Frage von franziskili, 189

mein Arzt will dass ich dick bin, was soll ich tun?

ich bin 1,60m groß. mein Arzt will dass ich min. 46 kilo wieg, damit ich mich entwickle und oberweite bekomme und meine Regel bekomme blablabla..ich find das aber irgendwie zu viel, weil ich mit 43 kilo schon dick aussehe..wie kann ich ihn davon überzeugen dass das reicht?

Antwort
von ev0let, 61

Ich hatte auch mal eine Phase in der ich mich zu dick gefühlt hatte (1.75m/45kg) jetzt 10kg mehr. Das Problem ist nicht das man zu dick ist sondern das man im Kopf ein unrealistisches Bild von Schönheit hat, ich fand es schön wenn man am ganzen Körper Knochen sah nur das Problem ist das es sehr ungesund ist und nur eine innere Einstellung.

Wenn du weiterhin auf diesem Gewicht bleiben möchtest ist es ziemlich sicher das dein Körper bleibende Schäden bekommt oder das du sogar an den folgen stirbst.

Du hast ein Problem, nicht mit deinem Gewicht sondern mit deiner Psyche, wenn du dies löst (zb Psychiater) wird sich dein Gewicht von alleine normalisieren.

Du kannst nichts dafür, aber mach was dagegen (=

Kommentar von franziskili ,

erstmal danke für deine Antwort :) ja ich mag es halt auch gerne dünn zu sein und die Knochen zu spüren..aber ich fühle mich jetzt schon so dick dass ich echt angst habe wie ich mit ein paar kilos mehr aussehen soll..

Kommentar von ev0let ,

Du bist nicht das was du im Spiegel siehst du siehst dich so wie du dich fühlst und das ist wie du sagst "zu dick" was du aber sicher nicht bist. Solange du dein Körper nicht akzeptierst wirst du nie auf ein Normalgewicht kommen.

Mir haben meine Freunde geholfen indem sie mir klar machten das es alles andere als schön und gesund ist.

Rede mit Freunde, Familie oder Personen die dir nah stehen, wenn du niemanden hast gibt es auch Beratungsstellen.

Antwort
von onyva, 77

Wie alt bist du?

Wenn du so weiter machst, deine Menstruation mit der Essstörung unterdrückst, wirst du in paar Jahren deine Knochen dahinbröseln sehen. 

Ich frag mich wirklich wo ihr diesen Wahn nach dem dünn sein her habt. Ist doch nur hässlich und generell sind alle Begleiterscheinungen nur eine Zumutung (Haare wachsen wo sie nicht sollen, die Knochen stehen raus, sitzen führt zu Schmerzen, Libdio fällt weg, man friert bei 20 Grad, alle Veranstaltungen und Events werden gemieden, Familienessen werden zum Horror, die Knochendichte nimmt ab, die Energie und die Konzentration fällt, Depression...) 

Eine unendliche Liste. Entscheid dich.

Kommentar von franziskili ,

ja aber ich bin ja nicht dünn..ich habe ja ein normales Gewicht und dann kann ih ja auch nichts dafür.. :/

Kommentar von franziskili ,

und ich bin 16

Kommentar von onyva ,

nein hast du nicht. zeigt dir im übrigen auch dein Körper. Wenn die Regel einsetzt führst du ausreichend Vitamine und Nährstoffe zu und hast ein solides Gewicht erreicht womit der Körper LEBEN kann. Aber bitte, dann geh deinen Weg und wundere dich nicht, wenn du in paar Jahren alleine da stehst mit der tollen Krankheit Anorexie. 

Hinterfrag doch mal was dir wirklich fehlt. Du kompensierst mit dem Hungern bzw dem Hungerwahn etwas! Die Anorexie gibt dir halt. TRÜGERISCHEN Halt, denn sie ruiniert dich und gewinnt immer mehr die Kontrolle über DICH und dein TUN. 

Kommentar von franziskili ,

ja wahrscheinlich hast du einfach recht, aber es ist für mich einfach schwer das zu realisieren..danke aber für deine Antwort :) 

Kommentar von franziskili ,

das komische ist halt schon, dass das von tag zu tag unterschiedlich ist..manchmal fühle ich mich als hätte ich über nacht 4 kilo zugenommen, die dann aber den anderen tag wieder weg sind 

Kommentar von onyva ,

gib mal gas :)! das leben steht vor dir. wenn du die essstörung wählst hast du kein leben. aktuell mag es noch wie ein spiel sein .. aber du stehst bald in flammen und dann velierst du jahre deines jungen lebens (falls du überhaupt wieder raus kommst). 

Antwort
von beangato, 85

Gar nicht - Dein Arzt hat nämlich recht.

Vlt. solltest Du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Kommentar von franziskili ,

ich bin ja in Therapie

Kommentar von beangato ,

Dann halte Dich auch dran.

Ich wog mal bei 1,60 Körpergröße 50 Kilo und war da schon schlank.

Antwort
von paranomaly, 16

Mit 1,60 m kann man 60 kg wiegen, das ist im normalen Bereich. Auch ein paar Kilo mehr sind noch nicht lebensbedrohlich. Noch dazu mögen Männer keine Hungerhaken, weil es einfach ungesund aussieht. 

Antwort
von Komiker99, 89

Ja 46 kg ist für 1,60m echt das minimum. Höhr auf deinen Arzt, er wird dich sicherlich nicht verarschen und weis sehr genau wie eine gesunde Lebensweise aussieht. Und das willst du doch auch. 

Kommentar von franziskili ,

ja aber ich fühle mich ja jetzt schon zu dick..:(

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Dein Gefühl ist falsch. Objektiv bist du zu leicht.

Kommentar von franziskili ,

hm..wenn du meinst 

Kommentar von Komiker99 ,

Ja, dann hast du ein falsches Selbstbild. Dass sollte dringend psychologisch behandelt werden. Mit so etwas ist nicht zu spaßen, dass kann Lebensbedrohlich werden. Sag bitte alle deine Probleme deinem Arzt. Er wird anschließend die richtigen Schritte einleiten.

Antwort
von LittleMistery, 35

Dein Arzt will nicht, dass du dick bist wie du das sagst, sondern, dass du gesund bist. Du bist stark untergewichtig und mit 46kg wärst du immer noch untergewichtig. Nehm etwas zu, das ist nötig. Du bist Sicherheit nicht fett.

Kommentar von franziskili ,

ich bin doch mit 46 kilo nicht mehr untergewichtig 

Kommentar von LittleMistery ,

Doch, bist du.

Antwort
von turnmami, 33

Du solltest auf deinen Arzt hören.

Deine Wahrnehmung ist einfach nicht richtig. Keiner ist mit 43 Kilo dick!!

Es muss hier nicht der Arzt überzeugt werden, sondern du. Dein Arzt hat Recht!

Antwort
von Narave, 17

die wesentliche frage: magst du nen gesunden körper haben, n bisschen oberweite und kinder bekommen?

wenn nicht, dein ding.

Kommentar von franziskili ,

ja ich hätte schon gerne oberweite aber ich hab ja auch keine Ahnung wieso mein Körper keine entwickelt..wahrscheinlich sehe ich einfach so dick aus weil mein Körper alles was eigentlich an oberweite etc da sein sollte, irgendwo anders hinsteckt, wo es nicht sein soll..und ja kinder möchte ich auch bekommen 

Antwort
von Kefflon, 80

Du bist ja fast magersüchtig! Knochen sind alles andere als schön. Das findet niemand attraktiv!

Kommentar von franziskili ,

ja ich bin ja mit anorexia diagnostiziert..aber das ist ja eine kopfscheu, das Gewicht ist da nicht so ausschlaggebend

Antwort
von SiViHa72, 72

Versuchs, dann wird das nächste Thema sein, dass Du eine gestörte Selbstwahrnehmung hast.

Der Arzt kennt sich besser aus als Du, sorry.


Kommentar von franziskili ,

anscheinend hat er ja keine Ahnung..:(

Kommentar von Havenari ,

Wer hier keine Ahnung hat, kann man ganz erheblich anders sehen. Du hast schlicht und einfach eine vollkommen gestörte Selbstwahrnehmung und befindest dich in einem medizinisch bedenklichen Untergewicht.
Dass du das nicht einsehen willst, ist ein Charakteristikum deiner Krankheit.

Kommentar von franziskili ,

naja Untergewicht habe ich nicht..und es kann doch nicht sein dass ich mich dann so unförmig fühle..?

Antwort
von maxim65, 80

Es reicht halt nicht. Darum gibts auch keine Argumente. Offenbar hast du ja auch keine als das du dich als zu dick empfindest. Was aber objektiv gesehen nicht der Fall ist und der Arzt mit seinen Anmerkungen recht hat.

Kommentar von franziskili ,

ja doch, ich fühle mich ja nicht ohne Grund immer als die dickste von allen..

Kommentar von maxim65 ,

Das ist aber kein Problem das objektiv begründet ist sondern was mit deiner Selbstwahrnehmung zu tun hat. Es liegt also komplett an dir und damit kann dir niemand Argumente liefern weil es halt subjektiv ist. 

Kommentar von franziskili ,

aber ich kann mich doch nicht so sehr täuschen..ich sehe es  doch im spiegel 

Kommentar von maxim65 ,

Doch. Genau darum geht es ja. Deine Selbstwahrnehmung ist massiv gestört. Egal wieviele Leute dir was anderes sagen du bist nicht in der Lage das zu akzeptieren da dir der Spiegel was anderes sagt. Du gehst eher davon aus das die ganze Welt dir was einreden will aber ziehst nicht in Betracht das du selber falsch liegen könntest.

Kommentar von franziskili ,

hm okay..klingt ziemlich kompliziert..wenn es dann auch wirklich so ist geht diese falsche selbstwahrnehmung auch wieder weg? ich habe nämlich schon angst dann immer dicker zu werden 

Kommentar von maxim65 ,

Das geht meistens nur mit Hilfe von Psychologen.

Antwort
von NameInUse, 65

Du gehörst dringend behandelt

Kommentar von franziskili ,

ich bin in Therapie alles okay..

Kommentar von huldave ,

Anscheinend schlägt die nicht an

Antwort
von DiebischerRabe, 63

Wenn der Arzt das sagt wird es wohl schon stimmen und du musst ein bissl zulegen :D

Kommentar von franziskili ,

ja fett sein will ich auch nicht 

Kommentar von DiebischerRabe ,

Und die Oberweite, Regel usw. ist dir alles egal? :D  Wenn du aus dem Wachstum raus bist kannst du ja wieder deinen gewohnten Lebensstil nach gehen...

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Allein die Bezeichnung "fett", bei einem Zielgewicht von 46 kg, zeigt, dass dein Problem psychisch ist und das du Hilfe brauchst.

Kommentar von franziskili ,

ja vielleicht ist fett etwas übertrieben ich gebe es ja zu..aber ich bn so ja schon unförmig

Kommentar von franziskili ,

ne mir ist das nicht egal aber zunehmen ist für mich echt eine horrorvorstellung 

Antwort
von Nurneidee, 13

Habs dir ausgerechnet.
Du hast Untergewicht. Ein BMI von 16,8

Idealgewicht wär von 49 bis 62

Da wärst du mit 46 immernoch drunter.

Also! Sieh zu!

Antwort
von janix99, 34

Sorry aber das ist echt fast an der Grenze zu Magersucht.

Antwort
von pwrsplinter, 50

niemals weil es einfach nicht stimmt. DU bist viel zu dünn

Kommentar von franziskili ,

wenn du mich sehen würdest, würdest du wahrscheinlich das Gegenteil sagen..:(

Antwort
von Herpor, 9

Mit 46 Kilo bei 1,60 bist du nicht dick, sondern schlank.

Und du brauchst dir keine Gedanken zu machen, ob du magersüchtig wirst. Du bist es offensichtlich schon.

Antwort
von Kurpfalz67, 27

Dein Doc liegt völlig richtig.

Ich glaube, dein Problem liegt in einer gestörten Selbstwahrnehmung und nicht darin, dass du zu dick bist.

Kommentar von franziskili ,

ja aber das kann ich leider nicht glauben weil ich mich ja als dick sehe 

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Dann wende dich an einen Psychologen! Dein Problem liegt nämlich in diesem Bereich und nicht darin, dass du zu dick sein könntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten