Frage von Simba1314, 138

Mein französische bulldogge 8 Wochen alt riecht enorm nach dem Barfen es ist nicht erträglich. Alles was er schleckt riecht danach die ganze wohnung müffelt..?

Mein französische bulldogge 8 Wochen alt riecht enorm nach dem Barfen es ist nicht erträglich. Alles was er schleckt riecht danach die ganze wohnung müffelt.. Ist das normal? er ist mit Barfen erzogen worden von der Züchterin.. Kann man was dagegen tun? Ich habe von pansen-express.de für Welpen Futter bestellt. Genau dies gab die Züchterin auch.

Und ist es normal das er sehr wenig trinkt? ich zeige ihm im Napf das wasser immer er schleckt dann 1x mit der zunge und das wars dann auch.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 59

Ich habe mir das Futter gerade angesehen.

Füttern würde ich es, gerade bei einem Welpen, nicht, weil keine Angaben zur Zusammensetzung (Anteil Muskel, Fett, Knochen, Innereien, Pansen etc.) zu ersehen sind und weil nicht erkennbar ist, ob Fleischknochenmehl o.ä. zugesetzt wurde, das der Welpe ebenfalls braucht (im Wachstum in erhöhter Menge). Außerdem scheint ausschließlich Fleisch und kein Gemüse oder Obst enthalten zu sein.

Informier Dich bitte gründlich, wenn Du weiter BARF füttern willst. Wenn Du einfach nur rohes Fleisch in den Napf haust, kann der Hund gerade im Wachstum mit Mangelerscheinungen zu kämpfen haben, die sich erst bemerkbar machen, wenn der Hund ausgewachsen ist. Ein Tierarzt ist, wenn es um Ernährungsfragen geht, übrigens oft ein schlechter Ratgeber, weil dieser Bereich innerhalb des Studiums kaum behandelt wird und sich die wenigsten Tierärzte anschließend fortbilden.

Schau mal nach dem Buch "Natural Dog Food" oder den Heftchen von Swanie Simon.

Dass ein Hund, der mit BARF gefüttert wird, stinkt, ist absolut nicht normal. Im Gegenteil verlieren die Hunde ernährungsbedingt starken Körpergeruch, wenn sie auf BARF umgestellt werden. Starker Geruch kann ein Anzeichen von minderwertigem Futter, Parasiten oder körperlichen Erkrankungen sein. Das solltest Du ganz dringend tierärztlich abklären lassen.

Dass Hunde, die gebarft werden, deutlich weniger trinken, ist allerdings normal. Auch hier die Bitte: informier Dich bitte gründlich und falls Dir die Fütterung zu aufwändig ist, stell auf ein hochwertiges Fertigfutter um.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 34

Hi,

holt ihr denn da die Fertigmischung oder stellt ihr es selber zusammen? Das mit den Trinken ist normal ;) aber der starke Geruch nicht, frisches Fleisch riecht eigentlich kaum,Ich würde mal den Anbieter wechseln, vielleicht ist das Fleisch einfach nicht so dolle, zumal ich sehe das das wieder so ein gewolfter Brei ist, in der Konsistenz ist Fleisch halt auch sehr anfällig.
 Vorzuziehen sind Stücke oder Würfel, hat der Hund auch etwas mehr Kauspaß ;)

Antwort
von DustinDvdh, 83

Einfach mal zum Tierarzt falls du sorgen hast.

Kommentar von xttenere ,

würde ich auch empfehlen. Wenn ein Welpe *stinkt*, stimmt entweder gesundheitlich was nicht, oder die Fütterung ist falsch.

Antwort
von Vanelle, 53
Mein französische bulldogge 8 Wochen alt riecht enorm nach dem Barfen es ist nicht erträglich

Genau hier dürfte auch das Problem liegen: zu früh aus dem Wurf genommen.

Er braucht noch die Muttermilch um sich nach und nach auf feste Nahrung umzustellen. Der Verdauungstrakt ist einfach noch nicht so weit entwickelt, das Futter gärt im Magen und das riecht man.

Damit zusammenhängen dürfte auch die geringe Aufnahme von Wasser.

Du solltest das Tier einem TA vorstellen und Dich beraten lassen.

Kommentar von xttenere ,

eine Hündin beisst ab ca der 6. Woche ihre Jungen langsam ab, und die Welpen werden von den Züchtern zugefüttert. Mit 8 Wochen trinken sie gar nicht mehr bei der Mutter, aber diese bringt ihnen immer noch das Welpen 1 x 1 bei und erzieht sie, wenn ihr was nicht passt. Daher sollten Welpen aller frühstens nach 10 Wochen vermittelt werden...besser wäre mit 12 Wochen.

Kommentar von Einafets2808 ,

So ein Quatsch 😂😂😂 das Futter gährt im Magen, was man riecht .

Die Mütterhündin beißt die Welpen, zwischen der 4-6 ab dann werden sie allmählich umgestellt auf feste Nahrung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten