Frage von Hundkehle, 226

Mein Arzt hat mir das Medikament Amitriptylin gegen Reizdarmbeschwerden verschrieben.Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht?

Antwort
von kreuzkampus, 200

Ami war früher ein ausgesprochenes Psychopharmakon. Seit Jahren hat sich A. aber als "Wundermittel" gegen alle möglichen psychisch bedingten Folgeerkrankungen erwiesen. Deshalb gibt es A. inzwischen auch in 10 mg-Formen. Da die Ursachen für einen Reizdarm nicht im Labor festgestellt werden können, sondern man ganz allgemein davon ausgeht, dass er psychische Ursachen hat, kann ich verstehen, dass Dein Doc es bei Dir mit A. "probiert". Das ist auch in Ordnung.

Meine Tochter hat den Reizdarm übrigens mit einer guten Therapie in einer psychologischen Tagesklinik überwunden. Hat Dir der Arzt sowas auch schon empfohlen?

Kommentar von Hundkehle ,

Hallo,kreuzkampus,vielen Dank für die Info.Kannst Du mir noch die psycologische Tagesklinik nennen?

Viele Grüße

Kommentar von kreuzkampus ,

Die nenne ich Dir gerne; aber es wird Dir nicht helfen, wenn die in Hannover ist. Erfolg oder Misserfolg in Tageskliniken hängen zudem in erster Linie von den Therapeuten ab; und diesbezüglich hat meine Tochter Glück gehabt. Der Therapeut hat die recht tief sitzende Ursache für ihren Reizdarm gefunden. Das war der tödliche Unfall ihres damaligen Partners, den sie nie wirklich verwunden hat; übrigens ein Ereignis , das schon ca. 20 Jahre zurückliegt. Eine ambulante Therapie hätte das wohl eher nicht zutage gefördert; aber halt die Arbeit in einer guten Gruppe und der Therapeut......Sie hatte Glück damit.

Kommentar von Hundkehle ,

Danke Kreuzkampus Ich werde mit den Infos erstmal meine Hausärztin konfrontieren.Die hat schon offene Ohren für mein Problem.Vielleicht kann sie mir doch irgenwie helfen.

Antwort
von PhoenixXY, 183

Schau mal bei "sanego.de".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community