Mein Auto muss zum TÜV soll ich erst in die Werkstatt oder ist es besser gleich zum TÜV fahren um es durchchecken zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kommt wohl darauf an in was für einem Zustand dein Auto ist - wenn dir schon jetzt klar ist, dass es den Tüv nicht schafft, macht es wenig Sinn es dort vorzustellen.
Dann solltest du lieber erst in die Werkstatt fahren, Tüvrelevante Dinge reparieren lassen und dann zum Tüv.

Gehst du aber davon aus,  dass das Fahrzeug keine schweren Mängel hat, kann man auch direkt zum Tüv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in die Werkstatt gehst, und sagst, macht es fit für den TÜV, ist es ein Freibrief für die Werkstatt und sie wird dir jede noch so unwichtige Kleinigkeit austauschen und komplett überteuert in Rechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Bist du darauf erpicht das dein Wagen Mängelfrei ist und gut gepflegt bleibt: Geh in die Werkstatt deines Vertrauens (nicht ATU) und lass sie das Fahrzeug durchchecken und die Mängel beseitigen (da kommen dann aber auch TÜV-irrelevante Mängel dazu weshalb das ganze eventuell teurer wird)

Soll der Wagen einfach nur nochmal TÜV bekommen dann fahr direkt zum TÜV, wenn alles passt ists gut und wenn nicht lässt du nur die TÜV-relevanten Mängel beseitigen und gut ist.

Ich persönlich checke meinen Wagen IMMER selbst nochmal in der Werkstatt durch (habe eine eigene Werkstatt, ansonsten würde ich es checken lassen) bevor ich zum TÜV gehe. Ganz einfach weil meine Fahrzeuge immer im Topzustand sein sollen und ich ungern von Schäden überrascht werde. Kostet aber meist auch dementsprechend (zwar billiger weil eigene Werkstatt aber trotzdem mehr wie wenn ich nur den TÜV machen würde).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer erst zum TÜV dann weiß die Werkstatt was zu ist sonst machen die wild darauf los und nachher kommt das Auto doch nicht über den TÜV den das ist ein Freibrief für Geldverschwendung Auto TÜV fertig zu machen .  Und sollte der Tüv feststellen da der selbst mit Werkstatt nie den TÜV schafft hat man sich die teure Werkstatt gespart und nur TÜV Gebühr bezahlt . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst TÜV
Wenn nichts ist, hast Inspektionskosten gespart. Vor allem wenn du zu ATU fährst. Die finden selbst bei einem Neuwagen einen Getriebeschaden.
Wenn TÜV was findet, kannst du direkt das dann reparieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine nicht überschaubare Geld und Vertrauenssache in "Deine" Werkstatt..... für Dich kann es so oder so Kosten verursachen. Wenn Du Vertrauen in Deine Werkstatt hast, lass den TÜV/DEKRA dort machen. Bei festgestellten Kleinigkeiten bei der TÜV-Abnahme wird es gleich behoben und Du erhältst die Plakette....ansonsten müsstest Du nochmals in die Werkstatt und beheben lassen und nochmals mit Termin, vorfahren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der TÜV kann dir explizit sagen, was gemacht werden muss. Die Werkstatt würde ich deshalb nach dem TÜV aufsuchen, um die Mängel reparieren zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung