Frage von Nereirtsiger2, 10

Mein einer äußerer Schneidezahn hat sich durch meine Weißheitszahn OP verschoben was nun?

Hey, Ich hab vor 7 tagen meine Weisheitszähne raus bekommen. Heute wurden die Fäden gezogen. Ich hatte eine feste Zahnspange, welche mir vor ca. 7 Monaten entfernt wurde. Seitdem trage ich regelmäßig einen Retainer, eine durchsichtige "Zahnspange" die meine Zähne in Position hält. Diese habe ich seit den 7 monaten jeden Tag getragen. Während der letzten 7 Tage konnte ich diesen Retainer nicht anziehen, da dieser an der Wunde aufliegt/aufgelegen hat. Nun wollte ich heute meinen Retainer wieder anziehen, doch dieser passte oben nicht mehr. Mein rechter äußerer Schneidezahn ist verschoben. Was soll ich nun tun? Die Weisheitszähne oben haben keinen druck auf die Zähne oben ausgeübt, sodass sich die Zähne verschieben konnten. Normalisiert sich das wieder?

Antwort
von jersey80, 6

zähne sind immer in bewegung ...

scheinbar ist dein schneidezahn gerne auf wanderschaft ... 7 tage sind eine lange zeit ... der retainer passt nicht mehr ... du wirst beim kfo vorbei schauen müssen ...

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 7

Der Zahn hat sich nicht durch die Weisheitszahn-Entfernung verschoben, sondern weil er während einer Woche nicht an seiner neuen Stelle festgehalten wurde.

Von alleine wird sich der Zahn nicht wieder zurück bewegen. Ruf am Montag beim Kieferorthopäden an, damit man besprechen kann, was man jetzt machen will. Am einfachsten klebt man einen Lingualretainer (diesen dünnen Draht hinter den Schneidezähnen). Damit verhindert man, dass sich die Zähne noch weiter verschieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten