Frage von gfwer, 204

mein freund darf nicht in meinem zimmer schlafen,warum?

ich bin 14 und er ist 15 bald möchte er bei mir übernachten für meine Eltern ist das kein Problem nur sie wollen das er in dem gäste zimmer schläft. wir haben nicht vor miteinander zu schlafen könnt ihr mir helfen sie zu überzeugen

Antwort
von Stefi86, 109

Hi =)
ich denke das kannst du nur, indem du erst einmal den Wunsch deiner Eltern respektierst. Natürlich ist es für Eltern immer schwer, den eigenen Kindern eine wichtige Bitte auszuschlagen, dennoch möchten sie immer das Beste für ihr Kind, in dem Fall dich.
Sie haben nunmal Angst, ihr könntet doch intim werden und du wirst danach Schwanger. Das ist oft die Grundangst von Eltern, auch wenn du ihnen sagst, dass ihr es nicht vor habt. Was aber nicht heißt, dass sie dir nicht glauben.

Das einzige was du tun kannst, ist, erst einmal (auch wenn es vielleicht nicht das ist, was du dir gewünscht hast) die Bitte deiner Eltern zu respektieren, da du doch noch sehr jung bist. War dein Freund schon öfter über Nacht in getrennten Zimmern bei dir zuhause, kann sich vielleicht irgendwann die Meinung deiner Eltern ändern, und ihr dürft zusammen in einem Bett übernachten. Bis dahin kannst du nur geduldig bleiben und deinen Eltern beweisen, dass es dir ernst damit ist, mit dem, was du ihnen sagst. Irgendwann später hilft nur ein offenes und ehrliches Gespräch mit deinen Eltern. Vielleicht ändern sie dann ihre Meinung dazu, wenn du - wie schon gesagt - ihre Grenzen respektierst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen! =)

Antwort
von silberwind58, 119

Nein,können wir nicht und ich finde die Entscheidung Deiner Eltern verantwortungsbewusst und anständig! Ihr werdet spät in der Nacht sowieso rum schleichen und Euch im Zimmer besuchen!!!

Kommentar von BrightSunrise ,

Warum ist das verantwortungsbewusst und anständig?

Kommentar von Stefi86 ,

Verantwortungsbewusst und anständig deshalb, dass deinen Eltern das Wohlergehen ihres Kindes (in dem Fall dich) nicht egal ist. Bei manchen Familien gehen die Partner ihrer Kinder ein und aus wie sie wollen und wissen oftmals nicht, mit wem sie verkehren. Würdest du das für dein eigenes Kind wollen? Na ich glaub doch nicht ;-)

Kommentar von BrightSunrise ,

Also meine Mutter hatte nie ein Problem damit, dass mein Freund bei mir schläft. Ordentliche Portion Aufklärung halte ich für wesentlich verantwortungsbewusster und anständiger! Mit zig Kerlen kann man auch Sex haben, wenn sie nicht bei einem übernachten.

Kommentar von Stefi86 ,

Aufklärung gehört natürlich mit dazu, darüber brauchen wir gar nicht diskutieren, würde es dir als Elternteil gefallen, wenn deine Tochter alle paar Wochen mit nem Anderen Typen in deinem Haus ein und aus geht wie er will? Gefällt dir das immer einen fremden Kerl im Haus zu haben? Hättest du da keine Sorgen um deine Tochter? 

DAS sind die Fragen, um zu zeigen, ob Elternteile anständig und Fürsorglich sind oder nicht!

Kommentar von BrightSunrise ,

WO steht etwas von einem fremden Kerl in der Frage? WO? Es ist ihr Freund, das ist kein wildfremder Mensch. Und wenn meine zukünftige Tochter oder mein zukünftiger Sohn einen Freund bzw. eine Freundin hat, dann darf dieser/diese auch bei ihr bzw. ihm übernachten. Sicherlich würde ich ihn bzw. sie zunächst kennenlernen wollen, aber grundsätzlich hätte ich damit kein Problem.

Kommentar von Stefi86 ,

Weist du ob ihre Eltern ihren Freund kennen? Steht DAS irgendwo geschrieben? Sie kennt ihren Freund, sonst wär sie ja nicht mit ihm zusammen - wär sonst sehr unlogisch, aber woher weist DU dass ihre Eltern ihn kennen? Also müssen wir in der Community doch davon ausgehen, dass ihr Freund für ihre Eltern eine fremde Person ist! 
Und selbst wenn dem nicht so wäre, wo steht geschrieben, dass Eltern jeden ins Haus rein lassen MÜSSEN? Es ist DEREN Haus! Außerdem ist sie erst 14, also noch minderjährig, somit haben die Eltern die Aufsichts- und Fürsorgepflicht für ihre Tochter und können bestimmen, wer ihr Haus betritt, geschweige denn übernachtet oder nicht.

Kommentar von BrightSunrise ,

Ich gehe davon aus, dass man seinen Partner den Eltern vorstellt, das sollte selbstverständlich sein. Wäre es eine wildfremde Person für die Eltern, würden sie ihn sicherlich auch nicht im Gästezimmer übernachten lassen. Wo habe ich geschrieben, dass sie jeden reinlassen müssen? Ach ja, nirgendwo. Aber dem Freund der Tochter den Eintritt ins Haus zu verwehren, halte ich ich schon für sehr fraglich... Ich habe lediglich meine Meinung abgegeben und meiner Meinung nach nutzen Verbote diesbezüglich überhaupt nichts. Wenn sie miteinander schlafen wollen, dann geht das auch, ohne dass sie nachts nebeneinander schlafen. Viel sinnvoller als zu verbieten, dass sie nebeneinander schlafen, finde ich eine gute Aufklärung.

Als ich 14 war, durfte ich ohne Probleme bei meinem Freund übernachten und er auch bei mir. Meine Mutter hat mir angeboten, Kondome zu kaufen und ist mit mir zum Frauenarzt gegangen. Natürlich durfte ich das erst, als meine Mutter meinen Freund kannte. Und stell dir vor, nach fast vier Jahren Beziehung bin ich nicht schwanger geworden, trotzdem ich ziemlich oft bei meinem Freund schlafe bzw. geschlafen habe und umgekehrt.

Natürlich dürfen die Eltern entscheiden, wer wann und wo bei ihnen eintritt, aber ob ich die Entscheidung für sinnvoll erachte, ist etwas komplett Anderes.

Kommentar von Stefi86 ,

Du darfst aber nicht von dir auf andere schließen. Ach ups..... das tust du aber!

Kommentar von BrightSunrise ,

Ach, weißt du was... man kann halt nicht immer einer Meinung sein, das ist ja auch vollkommen legitim. Meiner Meinung nach bringt Aufklärung mehr als ein Verbot, aber was soll's. Schönen Abend noch.

Kommentar von Stefi86 ,

Verschiedene Menschen, verschiedene Meinungen. Sonst wärs im Leben ja langweilig ;-)
Ich denk, die passende Lösung steckt irgendwo zwischen unseren Meinungen.

Ebenso einen schönen Abend noch

Kommentar von Rubin92 ,

Die Eltern machen das mal wieder vollkommen falsch..

Hätte es besser gefunden wenn die Eltern über Verhütung aufklären und eventuell das nötige Zeug dafür kaufen und bereitstellen so wie "Wenn ihrs machen wollt, dann bitte mit Verhütung".

Kommentar von BrightSunrise ,

@Rubin92 So sehe ich das nämlich auch!

Antwort
von OnkelTheodor, 76

Ihr seid ja schon ein altes und erfahrenes Paar.Eure Eltern wuerden in eine Zwangsjacke gehoeren,wenn sie das erlauben wuerden.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wieso?

Antwort
von DuddyYo, 52

Ihr könntet euren Eltern sagen, das ihr keinen Sex haben wollt. 

Und wenn ihr das wolltet, dann könntet ihr das eh auch am Tag machen. Also können sie euch auch ruhig erlauben in einem Zimmer zu schlafen.

Antwort
von derdidio, 65

Deine Eltern haben nur Angst wenn ihr nebeneinander schlafen wollt dann schleich doch in der Nacht zu ihm und stell ein frühen Wecker. Funktioniert normalerweise

Antwort
von Don2Key, 80

Das ist schwer da Eltern immer was dagegen haben das ist nunmal so ein Trick wäre halt ihr schlaft im selben Zimmer und sagt ihr seid infach eingepennt

Kommentar von Mojoi ,

Da würde ich als Papa aber den großen Topf und den langen Kochlöffel hervorholen.

Kommentar von Don2Key ,

Ich eigentlich auch aber kann klappen :D

Kommentar von Mojoi ,

Dann würde ich dem jungen Herrn den Topf gaaaanz sachte über den Kopf stülpen...

Kommentar von Don2Key ,

"sachte" :D Nein aber ernsthaft man kanndie Tochter nicht immer vor jedem beschützen dqas geht nicht und wie hier ne Antwort sagt die köännten auch Tagsüber sex haben von daher 

Kommentar von Stefi86 ,

Lügen haben kurze Beine! Irgendwann kommt alles raus! 

Antwort
von joheipo, 115

Wozu Dir helfen, die Eltern zu überzeugen?

Da Ihr angeblich nicht vorhabt, miteinander zu schlafen, kann Dein Freund ebensogut im Gästezimmer übernachten.

Als Vater wäre ich mehr als mißtrauisch, wenn meine 14-jährige Tochter darum bettelt, ihren 15-jährigen Freund in ihrem Zimmer schlafen zu lassen. Ich würde mir schwer überlegen, den Jungen überhaupt in meinem Hause übernachten zu lassen.

Deine Eltern sind mit der Erlaubnis "Gästezimmer" bereits sehr großzügig.

Wenn Du quengelst, wird die Erlaubnis wahrscheinlich widerrufen. Eltern sind nicht so blöd, wie Teenies glauben, denn sie waren selbst mal Teenies.

Kommentar von gfwer ,

wenn du mir nicht helfen willst kannst du dir deinen Kommentar auch sparen

Kommentar von joheipo ,

Geh raus spielen, Kleine.

Kommentar von Stefi86 ,

Ach muss das denn sein joheipo? 

Kommentar von Rubin92 ,

Als ein anständiger Vater oder eine anständige Mutter klärt man seine Tochter über Verhütung auf, und gibt ihr vielleicht das notwendige dafür. Dann könnte man als Vater oder Mutter sicher besser schlafen.

Wenn man eine beziehung hat, wird man sicher auch mal Sex haben, und wenn sie es haben wollen, können die Eltern das definitiv nicht verbieten, weil die zwei brechen nicht das Gesetz. Wenn die Eltern es in den eigenen Vier Wänden nicht erlauben werden sie es halt woanders machen oder eben Mittags wenn niemand da ist, wenn alle noch arbeiten.

Das schlimme an der sache ist, wenn die Eltern alles verbieten, ist die Gefahr groß das die Kinder sich nicht an verhütung halten.

Also ich würde als Vater, wenn meine Tochter einen Freund hat, mit ihr das Thema wohl ansprechen.

Kommentar von Stefi86 ,

Es geht hier sicherlich nicht darum, dem eigenen Kind alles zu verbieten, nur sollten - zumindest am Anfang - gewisse Grenzen respektiert werden, die die Eltern aufstellen. Natürlich kann man als Elternteil nie 100 %-ig verbieten, dass die Kinder intim werden, aber zumindest unter dem eigenen Dach, gibt es nunmal Regeln.
Mir ist auch klar, dass man sein Kind nicht ins Zimmer sperren kann, dass ja nichts passiert, aber direkt herausfordern muss man es nunmal auch nicht oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten