Frage von verfilxtnochmal, 92

Mein Ex ist zu seiner Jugendliebe zurück. Wie soll ich das verkraften?

Hallo!

Mein Ex ist zu seiner Jugendliebe zurück. Wir waren 6 Jahre zusammen und haben zwei gemeinsame Kinder. Unsere Anfangszeit war ziemlich schwer, weil ich jahrelang noch Stress mit meinem Ex davor hatte, mit dem ich ebenfalls zwei Kinder habe. Ich habe sehr gelitten und es gab Tage, wo ich mich innerlich einfach nur leer und kaputt gefühlt habe. Aber irgendwann schien alles besser zu laufen und ich dachte, nach allem, was er mit mir mitgemacht hat, könnte ich einen Neustart wagen. Vor 2 Jahren kam dann unser erstes Baby auf die Welt und kurz, bevor unser zweites Baby auf die Welt kam, verließ mich mein Ex plötzlich für seine Ex! Ich weiß, dass für ihn vieles schwer war und deswegen habe ich irgendwie sogar Verständnis dafür. Die beiden waren als Jugendliche ein paar Monate zusammen und es ist die Schwester seiner Kumpels, die plötzlich wieder (auch nach 6 Jahren) "frei" wurde. Das ging plötzlich ruck zuck und weg war er, als hätte er all die Zeit nur darauf gewartet! Ich würde mir so wünschen, er käme zurück. Aber mit ihr hat er das perfekte unkomplizierte Leben, keine Kinder, keine Pflichten und den ganzen Tag Highlife mit ihr und seinen neuen Schwagern. Was kann ich ihm da schon bieten? Ich fühle mich verraten und verkauft. Ich wünschte, er würde auf die Nase fallen! Kann mich irgendwer wieder aufbauen? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whynot63, 33

Hi!

Offenbar war Dein Ex mit dieser Situation über Jahre überfordert (wie Du sagst, hattest Du mit Deinem damaligen Ex noch lange Probleme). Das kann die Gefühle nach und nach untergraben, die Basis der Beziehung ist nicht mehr da, der Zusammenhalt fehlt - und wenn dann jemand auftaucht, der ein "besseres", leichteres Leben verspricht, wird schnell einmal gewechselt.

Wie es scheint, waren ja bereits die Anfangsbedingungen Eurer Beziehung nicht die besten, und welche Gefühle hier die Hauptrolle gespielt haben (also ob tatsächlich beiderseitige Liebe), ist nicht ganz klar. Oft wird eine Beziehung auch nur deshalb eingegangen, um sich aus einer anderen zu retten oder weil man nicht alleine sein will oder sich irgendwelche Vorteile dadurch verspricht usw.

Ich glaube zwar nicht, daß seine neue Beziehung unbedingt Bestand haben wird, denn wenn seine neue Partnerin eine Freundin von früher ist, wäre es schon sehr eigenartig, würden hier dann plötzlich beidseitig ernsthafte Gefühle ausbrechen. Nur wird Dir das auch nicht viel helfen. Selbst wenn er wieder zurückkäme, würdest Du immer in der Unsicherheit leben, ob er nicht bei der nächsten Gelegenheit gleich wieder weg ist.
Daher meine ich nicht, daß das wirklich etwas Gutes wäre und dann harmonisch verlaufen würde und Bestand hätte.

Ich glaube also, daß es besser wäre, Du würdest damit abschließen. Auch wenn das in der ersten Zeit nicht so einfach sein wird. Aber für Deine Zukunft wäre es mit Sicherheit die konstruktivere Lösung.

Wenn Du sehr leidest und mit dieser Situation nicht zurechtkommst, dann google einmal "Trennungsschmerzen.de". Ich möchte keine Werbung machen, aber dort findest jede Menge anderer Leute, die in einer Situation wie Du sind, und kannst auch Unterstützung und Tipps bekommen.

Liebe Grüße

Antwort
von FlyingCarpet, 39

Sicherlich findet er das jetzt total klasse, ohne Verpflichtungen. Aber das wird er auch mit der "neuen" Frau bald haben.

Warst Du schon bei einem Anwalt, um das finanzielle zu regeln. Auch auf das Sorgerecht für die Kinder gekümmert?

Kommentar von verfilxtnochmal ,

Nein, das habe ich so vor mich her geschoben. Aber unsere letzte Unterhaltung war sehr ernüchternd. Er möchte gern, dass ich den Vater unseres Babys als unbekannt angebe, weil er nicht sein Leben lang Schulden abbezahlen will. Natürlich mache ich das NICHT. Aber es fällt mir schwer jetzt hart zu sein, wo er mir so fehlt. Ich weiß, hört sich naiv an. Aber ich fühle mich echt so furchtbar verletzlich! Ich weiß, auch darum komme ich nicht drum rum... Ich mobilisiere nur noch meine Kräfte...

Kommentar von FlyingCarpet ,

Das kann ich gut verstehen, aber mach Dir klar, dass Du als erstes an Deine Kinder und deren finanzielle Absicherung zu denken hast.

Such so schnell es geht einen Anwalt auf, nimm evtl. jemanden dem zu vertraust zur Unterstützung mit. Du schaffst das schon.

So ganz ohne Verantwortung - und sei es nur finanzielle Unterstützung - kommt er nicht davon.

Würde Dir raten, erstmal einen Arzt aufzusuchen und auf jeden Fall eine Mutter/Kind-Kur zu beantragen, dann kannst Du auch mit einem Psychologen in der Kur sprechen.

Sprich auch nicht mehr ohne Zeugen mit ihm, das wäre wichtig.

Antwort
von Turbomann, 48

Ich glaube dein Fall ist etwas verzwickt und du solltest dir Hilfe suchen bei jemandem, der dich aufbauen kann.

Notfalls wende dich mal an einen Psychologen, mit dessen Hilfestellung du das Ganze besser verarbeiten kannst.

Schon damit du in dein Leben nicht zu viele Haßgefühle reinlässt, die bringen dich nicht weiter und deinen Kindern tun sie auch nicht gut. Sie sollten unbelastet davon aufwachsen.

Manchmal läuft es falsch, der eine Mann kommt, dann kommen zwei Kinder und dann ist der andere Mann da und dann kommen auch zwei Kinder.

Keiner kann sich in deine Situation hineindenken, mit den wenigen Sätzen  und hier kann man dir nur Ratschläge mitgeben, aber aufbauen könnte dich ein Psychologe.

Kommentar von verfilxtnochmal ,

Hassgefühle habe ich nicht. Ich bin durch und durch traurig.

Wahrscheinlich ist dein Vorschlag mit einem Psychologen zu reden ganz gut. Habe ich auch schon darüber nachgedacht.

Antwort
von Thadeus, 34

Da kommst du jetzt nicht drumherum.

Wieso willst du sowas zurück,wenn du doch den Anschein hast das er nur gewartet hat,bis sie frei war ?

Such dir was besseres..Solche Flaschen brauch keine Frau.

Kommentar von verfilxtnochmal ,

Naja, ich will ihm nicht direkt unterstellen, dass er 6 Jahre nur darauf gewartet hat, dass sie frei wird. Trotzdem fühle ich mich, wie die zweite Wahl und irgendwie habe ich das Bedürfnis wissen zu wollen, woran ich war.  Ich fühle mich so "abgeworfen", wie Ballast! :(

Kommentar von FlyingCarpet ,

Ich denke mal, das er allgemein mit der Situation überfordert war, da kam die Ex wohl wie "gerufen". Ob das die wahre Liebe ist, sei mal dahingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten