnell laut (bin aber vlt, auch nicht besser) und das ist das was mich bedrückt

Kommentar von AppleTea ,

Dann leide halt weiter drunter..

Antwort
von konstanze85, 12

das kommt alles daher das ich so oft Streit mit meinem Freund habe und
ich am Ende immer für alles die Schuld bekomme und mich auch wenn ich
nicht der Meinung bin gezwungenermaßen entschuldigen MUSS.

Nin, das kommt alles durch Deine privaten Probleme und Deinen Selbsthass und dann noch Suizidgedanken. Das belastet eine Beziehung natürlich zusätzlich. Auch ein liebender Partner hat eine Schmerzgrenze und wenn ihr regelmäßig streitet und gemessen an seinem aktuellen Verhalten, hat er seine Schmerzgrenze erreicht.

Du kannst Dir nur selbst helfen bei solchen Problemen, ein Partner kann das nicht.

Geh notfalls in eine Therapie, wenn Du es nicht allein packst und lass Dir helfen, damit Du Dein Leben wieder auf die Reihe bekommst und wieder glücklich werden kannst.

Antwort
von djNightgroove, 14

Bist du sicher, dass es an deinen Schulnoten liegt und nicht an deinem Freund, dass es dir so schlecht geht? Der nimmt dir ja dein ganzes Selbstbewusstsein und vielleicht warst du nur deshalb so oft krank, weil ihr soviel streitet. Ich habe eher den Eindruck, dass dein Freund dir unterbewusst vermittelt, du seist eine Versagerin. Statt ans Sterben zu denken, solltest du erstmal deinen Freund auf den Mond schießen und schauen, ob es dir ohne ihn wieder besser geht (rechne mal mit ca. 4 Wochen Trennungsschmerz, dann geht's wieder bergauf).

Das mit der Liebe und dem Glücklichsein ist so eine Sache, wenn man verliebt ist, dann denkt man, man kann nur mit diesem einen Menschen glücklich werden. Tatsache ist aber, dass man nach einer Trennung irgendwann einen anderen kennenlernt und dann das Gleiche von ihm denkt. Wenn du in deiner jetzigen Situation glücklich oder zufrieden wärst, würdest du nicht ans Sterben denken.

Und zum Thema bereits geplante Zukunft: Willst du wirklich dein ganzes Leben an der Seite eines Mannes verbringen, der dir nicht beisteht, wenn du ihn brauchst? Der dich noch weiter runterzieht, obwohl es dir schlecht geht? Der dir das Gefühl gibt, eine miese Freundin zu sein? Menschen ändern sich nicht, darauf brauchst du nicht zu hoffen, aber du kannst etwas an deiner Situation ändern.

Antwort
von Ostsee1982, 27

In der Überschrift steht "ich hasse ihn" und ihm ersten Satz "ich bin auch sehr glücklich mit ihm und liebe ihn sehr." Du scheinst noch sehr jung zu sein und zwischen Projektion und Liebe nicht unterscheiden zu können.

Mein Freund hilft mir auch nicht obwohl er weiß das ich mich selbst hasse,

Du wirst noch genauso wie viele andere im Leben auch lernen, dass dein Freund nicht für dein Seelenheil zuständig ist sondern du selbst. Das ist deine Aufgabe und wenn du mit deinem Freund nicht zurecht kommst kann man nur anraten dich zu trennen oder leiden, leiden und nochmal leiden bis es dir irgendwann zu bunt wird.

Kommentar von spiegelwandbett ,

da steht nicht das ich ihn hasse, ich hasse ihn doch nicht!

Antwort
von sum95, 42

Manchmal ändern sich Menschen aber....Vielleicht ist eine Trennung doch das beste. Aber versuch erstmal mit ihm darüber zu reden. Sag ihm genau das, was du uns jetzt erzählt hast. Vielleicht wird ihm sein Verhalten dann erst richtig bewusst. Lass deine Laune aber bitte nicht von irgendwelchen Menschen abhängig sein. Lerne dich selbst zu lieben und du wirst sehen der Rest kommt von allein. Als Beispiel könntest du dir mal eine Liste erstellen und drauf schreiben was du alles an dir magst, und eventuell könntest du deine Freunde auch fragen und mit der zeit wird dir dann auch bewusst, dass du ein toller Mensch bist. Liebe Grüße und viel Erfolg

Antwort
von holgerholger, 33

Du schreibst, Du wärest sehr glücklich mit Deinem Freund. Aber Dein weiterer Text lässt mich fragen, wie Du denn Glück definierst. Das klingt für mich eher nach der  persönlichen Hölle. So würde ich nicht leben wollen. Such Dir jemanden, der Dich akzeptiert, so wie Du bist. Jemand, der Dich erniedrigt, ist nicht Dein Freund.

Kommentar von spiegelwandbett ,

klar das klang jetzt ziemlich hart was ich in dem text geschrieben habe, war auch sehr verzweifelt, aber überwiegend haben wir ja eine schöne zeit miteinader und er sagt halt im streit zu mir manchmal solche schlimmen sachen.. vlt. auch manchmal weil ich es provoziert habe

Antwort
von Annika84, 21

Wenn du dieser Einstellung bist, dann such dir bitte Hilfe und sprich offen mit deinen Eltern darüber. Schlussendlich sind sie sicher für dich da wenns um das geht. 
Schau auf dich selbst und Kopf hoch! Stell dich jeden Tag vor den Spiegel - schau dich an - und sag: Ich bin die BESTE, ich kann alles, ich bin glücklich.
Das sieht lustig aus aber es bringt was. Versuche es !! :)

Liebe Grüße !

Antwort
von questions1998, 33

Ich kenne diese Situation und ich würde dir raten dich von ihm zu trennen. Du wirst jemanden finden der dich glücklich macht und ohne das du es bemerkst liebst du dich wieder :)

Antwort
von Pauli1965, 54

So glücklich kann eure Beziehung ja nicht sein, wenn ihr euch so oft streitet.

So kann man keine gemeinsame Zukunft haben.

Beende das ganze und bring erst mal dein leben in Ordnung.

Kommentar von spiegelwandbett ,

wir haben uns früher öfter gestritten, jetzt geht es aber ganz gut aber trotzdem sieht er halt meist seine fehler nicht ein

Antwort
von nettermensch, 40

kehre dich man einen augenblick in dich hinein, und frage dich, was das für eine Freundschaft ist. da liegt so einiges im argen.

Antwort
von Wonnepoppen, 24

du "willst" dich nicht von ihm trennen?

dann mußt du so weiter machen u. leiden!

Mag ja sein, daß du ihn liebst, er tut es jedenfalls nicht, denn Liebe sieht anders aus!

Kommentar von spiegelwandbett ,

klar liebt er mich, er macht alles für mich und sorgt sich um mich wo es nur geht

Kommentar von djNightgroove ,

Das widerspricht komplett dem, was du oben geschrieben hast. Erst hilft er dir nicht und dann tut er alles für dich? Warum dann überhaupt die Frage? Die ist ja dann komplett sinnlos... vielleicht hast du auch Probleme mit deiner Wahrnehmung, dann solltest du einen Psychologen aufsuchen. Allerdings ist es auch ein typisches Verhalten von ausgenutzten Frauen, ihren "Liebsten" bis aufs Blut zu verteidigen. Mach dir selbst erstmal ein klares Bild von der Situation und entscheide dich, ob dein Freund dir nun hilft oder dich im Stich lässt.

Antwort
von DerOli01, 23

Also wenn er sich so verhält würde ich mal überlegen ob es tatsächlich der richtige ist... Und mach dir keine Gedanken, jeder hat mal nen durchhänger, in der neunten klasse hatte ich 39 fehltage oder so... War auch sehr oft krank und hatte schlechte Noten, habs aber geschafft... Jetzt in der zehnten klasse sind meine Noten besser. Vertrau mir jeder hat sowas mal aber das wird besser keine Angst ☺
Sry falls iwo Fehler sind oder so, hab bisschen Probleme mit langen Texten xD aber egal ich hoffe dass ich dir irgendwie helfen konnte und wünsch dir weiterhin viel Glück!
MfG dein Oli 💖😊

Antwort
von Hairgott, 16

Zu sterben ist eine schlechte Idee.
  
Du würdest nur unzählige Leute traurig machen.
    
Aber jetzt erst mal zum Hauptthema. Wenn du unzufrieden mit dir bist weil du schlechte Noten schreibst und wegen anderen Dingen, dann schreib bessere Noten... Es ist egal wie oft man gefehlt hat, eine meiner Freundinnen hat 120 Fehlstunden und schreibt trotzdem gute Noten. Weil sie LERNT.
    
Zu der Beziehung mit deinem Freund kann ich nichts sagen, weil ich euch nicht kenne. (Mein erster Eindruck ist, das du Ängste hast eine neue Zukunft ohne ihn zu planen)

Antwort
von CocoKiki2, 38

ach du liebe güte, na von so einer großen liebe hat die welt ja noch nie gehört. macht schluß und bleibt bitte beide single.

Kommentar von spiegelwandbett ,

an sich wir sind das perfekte paar, optisch als auch innerlich, das ist da also keine option

Kommentar von djNightgroove ,

...und weil ihr ein so perfektes Paar seid, streitet ihr auch ständig. Dann wirst du wohl damit leben müssen, wie er ist und es gibt absolut keinen Grund für dich, sich über sein Verhalten zu beschweren, weil es ist ja alles perfekt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community