Mein Chef macht mir mega stress, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe auch mal ein paar mal als Vertretung als Reinigungskraft gearbeitet. Habe auch ähnlichs erlebt, ich habe sachen gemacht die ich nicht machen musste, und einige sachen die ich machen musste hat man mir erst nach der beschwerde gesagt, da ich nur die Vertretung war, konnte ich mich nicht krankschreiben bin also auch hingegangen als ich krank wAr. Ich hatte Vorarbeiter die nach Beschwerden zusammen mit mir geputzt haben und ganz nett waren, habe aber auch einige gesehen die nur versucht haben einen fertig zu mache, wobei ich die jobs nur gemacht habe weil ich Freizeit hatte und nicht weil ich hartz 4 abhängiger assi bin... Aber wenn man putzen geht wird man sofort als assi abgestempelt, leider.
Du hast nichts falsches gemacht, lass dich nicht runter machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles woran ich denken kann ist "verdammt, die geht noch zur  Schule und ist schon 10 mal Verantowrtungsbewusster als ich"...

Dein Vorarbeiter ist auf jedenfall ein [vulgäres Wort], aber vielleicht stand das ja in der Jobbeschreibung. Ich würde hier einfach mal auf deinen Vadder vertrauen und mir keine Sorgen machen, denke nicht das er dir an die Karre fahren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wagner1612
03.07.2016, 00:05

haha :D 
Danke :) 

Ich weiß nicht, ich habe so ein mumliges Gefühl, wenn ich an die Arbeit denke. :/ Ich denke auch nicht, dass er das machen kann.. aber die Angst ist halt da.. 

0

Rede mit deinem Chef darüber und auch das dir Arbeiten aufgehalts werden für du nicht zuständieg bist und du sogar diese erlediegen solst wen du mal Krank bist außerdem  Sage ihm das der Vorarbeiter dich Grundlos anschreiit und Dir soger damit droht das du kein Geld Für Geleistet arbeit bekosmt und sage ihm auch das du dich nicht mobben läast den das mus der Chef unterbinden.

Hatte mal einen Der mich als Faul hinstellte und das nur weil ich selbständieg  Arbeizt  Erlediegt ahttg aber das hat sich so geklärt das ich an 1 tag nicht selbständieg gesucht hatte womit dan klar war wer dort faul war aber das geht ja leider nicht Überall so.

Wen du krank bist must du nur anrufen und inerhalb von 3 tagen  mus dort der Krankenschein Vorliegen Eher geht nicht außerdem würdest dudas 2 tage vorher vermuten dan heist es vieleicht deer Feiert krank.Außerdem kanst deinen Chef auch darauf hinweisen das  Für dich zb noch das Jugendschutzgesetz gilt und Schreit dein Vorarbeiter dich wieder an dan Kündiege den Zeitarbeitsfirmen gibt es genug oder Reinigungsfirmen.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich nicht fertig machen denn er kann schreien und toben, aber das Arbeitnehmergesetz lautet anders als er denkt!

Du hast  dich rechtszeitig bei ihm gemeldet, er muss dafür sorgen ersatz zu finden und nicht du! Dein Geld bekommst du sowieso das entscheidet als erstes nicht der Vorarbeiter sondern das Gesetz. Schau das du die Krankmeldung an den Dienstgeber per Fax oder e-mail übermittelst, da er ansonsten behaupten kann das du dich nicht gemeldet hast.

Wünsche dir Alles Gute

lg

Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wagner1612
03.07.2016, 00:02

Ich habe der Chefin, die für unsere Mitarbeiter zuständig ist auch angerufen und die hat auch so ein Theater gemacht, von wegen sie arbeitet 20 Jahrelang und ist auch immer krank und geht trotzdem zur Arbeit. Ich meinte nur zu ihr, dass jeder Mensch anders ist und man nicht alles mit sich selbst vergleichen kann. Und die hatte daraufhin ganz schlechte Laune. 
Die Krankmeldung werde ich morgen Montag abschicken müssen. Fax habe ich nicht und per email, kp wie das gehen soll :D einscannen ? Das geht bei uns auch nicht.. leider. 

0

das ist nur ein Nebenjob als Schüler. Kündige und such dir was anderes. Da du auf keinerlei Zeugnis oder so angewiesen bist würde ich in die Kündigung die Begründung sehr genau hinein schreiben. Das landet dann hoffentlich bei seinem Vorgesetzten. Gib es also nicht dem Vorarbeiter, sondern dem Vorgesetzten vom ganzen Markt. Du könntest auch mit diesem Vorgesetzten vom ganzen Markt mal reden, aber ganz ehrlich glaube ich nicht, dass sich dieser Vorarbeiter ernsthaft ändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wagner1612
03.07.2016, 00:48

Kündigung habe ich schon vor 4 Tagen eingereicht und auch nicht beim Vorarbeiter, sondern beim Chef. Ich habe aber keine Gründe hineingeschrieben, weil ich es so schnell wie möglich hinter mir haben will! 
Danke trotzdem für deine Antwort. 

0

Ich hab das so ähnlich mal erlebt & mir einfach Rat bei der Gewerkschaft geholt, der sich als richtig erwies.

So würde ich an deiner Stelle auch verfahren.

Oder - falls du kein Mitglied bist - die soziale Rechtsberatung (mit Beratungsschein) kontaktieren.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?