Frage von michi9595, 50

Mein bester Freund verzeiht mir nicht, was soll ich tun?

Hallo,

mein bester Freund hat mir eine kurzzeitige Arbeit verschafft welche mir leider nicht zugesagt hat. Ich hab gekündigt, im nur nichts gesagt. Jetz hat er es raus gefunden und wirft mir an den Kopf das ich ihn hintergangen hab und verraten. Ich solle mich bei seiner Großmutter, welche massgeblich daran beteiligt war den Job zu bekommen, seiner Familie und dem Chef entschuldigen. Er meint das ich einen Fehler begangen habe. Dieses Thema habe ich schon gepostet, doch heute habe ich ihn getroffen und er hab ebendies gesagt, sogar bei seiner freundin soll ich mich entschuldigen, welche mir ein mädchen vorstellen wollte. Was soll ich nun tun? Ich bin echt ratlos ich kenne ihn ca seit 5 Jahren und hab sonst keine richtigen Freunde :(

Antwort
von karajan9, 10

Ich finde es recht schwierig, eine gute Antwort zu geben, ohne die genauen Umstände zu kennen.

Es kommt mir etwas komisch vor, dass du ihm nicht gesagt hast, dass der Job nichts für dich ist. Das ist ja völlig okay, aber auch nichts, was man nicht unbedingt verschweigen würde, wenn da nichts hintersteckt. Ich bin mir nicht sicher, ob du seine Sicht dazu verstehst?

Wenn die Leute sich unglaublich bemüht haben, dir den Job zu verschaffen, wäre es wohl angebracht, wenn du dich für deren Engagement bedankst. Eine Entschuldigung finde ich aber nur passend, wenn du diesen Job unbedingt haben wolltest, nur um ihn dann doch fallen zu lassen.

Je nach dem verstehe ich es dann auch, weshalb dein Freund so sauer ist. Wenn es ihm so wichtig ist, dass du mit den Leuten sprichst, kannst du ihnen die Situation ja erklären.

So oder so wäre es wohl sinnvoll, wenn ihr eure Ansichten einander erklären würdet. Es ist schwierig zu sagen, wer im "Recht" ist. Recht haben ist aber auch nicht alles, manchmal ist es sinnvoll, einfach nachzugeben.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft, 3

Es wäre wirklich erheblich besser gewesen, wenn Du dich vor der eingereichten Kündigung mit deinem besten Freund hinsichtlich deiner Probleme mit dieser Arbeit und auch hinsichtlich der beabsichtigten Kündigung, unterhalten hättest und das umso mehr, da auch dein bester Freund dir diese Arbeit letztendlich verschafft hat und vermutlich dabei auch einige Beziehungen mit spielen ließ. Sinnvoll wäre es dich mit deinem besten Freund über die Umstände der Kündigung zu unterhalten, eine Entschuldigung ist indessen nicht erforderlich, da schießt dein bester Freund etwas über das Ziel hinaus.

Antwort
von KatjaundPeter, 13

Suche doch das Gespräch mit Ihm und sage Ihm das es deine freie Wahl ist wo und als was du arbeitest. Drücke deinen Dank, für das Beschaffen des Jobs, zusätzlich noch einmal aus. Reden hilft in der Regel :)

Antwort
von PKSSDI, 14

Du bist egoistisch. Entschuldige dich, dir fällt dabei kein Zacken aus der Krone.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community