Frage von AngeSchaed, 95

Mein Bruder verändert sich immer mehr ins negative?

mein Bruder ist in der Zwischenzeit 26 sein Studium hat er scheinbar abgebrochen zumindest macht er angeblich seit 1 1/2 Jahren einen Bericht dafür und besucht die Universität nicht mehr. Er war vorher sehr nett und hat immer aufgepasst, war sehr familienbewusst und lieb gegenüber anderen.

Seit besagten 1 1/2 Jahren hat er sich komplett verändert, er wurde aggressiv wenn man ihn auf die Universität ansprach, das Thema ausziehen wurde mit einem bösen "ICH HABE KEIN GELD!" abgetan und wenn ich dann erwähnte er konnte doch locker einen Nebenjob machen (er ist ja eh nur zu Hause) kommt nichts. Er ist aber trotz allem scheinbar traurig/genervt von seinem Zustand und der Tatsache, dass ich Geld zur Verfügung habe, da ich Vollzeit arbeite mit 19 und ich merke wie sehr es ihn stört das ich mir ein neues Auto nach meinem Unfall gekauft habe und kurz vor dem Auszug stehe.

Seine neue Freundin ist mir ein unangenehmer Mensch aber das liegt daran das wir zu verschieden sind. Sie will das er ein Auto bekommt und so weiter, laut meinem Bruder brauchen wir ein weiteres Auto da beim Unfall ein Totalschaden herauskam und wir jetzt ein Auto weniger haben und mein neues mit mir ausziehen wird. Er möchte zu ihr ziehen und meine Eltern sollen das + das gebrauchte Auto das er haben möchte bezahlen - aber bei aller liebe so viel Geld haben wir nicht. Meine Mutter weint jeden Abend aber traut sich nicht wirklich ihm Grenzen zu setzen. Dafür sind meine Eltern zu lieb, aber bei mir ist jetzt die Hutschnur geplatzt. Ich sehe nur rot wenn ich ihn sehe und möchte nur noch schneller ausziehen. Was schwer ist da die Wohnungen hier sehr knapp sind. Wie sage ich ihm das es so nicht mehr weitergeht ohne das er sofort zumacht und beleidigt spielt? Irgendwelche Tipps oder soll ich einfach bald ausziehen und das ganze sein lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tenxtasy, 30

Hallo,

super schwierige Situation und natürlich habe ich auch kein Patentrezept, wie du dich verhalten sollst.

Es klingt als Aussenstehender so, dass dein Bruder momentan eine Art "Lebenskrise" hat bzw eine depressive Phase... natürlich gibt es ihm kein Recht, dich und deine Eltern mieß zu behandeln bzw wenig oder nichts für die Familie zu tun, aber die angenehmen Dinge gerne mitnimmt.
Ich nehm mal an, dass er nichts zum Haushalt beibringt, also auch nicht finanziell, aber das angeneheme ( essen z.b.) gerne mitnimmt.

Wie lange ist er denn mit seiner neuen Freundin zusammen ? Also gleicht es seinem Verhalten/seiner Veränderung, die du empfindest ?

Und wenn du Vollzeit arbeitest und dir deswegen einen neuen PKW leisten kannst, dann ist es ganz allein dein Verdienst und deswegen solltest du kein schlechtes Gewissen haben.

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung wie du dich verhalten sollst... was sagen denn eventuell seine Freunde/Kumpels... da wird er sich ja auch negativ verändert dann haben, oder ?

Alles gute trotzdem dir

Kommentar von AngeSchaed ,

Das Verhalten fing vor seiner Freundin an aber wurde mit ihr nicht besser sagen wir mal so :) Ja seine Freunde sind jetzt alle mit dem Studium fertig, zu denen habe ich nicht viel Kontakt aber sie scheinen das auch komisch zu finden. Aber wenn er so reagiert wie bei mir ist klar warum keiner mehr in darauf ansprechen will.

Das schlechte Gewissen kommt halt automatisch da ich zum Beispiel jetzt zwar auch keine Miete bei meinen Eltern zahlen muss aber alles was ich mir kaufe, Klamotten, Essen unterwegs, Kino etc. auch von meinem Geld kommt - das war für mich selbstverständlich. Er zahlt gar nichts und geht dafür aber auch viermal im Jahr in Urlaub ... und meine Eltern setzen nur tote Deadlines. 

Ach das ist soo schwer, aber danke für deine Antwort, falls er eine depressive Lebensphase hat können und würden wir ihm auch gerne helfen aber im Moment ist zumindest für mich der Rand erreicht.

Kommentar von Tenxtasy ,

Also erstmal bist du 19 und verdienst dein Geld, also dein eigenes und wie du ja sagst, musst du davon ja auch einiges bezahlen und deswegen solltest du kein schlechtes Gewissen haben...ja , als Aussenstehender kann man des ja mal so sagen ;)

Lebt dein Bruder denn von seinem ersparten, wenn er sich sooft Urlaub leisten kann im Jahr ?
Ich denke, dass er aus irgendeinem Grund einfach nicht zufrieden ist mit seinem Leben, aus welchem weiß ich nicht.
Ist bei mir ganz ähnlich, auch wenn komplett anderst.

Eure Eltern müssen einfach wirklich komsequenter sein, aber auf der anderen Seite versteh ich sie auch...ist ja ihr Sohn.

Ist echt schwierig, aber ich hoffe, dass du irgendwie die Kraft findest und dich nicht mit runterziehen lässt.. ich mein, wenn deine Mama manchmal weint geht dir des ja auch ans Herz :-(

Aber seine Freunde haben sich nicht distanziert, also schon noch Kontakt zu ihm ? Vielleicht zieht ihm seine Freundin auch noch mehr runter...weiß ja nicht, ob sie studiert oder arbeitet oder auch so in den Tag lebt.

Kommentar von AngeSchaed ,

Seine Freundin arbeitet vollzeit kann sich also die Urlaube auf die er mit ihr geht leisten. Erspartes hat mein Bruder nichts, noch ein Problem (geschweige den Rente oder irgendeine Rücklage) Meine Eltern sagen dann okay wir zahlen den Urlaub in den Azoren wenn du bis zum Tag vorher deinen Bericht fertig hast. Der Urlaub war vor 6 Wochen, der Bericht ist noch immer nicht fertig...

Jeder ist mal unzufrieden und wenn er jetzt sich neu orientieren will dann helfen wir ihm, Bewerbungen schreiben etc. Aber er tut ja gar nichts. Das frustriert so das ich selbst oft wach liege und wie meine Mama das sehr belastend finde.

Kommentar von Tenxtasy ,

Irgendwie ahnst du es ja, dass wenn deine/eure Eltern nicht ihr Handeln ändern, dass dein Bruderherz es erstmal so weiter laufen lässt. Ich mein, wer bekommt einfach so den Urlaub bezahlt in dem Alter noch.

Vielleicht ist es zumindest echt für dich sinnvoll, dass du demnächst dein eigenes Reich hast und es dir nicht mehr täglich geben musst. Du bekommst es bei Besuchen/Telefonaten von deinen Leud trotzdem mit natürlich.

Ich mein nicht unzufrieden, sondern wirklich unglücklich mit seinem Leben. Wenn er vielleicht sieht, wie seine Freund das Studium meistern und er ( aus welchem Grund auch immer ) es nicht gepackt hat oder wie du dein Leben meisterst und er sich dadurch "minderwertig" vorkommt... aber ich kenn ihn ja nicht.. kann ja auch sein, dass er einfach ein Arsch ist ( also das Verhalten ist zumindest nicht sozial ).

Kommentar von AngeSchaed ,

mmh du hast Recht in den Dingen die du sagst. Aber ich denke ganz ehrlich das er momentan einfach nur ein Idiot ist, sein jetziges Rumhocker Leben genießt er ja scheinbar sehr. Danke auf jeden Fall für die Denkanstöße ich denke ich weiß jetzt was ich machen werde. LG

Kommentar von Tenxtasy ,

Okay, dann wünsch ich dir mal viel Kraft und Erfolg dabei ;)
Wenn du magst, kannst du ja mal im Laufe der Zeit mitteilen, wie der aktuelle Stand bei deinem Bruder ist.

LG back

Antwort
von Apfel2016, 38

Du kannst deinen Bruder nicht ändern und du kannst ihm keine Grenzen setzen. Das müssen deine Eltern machen.

Mir geht es seit Jahren ähnlich mit meiner älteren Schwester, aber ich habe es aufgegeben. Wenn meine Mutter sich so behandeln lässt ist es ihre Sache.

So solltest du das ganze auch sehen. Gucke was für dich am besten ist und handel danach. Deine Eltern müssen leider selbst rausfinden wie sie mit dieser Situation umgehen und entsprechend handeln. Auch wenn es schwer fällt.

 

Antwort
von Melinda1996, 25

mit 26 braucht man keine grenzen mehr von den Eltern !

Kommentar von AngeSchaed ,

wenn man aber auf ihre Kosten bei ihnen lebt dann muss man sich eben auch an einige dinge halten, wir sind ja kein Hotel. Wenn er das nicht viel kann er sich einen job besorgen und ausziehen.

Kommentar von Melinda1996 ,

dan werft ihn doch raus. er ist alt genug. ihr lasst doch zu das er sich wie im Hotel fühlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community