Frage von ricochet22789, 71

Mein Expartner will Geld für seine Möbel?

Mein Expartner bei dem ich ein halbes Jahr gewohnt habe, (Mietvertrag läuft und lief nur auf ihn) will nun ein halbes Jahr nach meinem Auszug 3300.- für eine Lampe, einen Spiegel und einen einen Eibauschrank nur weil er es angeblich nach meinen Vorstellungen so gekauft hat. Es gibt keine schriftliche Vereinbarung dass ich diese Gegenstände so wollte. Er hat die Sachen bezahlt, hat die Rechnungen dafür, sind in seinem Besitz und ich will die Dinge auch nicht haben. Hat er einen Anspruch auf diese Forderung ? Wer kann mir einen Rat geben Dank.

Antwort
von Heizkoerper2000, 38

Hat er bestimmt nicht, warum auch. Wenn er sie nicht gewollt hätte, hätte er sie zu dem Zeitpunkt ja auch nicht kaufen müssen. Und sie sind wie ich es verstanden hab noch in seinem Besitz?

Dann erst recht nicht, er kann sie verkaufen wenn ihm danach ist aber du musst ihm ganz bestimmt nichts bezahlen. Dann könntest du ja behaupten, du hast die tolle Markenjeans auch nur gekauft, weil er sie schön an dir fand, oder deine Dessous, und hättest gerne das Geld zurück :)

Das sind nur leere Drohungen, nicht einschüchtern lassen!

Antwort
von manina206, 37

Normalerweise hat er keinen Anspruch darauf. Schließlich stehen diese Sachen doch bei ihm und er nutzt sie ja, Ausserdem hat er die Sachen gekauft und sind seine Möbel.. Dann soll er sie sonst bei eBay verkaufen oder so ? :D sorry ich finde das etwas lächerlich von deinem ex :/

Antwort
von Elizabeth2, 23

Du schreibst ja selber: er hat die Sachen bezahlt,  die Rechnungen sind auf ihn ausgestellt und behaupten kann er viel. Vor dem Gericht zählt nur schriftliches. Am allerbesten und klügsten wäre es, seinen Wunsch - egal in welcher Form er ihn vorbringt (schriftlich oder mündlich) komplett zu ignorieren. Wenn du irgendwie antwortest, am schlimmsten wäre es dann wenn du es schriftlich machst oder wenn Zeugen dabei sind, hat er auf die eine oder andere Art eine Reaktion, die er gegen dich verwenden kann. Bleibe bei dem, was du hier sagst: er hat gekauft und bezahlt. Diese Antwort kannst du ihm geben, mehr nicht.


Antwort
von Maboh84, 35

ne, da ist er wohl selber schuld. 

es ist zwar unromantisch aber solange man nicht verheiratet ist würd ich stets auf getrennte möbel (also jeder kauft was er will/braucht) bestehen, damit dann wenigstens das gütliche bei einer trennung sauber gehandhabt werden kann.

Antwort
von AmandaF, 19

Lass ihn labern und reagiere nicht darauf.

Ansonsten bin ich der selben Meinung wie Heizkoerper2000.

Antwort
von Rockuser, 29

Der kann fordern was er will, damit kommt er aber vor keinem Gericht durch. Mach dir da mal keine Sorgen. Er hat es gekauft und hat die Sachen ja noch.

Antwort
von Skibomor, 15

Zuallererst Glückwunsch, dass du diesen Typen los bist! Der ist einfach nur gekränkt wegen der Trennung. Mein Ex hat mir nach seinem Auszug Renovierungskosten für die ehemals gemeinsame Wohnung in Rechnung gestellt und dafür sogar einen Anwalt beauftragt. Nach einem netten Brief meinerseits war dann auch schnell Ruhe...


Antwort
von TheAllisons, 37

Natürlich hat er Anspruch auf die Möbel, aber nur soviel, dass er sie mitnehmen kann. Wenn er sie dir überlässt, dann kann er die Summe verlangen, aber er wird sie halt  nicht bekommen. Denn wenn es ihm zu wenig ist was du ihm bezahlst, dann soll er die Möbel auf seine Kosten abholen.

Kommentar von manina206 ,

Möbel sind in seinem Besitz :) 

Kommentar von Heizkoerper2000 ,

Er hat die Sachen bezahlt, hat die Rechnungen dafür, sind in seinem Besitz und ich will die Dinge auch nicht haben.

Antwort
von Peter501, 25

Was er von seinem Geld angeschafft hat braucht dich überhaupt nicht zu interessieren auch wenn du ihn beim Kauf beraten hast. 
Er hat keinen Anspruch auf irgendwelche Ersatzleistungen. 
Ex heißt aus und vorbei und er soll machen was er will aber dich in Ruhe lassen.

Antwort
von kenibora, 25

Anspruch hin, Anspruch her....möchtet Ihr diesbezüglich einen Rechtsstreit??? Einigt Euch..... (Nach vielen schönen Stunden, folgen oft auch viele schlechtere Stunden)


Antwort
von DjangoFrauchen, 29

Nein, hat er nicht und gut, dass es nichts Schriftliches gibt ;-)

Antwort
von Ziplonak, 30

Das ist abzocke
Ihr wart nicht verheiratet

Antwort
von MancheAntwort, 22

Vergiss´ ihn !

Vor keinem Gericht kommt er damit durch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten