Frage von Michael19881, 71

Mein Arbeitgeber möchte mich nicht mehr beschäftigen?

Hallo liebes Forum,

ich meine meine Arbeit im öffentlichen Dienst am 15.06.2015 angefangen mit 6 Monaten Probezeit. Nun hatte ich heute ein Gespräch mit dem Chef.

Eine andere Mitarbeiterin, die für die Haushaltsplanung zuständig ist, ist von heute auf morgen weg, d. h. Sie ist Beamtin und bereits über 63 Jahre alt, weil SIe krank ist, kommt sie nicht mehr wieder und geht gleich in die Rente.

Sie hat angekündigt und sich verabschiedet, die kommt nie mehr zu Arbeit.

Mein Chef möchte mich auf diesen Platz setzen und dass ich die Aufgaben übernehme bei gleichem Gehalt schwierige und umfangreichere Aufgaben übernehmen. Die kollegin hat 3 Mal mehr Geld in Teilzeit als ich bekommen.

Dennoch hat der Chef gesagt, dass für mich ein unbefristeter Vertrag nicht in Frage kommt, ich werde höchstens halbes Jahr weiterbeschäftigt und sollte mich dann nach einer Stelle umschauen.

Meine jetzige Stelle wird dann durch einen anderen Bewerber besetzt.

Was würdet ihr machen?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 58

Nimm diese Stelle für ein halbes Jahr an, lasse dir ein sehr gutes Zwischenzeugnis ausstellen, bewirb dich weiter, lasse dir am Ende ein sehr gutes Arbeitszeugnis aushändigen, tritt die neue Stelle an, informiere den Personalrat, die Gewerkschaften, Parteien und sonstige Institutionen über das Vorgehen dieses Chefs und dieser Behörde, veröffentliche die Fakten sachlich auch im Internet. Einfach nur informieren. Das ist dein gutes Recht.

Kommentar von Michael19881 ,

wie solle ich dies im internet veröffentlichen

Kommentar von Setna ,

Es gibt Arbeitgeberbewertungsportale...

Antwort
von priesterlein, 63

Das ist das typische Verwaltungsgehabe mit Nichtbeamten: Sie nutzen jede Gesetzeslücke gegen den Staat und gegen die Arbeiter aus. Du kannst darauf eingehen und schon anfangen, dir etwas anderes zu suchen. Alle Klagen gegen diese Art der Beschäftigung sind bisher gescheitert. Der bekannteste Fall ist eine Frau, die jeweils elf Monate im Jahr angestellt wurde und das viele Jahre lang.

Kommentar von Michael19881 ,

Ich habe alles getan und Mühe gegeben, mehr geht eigentlich gar nicht.

Kommentar von Michael19881 ,

Bei uns bekommen manche teilzeitkräfte 3500 Euro netto im monat an geld und sagen es sei ja viel zu wenig. haben leichte aufgaben und klagen jeden tag nur anstatt zufrieden zu sein mit dem job. andere wären darauf angewiesen und froh, so einen job zu haben.

Kommentar von Treueste ,

Das mit den 3.500 € Netto für Teilzeit nehme ich Dir nicht ab.

Wenn Du die Chance nicht nutzen möchtest, dann suche Dir zum neuen Jahr einen neuen Job. Viel Glück.

Kommentar von Michael19881 ,

ist leider so.

Kommentar von Familiengerd ,

Du schreibst:

Dennoch hat der Chef gesagt, dass für mich ein unbefristeter Vertrag nicht in Frage kommt, ich werde höchstens halbes Jahr weiterbeschäftigt und sollte mich dann nach einer Stelle umschauen.

In einer späteren Frage vom 02.11 sagst Du aber:

Mein vertrag ist ein unbefristeter vertrag mit 6 monaten Probezeit.

Mein vertrag ist ein unbefristeter vertrag mit 6 monaten Probezeit.

Was hast Du denn nun: einen befristeten oder einen unbefristeten Vertrag?!?!

Antwort
von ignatowski, 71

Nimm den befristeten Vertrag an. Dann hast du ein halbes Jahr Zeit, um dich nach einem anderen Job umzuschauen. Das sollte ja eigentlich reichen. Wenn du allerdings jetzt schon ein Angebot von einer anderen Firma hast, würde ich das annehmen. Denn dort, wo du jetzt bist, hast du anscheinend keine Zukunft...

Kommentar von Michael19881 ,

Ich habe alles getan und Mühe gegeben, mehr geht eigentlich gar nicht.

Antwort
von lohne, 61

Das ist doch eine klare Ansage deines Chefs. Such dir einen neuen Job.

Antwort
von schleudermaxe, 23

... und wie bitte soll er es denn können, wenn es doch eine Stelle für Beamte ist?

Antwort
von Treueste, 60

Zeigen, dass Du auf der neuen Stelle genau, genau richtig bist. Dann hast Du auch eine Chance auf eine Festeinstellung und mehr Geld.

Aber wenn Du lieber auf das Arbeitsamt möchtest...........

Kommentar von Michael19881 ,

Ich habe es auf dieser Stelle auch gezeigt und es hat niemanden interessiert.

Kommentar von Michael19881 ,

Ich habe auch keine Lust etwas zu beweisen und keine kraft dafür, an dieser stelle habe ich dies auch gemacht und muss nun gehen, keiner hat danke gesagt oder belohnt.

Kommentar von FutFreeestylio ,

das arbeitsamt ist nicht so schlecht, dafür muss ich gar nix tun

wenn man zb 1200 netto hat, h4 sind ca 700€, geht man eigentlich für 3€ netto die stunde arbeiten

man darf ja nur die differenz zum h4 betrachten, das es geschenkt gibt

Kommentar von Treueste ,

Nix tun ist aber nicht gut für das Gehirn, FutFreeestylio

Kommentar von Girschdien ,

Geschenkt? Dafür darfst du dich halt regelmäßig beim Amt nackig machen und die machen dir Vorschriften ohne Ende.

Antwort
von kenibora, 59

Nach einer neuen Stelle suchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community