Mein Freund hat eine Bowlingkugel auf eine Kellnerin geworfen, was passiert jetzt weiter?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo LadyWi,

die Polizei hat Deinen Freund in Schutzgewahrsam genommen, weil er aufgrund der Alkoholisierung eine Gefahr für sich oder andere darstellt. Sobald der Alkoholpegel soweit runter ist, dass er keine Gefahr mehr darstellt muss ihn die Polizei aus dem Gewahrsam entlassen. Das ihn die Polizei für 24 Stunden festhalten darf, wie einer meiner Vorredner geschrieben hat ist aber völliger Quatsch. Sobald der Grund für die Gewahrsamnahme entfallen  entfallen ist, muss ihn die Polizei umgehend aus dem Gewahrsam entlassen.

Genauso wenig ergibt sich aus der Sachverhaltsschilderung, dass Dein Freud die Straftatbestände

  • Hausfriedensbruch
  • Sachbeschädigung
  • Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

begangen hat. Diese Behauptungen sind rein spekulativ.

Aus der Sachverhaltsschilderung ergibt sich aber, dass Dein Freund den folgenden Straftatbestand erfüllt hat:

**************************************************************************************


§ 224 Gefährliche Körperverletzung


(1) Wer die Körperverletzung
  1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
  2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
  3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
  4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
  5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
(2) Der Versuch ist strafbar.

**************************************************************************************

Diesbezüglich hat die Polizei gegen Deinen Freund ein Strafverfahren eingeleitet.

Im Rahmen des Strafverfahrens wird ihn die Polizei noch einmal zur Vernehmung als Beschuldigter in einem Strafverfahren vorladen.

Später entscheidet dann die Staatsanwaltschaft:

  • ob sie das Verfahren gem. § 170 StPO einstellt, weil Dein Freund aufgrund der Alkoholisierung Schuldunfähig war.
  • ob sie das Verfahren wegen Geringfügigkeit gem. § 153 StPO einstellt
  • ob sie das Verfahren gegen Auflagen gem. § 153a StPO einstellt.
  • ob sie eine Geldstrafe per Strafbefehl beim Richter beantragt.
  • ob sie eine Hauptverhandlung für nötig hält. Ist das der Fall, muss sich Dein Freund vor einem Richter verantworten, der am Ende der Verhandlung das Urteil spricht.

Wird er als Erwachsener verurteilt, wird er sehr Wahrscheinlich eine Geldstrafe erhalten.

Wird er nach Jugendstrafrecht verurteilt ist sowohl eine Geldstrafe, wie auch eine Freiheitsstrafe ausgeschlossen. Wahrscheinlich würde er dann eine Erziehungsmaßregel erhalten, die meist in Form von Sozialstunden verhängt.

Im Fall, dass er nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird, erfolgt ein Eintrag im Führungszeugnis und Dein Freund gilt als vorbestraft.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

24 Stunden lang darf die Polizei ihn erstmal in Gewahrsam behalten.

Es wird eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch/Körperverletzung geben. Eine Bewährungsstrafe ist denkbar; wenn er aber noch nicht vorbelastet und die Kellnerin nicht schwer verletzt ist, dann bleibt es vermutlich -auch in Anbetracht des Alkoholeinflusses- bei einer Geldstrafe, vielleicht kommt Schmerzensgeld dazu. Mit einem Hausverbot in dem Bowlingcenter ist definitiv zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und (wie ich die Polizei einschätze), Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wahrscheinlich wird gegen ihn Anzeige, wegen Körperverletzung erstattet. Wenn er noch nicht vorbelastet ist, dann könnte es bei einer Geldstrafe bleiben, wobei es natürlich stark davon abhängt, welche Verletzungen die Kellnerin hat. Außerdem wird er auch Hausverbot bekommen. Das dürfte aber der kleinere Teil des Ärgers sein. Gruß Marie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde das ein Gast von mir machen, würde ich ihn anzeigen ohne mit der Wimper zu zucken. Mal einen über den Durst trinken ist ok - aber das Ding war ne Spur zu scharf. Dann auch noch auf eine Frau.

Das wird noch ein Nachspiel haben, zeigt sich dann die Tage. Du müsstest dazu erstmal wissen, ob Anzeige erstattet wurde oder nicht. Ist sicher auch ein Unterschied, ob das die erste Aktion dieser Art war oder sowas schon häufiger passierte.

Sowas geht eben einfach nicht.

Mit paar Std. Arbeit / Ersatzfreiheitsstrafe wird er wohl rechnen müssen - zu Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige wegen Körperverletzung mit gefähichen Gesgenstand die Bestrafung kommt auf das Alter an warscheich Jugendstrafrecht der Alkohol Einfluss wirkt auf jeden Fall Strafmildernd also muss er warscheilich eine Geldstrafe zahlen und Schmerzensgeld aufbringen müssen wenn die Kellnerin das Verlagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, vermutlich Sachbeschädigung - insgesamt kommt da einiges zusammen. Falls er Ersttäter ist, kann er Glück haben und mit einer Geldstrafe davonkommen.

Haftstrafe ist aber nicht auszuschließen.

Zivilrechtlich wird wohl auch noch was kommen. Schaden an der Bowlingbahn zahlen, Schmerzensgeld der Kellnerin, das wird nicht billig.

Du hast dich sicherlich von diesem  aggressiven und niveaulosen Säufer getrennt, hoffe ich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie geht es weiter? Der Typ wird auf ewig gefeiert würd ich sagen! Viel kann da echt nicht passieren, mit einer Anzeige muss man rechnen, aber es gibt schlimmeres!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Bis morgen bleibt er bei der Polizei.

2 Er wird eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung .... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?