Frage von asil100, 73

Mein Freund hatte mit 15 Jahren Kontakt mit Cannabis und wurde auch "verurteilt". Er (25 j)möchte sein Führerschein machen kommt was auf ihn zu muss (Test)?

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 16

Die Polizei hat damals auch die Fahrerlaubnisbehörde unterrichtet.
Siehe dazu §2 Abs.12 StVG

Normalerweise wird dann von einem Fahrerlaubnisinhaber und von jemandem der eine Fahrerlaubnis erwerben will ein ärztliches Gutachten gefordert um den Nachweis der Fahrtauglichkeit zu erbringen.

Dieser Eintrag ist im Fall Deines Freundes 10 Jahre verwertbar.
Er sollte also um sicher zu gehen noch etwas warten bis diese 10 Jahre tatsächlich vorüber sind - alternativ kann man auch Einsicht in die Akte bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragen.

Antwort
von DerTroll, 45

höchstwahrscheinlich nicht. Wenn er wie die meisten mit 17 oder 18 den Führerschein machen gewollt hätte, wäre er vermutlich noch gesperrt. Aberzwischen ist er 25. Das sollte jetzt kein Problem sein. Also einfach den Antrag stellen und positiv denken.

Kommentar von asil100 ,

Dankeschön für deine Antwort 😊

Antwort
von Delveng, 17

@asil100,

dies vorweg, ich habe keine Ahnung von den rechtlichen Aspekten.

Aus meiner Sicht ist es völlig nebensächlich, ob und wann dein Freund Cannabis konsumiert hat. Das wird keine Auswirkung darauf haben, die Fahrerlaubnis erwerben zu dürfen oder nicht.

So lange er nicht im Drogenrausch die Fahrstunden absolviert, spielt das keine Rolle. Ein Fahrlehrer wird sicher auch keinen betrunkenen Fahrschüler unterrichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten