Frage von Nelly196, 219

Mein Freund bekommt ziemlich schnell eine Erektion, ein Kompliment an mich?

Hallo zusammen,

oben steht bereits das, worum es primär geht. Aber dazu noch ein paar weitere Infos:

Wir sind bereits mehr als volljährig (also nicht mehr in der Pubertät) und wir sind bereits seit 1 1/4 Jahren zusammen. Wir haben auch regelmäßig schönen Sex.

Es reicht bei ihm schon ein schöner Kuss, manchmal schon eine innige Umarmung oder sogar nur eine Unterhaltung über Sex (was wir beim nächsten Mal gerne ausprobieren möchten z.B.). Manchmal "poppt" er mich auch in Klamotten von hinten aus Spaß an, wenn ich z.B. an der Spüle in der Küche werkel und bekommt auch dann oft schon eine Erektion. Momentan ist er auf der anderen Seite der Welt auf Montage und selbst dort bekommt er eine Erektion, wenn wir darüber schreiben (oder am Telefon darüber sprechen), wie sehr wir uns aufeinander freuen, weil wir dann z.B. natürlich auch wieder Sex haben können und werden.

Er sagte damals schon, dass es bei seiner Ex bei Weitem nicht so "schlimm" war mit der schnellen Erektion. Es war wohl sogar mal so, dass seine Ex nach ihrer (4 Monate kurzen, mit 1 - 2 kurzen Pausen) Beziehung noch einmal Sex mit ihm haben wollte, die beiden sich getroffen hatten und er dann aber keine Erektion bekommen hat, nicht einmal ansatzweise (das alles war vor meiner Zeit, noch bevor wir uns überhaupt das erste Mal gesehen hatten).

Ich weiß im Grunde, dass ich eine recht hübsche, attraktive Frau bin, aber ich bin dennoch schon immer unsicher gewesen, was mich, meine Reize etc. angeht. Mein ehemaliger Arbeitskollege sagte mir auch mal, dass ich anscheinend gar nicht wisse, wie ich auf Männer wirke.

Daher mal gezielt die Frage an die männlichen Leser (die Mädels dürfen sich natürlich auch gerne zu Wort melden): Kann ich die immer schnelle Erektion bei meinem Freund wirklich als Kompliment sehen? Vor allem, wenn das bei seiner Ex so nicht vor kam und er nach deren Beziehung sogar keine Erektion mehr bei ihr bekommen hat, obwohl die beiden die Absicht hatten, nochmal Sex zu haben? Ich wäre mir dabei schon gerne "relativ sicher", vor allem, wenn ich das ihm gegenüber geschmeichelt als solches annehme.

Und bitte keine dummen Kommentare.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten! Nelly

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von thlu1, 110

Also, man sagt ja, dass wir Männer im allgemeinen manchmal etwas kompliziert sind. Wenn aber etwas an uns Männern wirklich kompliziert ist, dann ist es vermutlich die Erektion. Um Deine Frage nach dem Kompliment erst einmal zu beantworten, ja, das kannst du auch als Kompliment verstehen. Ich versuche es mal zu begründen. Als ich meine Frau im Alter von 19 Jahren kennen gelernt habe, war es bei mir nicht anders. Und wenn meine Frau mir diese Frage gestellt hätte, hätte ich sie ebenfalls bejaht und das aus ehrlicher Überzeugung. Allerdings weiß ich heute, dass die Frage ob und wann ich eine Erektion bekomme nur bedingt durch mich beeinflusst wird. Wie sonst erklären sich Erektionen, die ich in Situationen bekommen habe, wo ich am liebsten im Erdboden versunken wäre, wie z.B. beim als Jugendlicher beim Arzt. Und glaub mir, nach Sex oder ähnlichen war mir dort sicher nicht zu Mute. Umgekehrt, steht da aber auch unausgesprochen die Frage im Raum, woran liegt es, wenn mal das Gegenteil passiert und die Erektion ausbleibt. Liegt es dann auch an der Partnerin? Vielleicht, aber vielleicht eben auch nicht.

Kommentar von Nelly196 ,

Na, das weiß ich doch, dass ihr durch euer bestes Stück auch gerne mal in unangenehme Situationen geraten könnt, ohne etwas dafür zu können. ;-)

Aber es geht ja nun gezielt um diese Erektionen, die er bei mir/durch mich bekommt. Und wenn man jetzt halt einfach mal von seinen Worten ausgeht, dass er längst nicht so schnelle und so viele Erektionen bei seiner Ex hatte, wie bei mir? Dann darf ich das als Kompliment sehen? Dass er mich dann anscheinend noch anziehender, erregender findet, als damals seine Ex in deren Beziehung? Kann man das so sehen?

Kommentar von thlu1 ,

Also ich würde es tatsächlich bejahen. Ich reagiere doch auf jeden Menschen unterschiedlich und das gilt in gewisser Weise auch für meine Erektion. Ich sage aber auch, dass diese spontanen und vor allem schnellen Erektionen irgendwann weniger werden. Also, meine Frau, die da manchmal sehr viel direkter ist, als ich, hat es mal so auf den Punkt gebracht: "Früher hatte ich mal ein Problem Dich nackt zu sehen, ohne dass du gleich eine Erektion hast". Heute (ich bin jetzt 48) sind die Erektionen nicht mehr so spontan, sondern es braucht schon mal ein bisschen Vorspiel. Das heißt jetzt aber weder, dass ich meine Frau nicht mehr liebe oder gar ein Erektionsproblem hätte, sondern lediglich dass sich etwas verändert hat, sowohl an meinem Körper (was aber normal ist) als auch in unserer Beziehung. Wiederum meine Frau: "Früher war ich in dich verliebt, heute liebe ich dich". Was nun die Ex betrifft, gibt es mehrere Gründe, warum Dein Freund sagt, er hat keine Erektion bekommen. Ich glaube, dass die psychische Komponente dort sehr mit hinein spielt. Das sagt für mich aber nichts zu seinen Empfindungen zu Dir. Ich kann zwar nur meine Gefühle und Empfindungen beurteilen, aber ich glaube Dein Partner ist ehrlich.

Kommentar von Nelly196 ,

Erst mal vielen Dank für deine ausführlichen und vernünftigen Antworten. :-)

Dass diese schnellen Erektionen später nicht mehr unbedingt so vorkommen werden, das denke ich mir.

Also dass mein Freund damals bei seiner Ex nach der Beziehung keine Erektion bekam, als er eine brauchte, das stimmt schon so. Das hat sie so mal "bestätigt". Er selbst sagt, dass er bei dem Mal bestätigt bekommen hat, was er vorher schon vermutet hatte und damit in gewisser Weise mal testen wollte. Nämlich, dass er keinen Sex ohne Beziehung haben kann. Für ihn gehören Liebe und Gefühle dazu. Finde ich natürlich schön, geht mir nämlich genauso.

Auch erzählte er mir erst kürzlich, dass er durch mich erst erfahren hat, wie schön Sex eigentlich sein kann. Seine Ex hat sich wohl nur auf ihm selbst befriedigt. Da gab es keine Abwechslung, kein Miteinander. Er sagte mir letztens, dass er es z.B. mag, wenn er die Kontrolle dabei hat. War bei ihm und seiner Ex ja auch nicht der Fall, wenn sie nur ihm herum gehüpft ist.

Vielleicht ist das auch ein Grund, weshalb er dann so schnell Erektionen bei mir bekommt?

Kommentar von thlu1 ,

Zunächst würde ich Deine Beziehung von der Beziehung mit der Ex erst einmal trennen wollen. Die Ex kann tatsächlich einen so starken Einfluss auf ihn haben dass er bei ihr keine Erektion mehr bekommen hat. Das wird aber vermutlich nicht nur an der Art liegen, wie die beiden Sex miteinander hatten, sondern dass kann an ihrer Art des Umgangs mit ihm genauso gelegen haben. Wenn die Ex das so öffentlich kommuniziert, dass er bei ihr keine Erektion mehr bekommen hat, dann trifft sie vielleicht unbemerkt seine empfindlichste Stelle. Auch wenn ich es mir nicht anmerken lassen wollte, es würde mich trotzdem verletzen, selbst wenn ich für sie nichts mehr empfinde. Eure Beziehung ist da offensichtlich anders. Ihr geht auf einander ein und wenn ich Dich recht verstehe, dann lässt Du ihn ja auch deutlich spüren, dass Du ihn begehrst. Das dieses einen sehr positiven Einfluss auf ihn und seine Erektion hat ist für mich naheliegend. Um meine Erfahrungen dort einzubringen, ja es führt ganz klar dazu, dass meine Gefühle sich irgendwie auch in meiner Erektion zeigen (klingt vielleicht gerade etwas komisch). Ich hoffe ich habe mich trotzdem verständlich ausgedrückt ;-)

Kommentar von Nelly196 ,

Nein, nein, sie kommuniziert das nicht öffentlich. Sie ist danach auch weg gezogen. Es wäre zu viel und zu privat, das alles zu erklären. Aber öffentlich wird da nichts erzählt. Und er selbst hat es mir ja erzählt, ich weiß es nur von ihm. Und er hat ja auch nur das eine Mal keine Erektion mehr bekommen, als sie nach der Beziehung (ca. 3 Monate danach) noch einmal "unverbindlich" Sex mit ihm wollte. Aber ja, sie ist nicht gerade nett mit ihm umgegangen, die 2 kurzen Beziehungspausen gingen auch von ihr aus. Hat er mind. einmal zu viel mit sich machen lassen, ehe er dann den Schlussstrich gezogen hat, als sie dann die "3. Pause" wollte. Er hatte zuletzt nur noch freundschaftliche Gefühle für sie (für mich klingt die ganze "Beziehung" eher nach "Freundschaft plus", wenn ich ihn fragte, warum er das mit sich hat machen lassen, kam von ihm immer nur: "Wir haben uns sonst gut verstanden."). Könnte mir vorstellen, dass auch das dazu geführt hat, dass es nicht mehr mit dem Sex danach geklappt hat. Dass er sie für mehr als eine lockere Freundschaft nicht mehr anziehend genug fand.

Ja, unsere Beziehung ist ganz anders. Schön halt. ;-) Ein Miteinander. 

Na gut. Danke dir nochmal. Ich scheine es also durchaus berechtigt als Kompliment sehen zu können. Heute Abend kommt mein Liebster auch endlich wieder nach Hause. Mal sehen, wie schnell er mir ein Kompliment bei der Begrüßung macht. *grins*

Kommentar von thlu1 ,

Na ich hoffe mal, dass er Dir noch ganz viele Komplimente macht ;-) Es war nett sich mit Dir so unterhalten zu können.

Antwort
von Jo3591, 97

Ich bin zwar keine Frau, aber wenn, dann würde ich mich darüber sehr freuen und mich geschmeichelt fühlen, wenn er durch mich ständig erregt würde. Und ich würde die Gelegenheit ausnutzen so oft und so lange wie möglich.

Kommentar von Nelly196 ,

Ich fühle mich ja auch geschmeichelt, vor allem, wenn das so in der Intensität nicht bei seiner Ex vor kam. Nur wollte ich irgendwie "sicher gehen" und die Ansicht anderer Männer dazu lesen, bevor ich "mir da etwas drauf einbilde". :-) Immer geht die Erektion leider nicht auszunutzen, zumindest nicht für direkten Sex. Aber ich schenke dem Süßen dann natürlich gerne meine Aufmerksamkeit. ^^ 

Kommentar von Jo3591 ,

Ja, zum Glück gibts da ja noch andere schöne Möglichkeiten was man bei einer Erektion so alles anstellen kann.....

Antwort
von belem3, 121

Das heißt lediglich, dass dein Freund gerne Sex hat - und natürlich dass er ihn auch gerne mit dir hat. Auch wenn das sehr schmeichelt, es hat primär leider nichts damit zu tun dass du so attraktiv bist - dennoch schadet es natürlich nicht.

Kommentar von Nelly196 ,

Und weshalb meinst du, dass das bei ihm nichts mit Attraktivität zu tun hat?

Kommentar von belem3 ,

Die generelle Bereitschaft für Sex muss vorhanden sein, sonst ist es relativ egal wer da im Tanga vorbei spaziert.

Aber nicht falsch verstehen, selbstverständlich hilft es, wenn du attraktiv bist. Wärst du es nicht, würde man sich äußerst schwer tun, selbst wenn man Lust hätte.

Also hat es durchaus etwas mit Attraktivität zu tun, aber eben nicht primär.

Um es grob auszudrücken: Wenn man Bock hat sucht man sich einen Reiz und der bescheert einem die Latte.

Also freu dich darüber, dass dein Freund dich offenbar attraktiv findet, aber reduzier seine Lust nicht einzig und alleine darauf.

Kommentar von Nelly196 ,

Um "die Lust" ging es mir dabei auch gar nicht.

Kommentar von belem3 ,

Was meinst du denn wodurch Lust besser zum Ausdruck kommt als durch eine Erektion? :-)

Kommentar von Nelly196 ,

Ich weiß nicht, ob wir aneinander vorbeireden, ob ich mich nicht richtig ausgedrückt habe, keine Ahnung. Er sagt halt, wenn er mal wieder eine Erektion hat, dass er mich halt so heiß, geil, anziehend etc. findet. Und er hat halt damals auch gesagt, dass das bei seiner Ex so nicht vor kam, als er diese ständige, schnelle Erektion auf mich bezog und ich ihm daraufhin sagte, dass "ihr Kerle" sowas doch ständig bekommen würdet, egal mit welcher Frau ihr gerade zusammen seid. Und dann hat er halt damals bei seiner Ex eben keine Erektion mehr bekommen, obwohl beide die Absicht hatten, nochmal "einfachen Sex" zu haben. Und immerhin hatte er bei ihr vorher in der Beziehung ja auch Erektionen bekommen. Er selbst bezieht halt seine schnellen, vielen Erektionen primär auf MICH. War bei seiner Ex eben nicht so. Also deshalb eine Art "Kompliment"?

Antwort
von strackmann, 102

Wenn man nichts anderes zu tun hat, dann stellt man solche Fragen oder man hat Sex. ;)

Kommentar von Nelly196 ,

Vielleicht solltest du auch den ganzen Text lesen und nicht nur die Überschrift. ;)

Kommentar von strackmann ,

Habe ich und die 30 Sekunden bekomme ich nie wieder zurück! Mal im ernst, gibt es nichts Wichtigeres, als sich über so einen Blödsinn Gedanken zu machen?

Kommentar von Nelly196 ,

Wenn du das als Blödsinn empfindest, warum kümmerst du dich dann nicht um andere Dinge? Die Zeit, die du hier verschwendest, um blöde Sprüche abzulassen und überflüssige Fragen zu stellen, bekommst du auch nie wieder.

Antwort
von Geisterstunde, 106

Naja, als Kompliment würde ich es nicht unbedingt ansehen.

Kommentar von Nelly196 ,

Kennst nicht "Die Erektion ist das Ehrlichste aller Komplimente." von Erwin Koch?

Kommentar von belem3 ,

Wenn das stimmen würde, dann wäre jeder 2te Mann geil auf sein eigenes morgendliches erwachen - Stichwort: Morgenlatte (Und die hat nichts mit schmutzigen Phantasien zu tun)

Kommentar von Nelly196 ,

Naja, die Morgenlatte ist aber ja nun auch etwas ganz anderes.

Kommentar von belem3 ,

Nein, ist nichts anderes. Die Erektion bedeutet eben nicht automatisch dass man Sex möchte. Wenn man aber Sex will ist sie notwendig. Und genau so musst du das einschätzen. Du vertauschst Ursache und Wirkung und gehst davon aus dass die Erektion beim Anblick einer attraktiven Frau quasi von selbst passiert. Das stimmt so aber einfach nicht.

Kommentar von Nelly196 ,

Aber wenn er eine Erektion bekommt, wenn er mich küsst, mich umarmt, mich "anpoppt", mit mir über unseren Sex redet, dann beziehe ich das sehr wohl auch auf mich und dann bin doch sicher auch ich der Grund dafür?!

Kommentar von belem3 ,

Ja klar, aber verallgemeinern kann man es eben nicht so einfach. Die Auslöser für so etwas sind nahezu beliebig austauschbar. Wenn du mit ihm darüber redest wird er dir das natürlich niemals gestehen - weil er dich nicht verletzen will, und das ist doch ein gutes Zeichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten