Mein Bruder und ich haben ein Haus geerbt. Wert 150000€. Beide mußten 30% Steuer zahlen. Ich möchte meinem Bruder seine Hälfte abkaufen. Wieviel € bekommt er ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, die Antworten geschehen hier im Halbschlaf

Wenn ein Haus Euer gemeinsames Eigentum zu gleichen Teilen ist, das 150.000 Wert ist, musst Du ihm selbstverständlich die Hälfte davon zahlen.

Die bereits gezahlten Erbschaftsteuern haben damit nicht das Geringste zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gameboy46
25.10.2015, 13:16

Ich glaube wir haben beide Recht. Nur sind es zwei paar Schuhe, zum einen eine Auszahlung in der Erbengemeinschaft (meine Rechnung) und zum anderen ein Verkauf an einen dritten (Rechnung meines Bruders). Jetzt ist es an uns, zu einer Einigung zu kommen. Stimmt das ?

0

Rede doch mit ihm, ob er genau die Hälfte will oder ob er dir entgegenkommt und dir das Haus günstiger verkauft. z.B. wir haben zu dritt ein Haus geerbt, meine Nichte wollte das Haus. Also hat jeder auf ein Drittel seines Anteils verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat ein Erbteil im Wert von 75.000 € bekommen.

Dafür musste jeder 22.500 € zahlen (Erbschaftssteuer). Also hat er faktisch einen Wert von 52.500 € netto geerbt.

Wenn du ihm seine Häfte abkaufst, geht es nicht mehr um das Erbe sondern um eine Haushälfte. Und die ist 75.000 wert. Fertig. Warum soll er für 52.500 verkaufen? Dann hätte er einen Nettogewinn von 52.500 - 22.500 gleich 30.000. Du hingegen hättest 150.000 (Hauswert) - 22.500 (Dein Finanzamt) - 52.500 (Kaufpreis) = 75.000 €. Frag ihn doch gleich, ob er für dich die Steuer zahlen will. Darauf liefe es nämlich hinaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausarbeit in Mathe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gameboy46
24.10.2015, 21:55

Ja aber für meinen Bruder

0

warum rechnen alle mit dem Wert der in der ErbSt genommen wurde wenn der Bruder das nur für 1Mio verkaufen will dann müsstest du ihn 1Mio zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das was er fordert, sicher nicht mehr als das was das Erbe ausmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Steuer berechnet sich nach Wert des Hauses. Das wird nicht dadurch verändert, dass einer auf was verzichtet oder an verwandeten gibt.

Beispiel: Wir haben zu viert ein Haus geerbt, Wert 600.000€.

Danach wird die Steuer berechnet, jeder zahlt davon 1/4, da er ja quasi auch 1/4 Haus kriegt.

Wären wir nur zu dritt, würde jeder vom gleichen Betrag 1/3 zahlen.

Ob einer dem anderen seinen Anteil verkauft, ist dabei egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

52500 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
24.10.2015, 21:23

irgendwie entspricht dieser Handel aber nicht der Realität. Sind in den 30% nur Erbschaftssteuer eingerechnet oder auch Grunderwerbssteuer ? Es kann sein dass du ihm die Grunderwerbssteuer zurückzahlen mußt

1

Wieviel € bekommt er ?

Das kommt auf den Preis an auf welchen ihr euch einigt.

Er kann dir die Haushälfte für 100,-€ oder auch für eine Million verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?