Frage von vertretba, 79

Mein Arzt hat mich schlecht beraten und morgen ist die Operation?

Ich weiß gar nicht genau was mich erwartet. Der Arzt hat mir nichtmal gesagt welche Art der betäubung ich bekomme. Es handelt sich um eine weisheitszahn Operation. Hat jemand Tipps? Ich hab ein bisschen Angst

Antwort
von Negreira, 20

Wenn Du eine Vollnarkose bekommen würdest, müßte vorher ein Narkose-Aufklärungsgespräch stattfinden. Dieser Narkose müßtest Du auch in jedem Fall schriftlich zustimmen, denn der Zahnarzt word sich auf alle Fälle absichern wollen.

Deshalb gehe mal davon aus, daß es sich um eine örtliche Betäubung handelt, wie beim normalen Zahnziehen, aber eben etwas stärker, weil die Weisheitszähne um einiges fester im Kiefer sitzen. Wenn das Mitttel wirkt, wird ein kleiner Schnitt im Zahnfleisch gemacht und die Prozedur beginnt. Das ist sicher nichts, was ich jeden Tag gerne machen würde, aber sich dafür schon Tage vorher Angst einzureden ist unsinnig. Angst findet nur im Kopf statt, die kann man leider nicht wegwerfen wie einen Stein, und Unbekanntes jagt einem Immer Schauer über den Rücken.

Es wird ein paar Tage weh tun, aber Du wirst das schon schaffen, keine Sorge.

Antwort
von Pfirsich2001, 22

Ich bin kein Zahnartztspeziallist .
Mach es dir gemütlich und vergesse die OP.
Wenn du glücklich bist verdrängst du bestimmt die Angst .
Rede mit deinen besten Freunden und sei glücklich .
Und wenn es dich immer noch nicht beruhigt muss du bedenken ,dass du dich von einem Arzt operieren lässt .
Der hat bestimmt ne gute Ausbildung .
Sonst wäre er ja kein Arzt .
Und schließlich bist du nicht die erste ,die sich von deinem Arzt operieren lässt .
Also mache dir keinen großen Kopf darüber ;)

Antwort
von Caballero14, 20

Ich habe damals (2013) auch eine op gehabt, zwar eine ander als Weisheitszähne aber fest steht, mir wurde auch nicht gesagt, was ich Tabletten, Narkose und -bei anderen Dingen- Beruhigungsspritze bekommen habe, vor der OP gab es dann nochmal schnell ein Anästhesisten-Gespräch und dann gings los. Ich wurde von dem Arzt und den Schwestern ständig gefragt "hast du Angst vor der OP?" Ich verneinte immer, mir war es einfach egal (ich hatte die einstellenung "wenn ich sterbe, sterbe ich und wenn ich überlebe mh ja, dann überleb ich halt" also ich habs nicht ernst genommen) der Anästhesist kam damals, mit einer Spritze -ich hatte Zugang schon drinnen- und ich fragte ob das schon die Narkose ist, er meinte nein, nur ein ganz leichtes Beruhigungsmittel und "spritze" er hat gezählt 1, 2, vielleicht auch noch weiter keine Ahnung aber ich war schon bei zwei weg...
Das müsstest du denke ich mal aber alles fragen, wenn es dich näher interessiert, was du bekommst und wie es abläuft.
Ich hatte noch nie etwas beim Zahnarzt, dass ich operiert werden musste, aber operiert er da alleine? Falls nicht, müsste ja vorher ein Anästhesist mit dir reden, bevor es "los" geht...

Antwort
von mirofan, 14

Hallo.

Wenn er nichts über eine Narkoseart gesagt hat, dann bekommst du den Standart und der ist örtliche Betäubung. Es gibt schöneres aber es ist auszuhalten.
Das Zahnfleisch wird aufgeschnitten,  der Knochen abgetragen, Zahn gezogen, Wunde genäht und fertig. Keine große Sache. Danach wirst du ne Hamsterbacke haben aber geht vorbei.

Angst ist aber völlig normal.

Antwort
von Deichgoettin, 22

Wenn nichts anderes vereinbart ist, dann wird normal eine örtliche Betäubung bei einer Weisheitszahn-OP gemacht.
Eine Vollnarkose wird vorher besprochen, nicht zuletzt, weil dies keine Krankenkassenleistung ist.

Antwort
von latricolore, 9

Du kannst schreiben, du kannst lesen - ich vermute, dass du auch sprechen kannst.

Wieso hast du von dieser Fähigkeit keinen Gebrauch gemacht und all das gefragt, was du wissen willst??

Ohne Infogespräch über eine Vollnarkose kann und wird es keine sein = örtliche Betäubung.

Antwort
von xBlackMass, 21

Du bekommst eine örtliche Betäubung

Antwort
von crazycatwoman, 23

frag morgen vor der op noch einmal.

und betäubungsarten gibt es (in diesem fall) nur zwei: örtlich oder vollnarkose

Antwort
von Kapodaster, 25

Wenn Du Dich schlecht beraten fühlst, warum hast Du dann nicht nachgefragt?

Oder holst es jetzt nach?

Antwort
von turnmami, 25

Wird der Weisheitszahn gezogen?

Dann bekommst du eine örtliche Betäubung und du spürst nichts mehr!

Antwort
von JohannesGolf, 18

Das ist nicht weiter schlimm.

Du bekommst eine Spritze an der Stelle vom Zahn. Die betäubt die Stelle, dass du dort nichts spürst.

Das hält dann aber etwas an (bei mir war das so 3 Std.).

Brauchst aber keine Angst zu haben.

Antwort
von Novos, 23

Eine Holzhammer-Narkose bezahlt die KK nicht, davor musst also keine Angst haben. Ich denke dass es ein örtliche Betäubung wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community