Frage von Jerome1984, 61

mein Durchgangsartzt will mich 4 Wochen nach der Operation wieder arbeiten schicken! Obwohl die bG Klinik die mich operiert haben gesagt haben mindestens 16 w?

Hallo und danke konnte nicht mehr Buchstaben einfügen bei der Anmeldung ! Also bin damals im April nach meinem Arbeitsunfall in unser Krankenhaus weber a Fraktur! Die haben dann 7 Wochen nichts gemacht außer nen Gibs ! Danach hatte ich Probleme mit dem Knöchel müsste man operieren aber da es ein Arbeitsunfall war, musste es in einer bG Klinik gemacht werden ! Die meinten bei der Entlassung , vor 16 Wochen geht da nichts mehr mit arbeiten ! Also 6 Wochen waco Schiene usw. Doch jetzt will mein Durchgangs Arzt mich schon auf die einkliederung vorbereiten also nach 6 Wochen ! Jetzt meine Frage darf er mich wieder gesund schreiben? Will nicht das ich da dadurch Probleme bekomm, oder hat das alleine die bG Klinik zu entscheiden ! Ich wollte eigentlich nur immer die Krankmeldung in unserem Krankenhaus holen und nach 8 Wochen muss ich wieder zur bG Klinik ?!

Antwort
von Jerome1984, 38

Hallo und danke konnte nicht mehr Buchstaben einfügen bei der Anmeldung ! Also bin damals im April nach meinem Arbeitsunfall in unser Krankenhaus weber a Fraktur! Die haben dann 7 Wochen nichts gemacht außer nen Gibs ! Danach hatte ich Probleme mit dem Knöchel müsste man operieren aber da es ein Arbeitsunfall war, musste es in einer bG Klinik gemacht werden ! Die meinten bei der Entlassung , vor 16 Wochen geht da nichts mehr mit arbeiten ! Also 6 Wochen waco Schiene usw. Doch jetzt will mein Durchgangs Arzt mich schon auf die einkliederung vorbereiten also nach 6 Wochen ! Jetzt meine Frage darf er mich wieder gesund schreiben? Will nicht das ich da dadurch Probleme bekomm, oder hat das alleine die bG Klinik zu entscheiden ! Ich wollte eigentlich nur immer die Krankmeldung in unserem Krankenhaus holen und nach 8 Wochen muss ich wieder zur bG Klinik ?! 

Antwort
von eni70, 35

Und was ist deine Frage? Welche Op usw wäre schon hilfreich.

Kommentar von Jerome1984 ,

Hallo und danke konnte nicht mehr Buchstaben einfügen bei der Anmeldung ! Also bin damals im April nach meinem Arbeitsunfall in unser Krankenhaus weber a Fraktur! Die haben dann 7 Wochen nichts gemacht außer nen Gibs ! Danach hatte ich Probleme mit dem Knöchel müsste man operieren aber da es ein Arbeitsunfall war, musste es in einer bG Klinik gemacht werden ! Die meinten bei der Entlassung , vor 16 Wochen geht da nichts mehr mit arbeiten ! Also 6 Wochen waco Schiene usw. Doch jetzt will mein Durchgangs Arzt mich schon auf die einkliederung vorbereiten also nach 6 Wochen ! Jetzt meine Frage darf er mich wieder gesund schreiben? Will nicht das ich da dadurch Probleme bekomm, oder hat das alleine die bG Klinik zu entscheiden ! Ich wollte eigentlich nur immer die Krankmeldung in unserem Krankenhaus holen und nach 8 Wochen muss ich wieder zur bG Klinik ?!

Kommentar von Jerome1984 ,

Ich arbeite auf dem Bau , und ich glaube das nach 6 Wochen  einer Operation am Knöchel wieder arbeiten nicht empfehlenswert ist ! 

Antwort
von eni70, 28

Der Text ist auch kaum verständlich.

Krankmeldung im KH gibt es nicht. Du musst zum Druchgansgarzt. Wenn im Entlassbericht der BG drinsteht, dass du dich so lang schonen sollst, zeig es dem Arzt, er kanonisch daran orientieren, muss er aber nicht.

Auch 6 Wochen bekommst weniger Ersatzleistungen, wenn du dich sonst nicht zum Arbeiten motivieren kannst,d ann vielleicht wegen des mageren Geldes?

Kommentar von Jerome1984 ,

In meinem Krankenhaus gibt es einen Durchgangs Arzt ! Zu dem ich schon von Anfang an gegangen bin, und der hatte Mist gebaut ! Sonst könnte ich schon lange wieder arbeiten gehn ! Mich braucht keiner motivieren ich arbeite schon 16 Jahre in der Firma und war noch nie länger als vielleicht 3/4 Tage Krank im Jahr  du verstehst meine Frage nicht! Ich will nur nicht das da wieder fehl Entscheidungen getroffen werden ! Und gesund werden ! Ich arbeite sehr gern in meinem Beruf ! Aber was frag ich hier eigentlich sowas dachte mir schon blöde Idee ! Meine Frage war darf mein Durchgangs Arzt dem ich nicht mehr vertraue mich gesund schreiben ! Obwohl ich eigentlich nach der 8 Woche in Tübingen In der  bG Klinik war und die bis jetzt alles richtig gemacht haben ! Ich musste aber für die Krankmeldungen zu diesem Durchgangsartzt! Weil Tübingen 100 Kilometer von uns entfernt ist , und ich nicht alle 2 Wochen nach Tübingen fahren kann ! 

Antwort
von Lumbago666, 14

Also erstmal ist die Arbeitsunfähigkeit keine konstante Größe, die bei jedem gleich zu bewerten ist. Hier kommt es auf verschiedene Faktoren an, die bei jedem anders sind, wie Art der Verletzung, Heilverlauf, Art der Therapie, Art der beruflichen Tätigkeit. Prognosen, wie etwas sein könnte, haben keine Auswirkung auf den späteren Ist-Zustand.

- Darf er mich wieder gesund schreiben?

Ja, er darf. Er stellt nur solange Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen aus, wie du tatsächlich auch nicht arbeiten kannst. Hier zählt der IST-Zustand. Eine frühere Prognose ist da unerheblich. 

- Ich will keine Probleme bekommen, ist nur die BG Klinik zuständig?

Der Durchgangsarzt ist durch seine Vertragsgestaltung derjenige Arzt, der das Heilverfahren aus medizinischer Sicht grundsätzlich leitet, auch wenn er der BG gegenüber weisungsgebunden ist. D.H., dass er und nicht die Klinik entscheidet. 

-  Ich wollte nur die Krankmeldung holen.. 

Ich verstehe schon, dass andere hier zum Verdacht kommen, du wolltest nicht arbeiten... 

Wenn der Arzt der Meinung ist, dass du arbeitsfähig bist, dann ist das erstmal so. Der darf durchaus eine weitere Krankschreibung ablehnen und geht sogar soweit, dass er der BG schreibt, dass Du gesund bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten