Frage von Liare, 65

Mein Freund hat sich so verändert, wie soll ich damit klar kommen?

Er war die wundervollste Person überhaupt kein wenig assozial immer respektvoll und ein richtiger jantelman. Ich war mit ihm im Sommer für einen monat zusammen. Danach hat er sich getrennt weil er generell keine beziehung wollte der kontakt blieb aber bestehen und wir haben uns weiterhin geküsst und so. Dann wurde der Kontakt schwäche und jetzt ist er wieder richtig gut ich schlafe fast jede woche bei ihm. Aber er ist nichtmehr die Person in die ich Jahrelang verliebt war. Er kifft raucht manchmal trinkt oft und ht irgentwas illegales am laufen weiß nicht was. Ich hb so angst um ihn das er weiter abrutscht oder irgentwann im gefängnis landet. Wenn ich pech habe bin ich auch noch schwanger von ihm ich weiß nicht mehr was ich tun soll er ist so anders aber trotzdem liebe ih ihn so. Ich hb einfch nurnoch angst deswegen kann aber auch mit niemanden drüber sprechen :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gamine, 47

Ich hab in deinen Fragen und Antworten gestöbert... Die Geschichte mit deinem Freund ist ja schon eine recht lange...

Du schreibst, er ist nicht mehr wie früher. Doch, er ist, wie er ist und immer war. Nur anscheinend siehst du ihn jetzt nicht mehr nur durch die rosarote Brille. Alkohol und andere Drogen verändern einen Menschen nicht wirklich. Es zeigen sich nur gewisse Aspekte der Persönlichkeit stärker, weil die Person weniger Hemmungen hat.

So gesehen ist es ein Glück, dass er trinkt, denn dadurch bist du fähig geworden, ihn realistischer zu sehen. Du bewunderst seit vielen Jahren ein Bild von ihm, das in Wirklichkeit gar nicht er ist. Du hattest dich getäuscht und jetzt bist du ent-täuscht.

Falls du schwanger bist, wirst du einen neuen Freundeskreis finden. Du wirst andere werdende Mütter kennen lernen und später Eltern mit gleichaltrigen Kindern. Das geht ganz von allein. Das Drogenmilieu (Alkohol ist eine harte Droge) ist für eine Mutter und ein Kind nicht tragbar, da unter Süchtigen nur eines zählt: die Sucht zu befriedigen.

Wie er reagieren würde, wenn er Vater würde, weisst du nicht und kannst es auch in keiner Art und Weise beeinflussen.

Ich würde dir gerne etwas beruhigendes, tröstendes schreiben, jedoch ist jetzt nur eines gefragt: dass du deine Angst, die dich lähmt, überwindest und dich entscheidest, und zwar für dein Leben.

Kommentar von Liare ,

Das stimmt schon aber trotz alledem bedeutet er mir einfach so extrem viel ich hab solange drum gekämpft und jetzt wo sich das kämpfen ausgezahöt hat ist er nicht mehr die person die er war. Aber aufgeben kann ich ihn nochnicht :/

Aber danke für deine ehrlichen worte ich weiß du hast recht

Kommentar von gamine ,

Geniess doch einfach die gute Zeit, die du mit ihm grade hast. Weisst du, das passiert meistens im Leben so. Wenn man etwas unbedingt haben will, sieht man es sozusagen aus der Ferne. Wenn man es dann endlich hat und es aus der Nähe betrachtet, merkt man, dass es gar nicht lauter pures Gold ist.

Ich wünsche dir alles Liebe :-)

Antwort
von Melanchen, 33

Ich glaube nicht, dass man jemanden nach 1 Monat Zusammensein wirklich sehr gut einschätzen kann. Womöglich hat er dir etwas vorgemacht. Hat versucht, dich 'rumzukriegen'. Aber das weiß ich alles nicht.

Was ich dir raten würde: Lass ihn. Geh ihm aus dem Weg und kümmer dich um dein Leben. Der tut dir nicht gut.

Und wenn er in illegale Aktivitäten verstrickt ist, zieht er dich womöglich noch mit rein.

Er hat in dir jemanden, der für ihn da ist. Und das nutzt er aus.

Ich war auch mit so einem zusammen. Und er landete im Gefängnis. Eines Tages, während seiner U-Haft, stand die Kripo vor meiner Tür. Ich wäre fast umgefallen, weil ich Angst hatte, er sei tot. War er nicht. Aber ICH habe mich fertig gemacht wegen ihm und nachdem er raus war, war es auch nicht besser. Heute schuldet er mir ne Menge Geld (damals alles was ich hatte, ich wünschte, heute hätte ich so viel) und das sehe ich nie wieder.

Und wenn du weiterhin bei ihm schläfst, dann auch mit ihm??? Dann brauchst du dich über eine ungewollte Schwangerschaft nicht wundern.

Bleib weg von ihm. Leb dein Leben.

Kommentar von Liare ,

Einschätzen kann ich ihn sehr gut wir waren davor jahrelang beste freunde deshalb fällt es mir auch so schwer zuakzeptieren das er sich so geändert hat

Kommentar von Melanchen ,

Ach so. Ja das konnte ich in deinem Text nicht rauslesen.

Aber manchmal gehen Menschen, dann kommen hoffentlich neue hinzu. Lass ihn. Ernsthaft. Ist schwer, aber was willst du machen? Ihn zu etwas zwingen?

Antwort
von MyProducer, 65

Entfern dich ein ihm. Mit solchen Leuten sollte kein Mensch was zu tun haben. Vielleicht denkst du, du kannst ihn ändern aber wenn jemand schon so tief drin steckt dann kann nur noch eine Behandlung ihn raus holen!

Kommentar von Liare ,

Das problem ist einfach dann müsste ich mich von fast all meinen freunden entvernen. Alle waren nicht assozial. Aber jetzt jeder von meinen freunden fängt an den bach runter zu gehen ich merk ja auch das es bei mir schlimmer wird. Aber ich bin noch die einzige die dagegen ankämpft. Ich find das so traurig und hab einfach nurnoch angst um meine freunde und um mich

Kommentar von Melanchen ,

Das problem ist einfach dann müsste ich mich von fast all meinen freunden entvernen. Alle waren nicht assozial. Aber jetzt jeder von meinen freunden fängt an den bach runter zu gehen ich merk ja auch das es bei mir schlimmer wird. Aber ich bin noch die einzige die dagegen ankämpft. Ich find das so traurig und hab einfach nurnoch angst um meine freunde und um mich

Wenn alle deine Freunde den Bach runtergehen, willst du mitgehen?

Du kannst ja mit ihnen reden. Aber was, wenn es ihnen egal ist? Machst du dann einfach mit weiter? Lässt du es laufen? Du solltest dich von ihnen entFernen!

Kommentar von john201050 ,

ja, man sollte mit menschen, die drogen nehmen oder verkaufen nichts zu tun haben.

also am besten geht man sich im wald vergraben, denn jeder nimmt oder verkauft drogen. den meisten ist das nur nicht bewusst.

Kommentar von MyProducer ,

Das ist übertrieben. Aber auch nicht falsch. Zigaretten, Alkohol... sind auch Drogen aber weil es nicht kriminell und man es in Maßen benutzt dann ist es auch okay, aber wenn jemand Drogen verkauft und konsumiert dann geht das für mich zu weit. Ich hatte früher auch das Problem und hab versucht ihnen zu helfen und hab Ihnen gesagt das sie damit aufhören sollen aber sie haben es weiterhin verkauft/genommen. Nachdem ich kein Kontakt mehr hatte hab ich mitbekommen das er in einer Messerstecherei dabei war. Mein Rat: Entweder deine Freunde ziehen dich mit in die Drogenwelt oder du suchst dir neue, früher oder später wirst du auch dort landen (falls du noch mit Ihnen Kontakt hast). Zu deinem Freund, es gibt genug vernünftige Jungs.

Antwort
von xmusicislifex, 43

nein, er scheint wirklich nicht mehr ganz jantelman zu sein.. 😏

ok, spass beiseite. wie wärs wenn du einfach mal mit ihm redest?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community