Mein erstes eigenes Weihnachtsessen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann solltest du "leicht" anfangen. Kartoffelpürree bzw Kartoffeln abkochen schaffst du. Dazu könntest du Rotkohl oder Grüne Bohnen machen (einfach nur erhitzen - schaffst du!). Mit dem Fleisch wird es etwas komplizierter. Gans oder Ente als Anfänger würd ich nicht empfehlen. Es gibt ja schon fertige Braten im Markt, falls du sowas magst. Ansonsten such dir leichte Fleischrezepte im Internet :)
Lad dir nicht zu viel auf (zB nicjt drei Gerichte für den Backofen, es sei denn du hat drei Backöfen) und haushalte gut mit deiner Zeit.
Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisauf
22.12.2015, 23:38

Ich danke für die Zuversicht!  :D Jaa erwärmen und aufkochen klappt gerade so!  Spaß bei Seite, hatte überlegt wieder nen nudelauflauf zu machen , aber das schien mir nicht gerade weihnachtlich, deswegen schau ich mich morgen beim einkaufen mal um! :) 

0

Dazu eine kleine Geschichte: Als wir "Situationsbedingt" zum ersten Mal bei meiner Oma Weihnachten feierten, hat sie scheinbar gespürt, dass mir Würstchen und Kartoffelsalat nicht festlich genug waren.

Ab dem nächsten 24. Dezember gab´s dann immer an Heiligabend "Königin-Pastete mit Hühnerfrikassee". Das war und ist für mich festlich. - Vorher ein Süppchen oder ein Krabbencocktail, ein Salatteller oder sonst eine Kleinigkeit ist kein Fehler. (Das Rezept für "meine" Cocktailsoße kopier´ ich dir gerne hier hin, wenn´s dich interessiert)

Was noch lecker ist, sind Putenkeulen. Für eine Person nehme ich eine Unterkeule. Oberkeule hab ich leider noch nicht gekauft, weil sie mir so groß vor kam, aber beim nächsten Mal schlag´ ich zu! - Sehr aromatisches Schmor-Fleisch.

Ich koche gerne eine "hochkonzentrierte" Gemüsebrühe für´s Ablöschen und Angießen und kippe noch etwas trockenen Riesling in den Topf, den ich dann zum schmoren in den Backofen gebe. - Das gibt viel leckeren Fond für eine Soße.

Für 3 bis 4 Portionen würde ich zwei Oberkeulen vorschlagen. Da hast du dann noch für den nächsten Tag eine oder zwei Portionen übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
23.12.2015, 04:29

Ergänzung: Hühnerfrikassee ist im Grund ganz einfach. Es ist nur ein bissel Frickelei, das Fleisch von den Knochen zu befreien.

0

Leckeren Gulasch mit Klößen und Rotkohl, oder Rosenkohl. Dessert Mousse au Chocolate mit Glühweinkirschen ruck zuck gekocht und easy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisauf
22.12.2015, 23:36

Nachdem ich erfahren hab, was die mousse ist, hab ich richtig Lust drauf, nur fehlt mir wahrscheinlich der elektronische rührstab, mal sehen, ob es auch ohne funktioniert :)!  

0
Kommentar von fhuebschmann
22.12.2015, 23:38

Schau in meinen hilfreichen Antworten da findest du ein gutes Rezept. Sahne kannst du auch mit dem Schneebesen aufschlagen, dauert aber ewig besser du leihst dir ein rührgerät vom Nachbarn

1

Brat Dir doch paniertes Putenschnitzel mit Kartoffeln und Gemüse.

Oder bereite Dir Entenbrust im Backofen; dazu Rotkohl und Kartoffeln.

Ansonsten ein Rindersteak mit Beilagen; Salatiges z.B. dazu.

Ich habe keine Ahnung, was Dir so alles schmeckt. Lass es Dir gutgehen, und genieße die Festtage, wie auch immer. 🎅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisauf
22.12.2015, 23:40

Danke das wünsche ich dir natürlich auch!  Kartoffeln und rotkohl werden auf jeden Fall meine Beilagen, wie es aussieht, mal sehen, was ich für Fleisch find, was auch leicht zuzubereiten ist, da tu ich mich immer noch leicht schwer die Stufe zwischen blutig und trocken wie Leder zu finden :p

1

Weihnachten und kochen für dich allein? Da bietet sich doch eine Entenbrust an (die brate ich mir nämlich auch!!!) Hier dazu eine Schritt für Schritt-Anleitung, die dir die Zubereitung sicher erleichtern wird:

http://www.lecker.de/kochen/fleisch/bildergalerie-456267-fleisch-kochen/Entenbrust-richtig-braten.html

Dazu passt eigentlich jedes Gemüse über den klassischen Rotkohl, grüne Butterböhnchen, Brokkoli, auch aus der TK-Truhe Balkangemüse z.B., Salzkartoffeln oder auch Pürree, Kroketten.

Und was ich besonders liebe: Ich besorge mir immer ein kleines Töpfchen Gäseschmalz und hebe mir ein Stück Entenbrust zum kaltessen auf, das Ganze auf einem kräftigen Bauerbrot oder notfalls auch Toast - das ist für mich einfach Spitze!!! (Und das restliche Gänseschmalz dient dann als Unterlage für ein Brot mit Harzkäse ....).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisauf
23.12.2015, 11:08

Dann hab ich nun mein Fleisch für meine Beilagen gefunden, vielen dank für die ausführliche Antwort !:)

0

Gib mal bei Google ein: "Kochen für Anfänger." Da findest du sehr viele Anfänger-Rezepte, einfach, lecker, gut.

Frohe Weinachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisauf
23.12.2015, 11:10

Wünsche ich dir auch ! Mach ich, falls der Rest hier fehl schlägt :)

0