Frage von Mrwhiteee, 34

Mein Bruder ist 8 Jahre alt und kann keine vollen sätze bilden mein Eltern glauben dass, das normal sei?

Antwort
von PolluxHH, 4

Logopädisch wird dann eine Untersuchung empfohlen, wenn das Bilden (einfacher) ganzer Sätze im 4. Lebensjahr schwer fällt.

Mit 5 Jahren sollten ca. 5.000 Worte beherrscht werden und fließend gesprochen werden. Falls nicht, sollte eine Untersuchung durch den HNO-Arzt und eine logopädische Befunderhebung erfolgen.

Kurz: nein, es ist nicht "normal" und eine Untersuchung ist seit mehr als zwei Jahren überfällig, falls nicht eine bekannte Störung vorliegt, die es verursacht (und schon behandelt wird). Ein Unterlassen einer solchen Untersuchung könnte fast schon als Gefährdung des Kindeswohls angesehen werden. Ebenfalls irritierend ist, daß hier noch kein Lehrer aufmerksam geworden ist bei unserem ach so auf individuelle Förderung ausgerichtetem Schulsystem (welches aber auch Legasthenie und Analphabetismus bis in die 10. Klasse teils nicht zu erkennen vermag).

Das Argument mit "ganz normal" ist übrigens "Standard" bei Eltern, welche sich einer Auseinandersetzung mit ihren Kindern entziehen wollen. Sehen sie es als "normal", besteht subjektiv kein Handlungsbedarf, besteht kein Handlungsbedarf, hat man seine Ruhe.

Antwort
von Schatzsucher, 6

Jungs sind sprachlich zwar oft Spätentwickler, aber mit acht Jahren sollten sie auf jeden Fall ganze Sätze sprechen können. Wie hat er denn die Schulreifeprüfung geschafft? Die gibt es doch in Good old Germany auch, oder?!

Antwort
von Bluekilla, 11

Ich konnte mit 2 Schon laufen und ganze Sätze sagen o.O

Antwort
von ToxicWaste, 8

Jetzt mal unter uns: mit den vollen Sätzen hast du es schriftlich auch nicht so richtig. Da ist noch jede Menge Luft nach oben.

Antwort
von Hope1791, 11

Nein, ist es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten