Frage von esereser, 103

Mein Anwalt ist zu langsam was soll ich machen?

Ich habe über meine Rechtschutz Versicherung einen Anwalt beauftragt Mit dem Anwalt stehe ich im Email Kontakt selten telefonisch. Er soll für mich eine Forderung einfordern da ich noch von ein versandunternehmen Geld bekomme. Der Anwalt ist mit der Sachlage mehr als vertraut und hat alle erforderlichen Unterlagen,und er muss sich den Fall auch nicht genauer ansehen oder sich mit dem Fall auseinandersetzen,da er schon voll und ganz damit vertraut ist und er nur lediglich ein schreiben an die Gegenseite aufsetzen muss Diese fällt laut Erfahrung auch nicht lang aus Sodas man hier nicht lange überlegen muss was man da hineinschreibt. Nun sind Zeit den fast 3 Wochen vergangen und das schreiben an die Gegenseite wurde immer noch nicht versendet. Innerhalb dieser Zeit hätte sich schon längst was tun können,evtl hätte ich vielleicht sogar das Geld schon bekommen. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen warum man so lange braucht um ein schreiben was evtl, 5 Zeilen lang ist zu verfassen . Zumal er der Gegenseite eine Frist setzt zur Auszahlung diese Frist locker mal 4 Wochen beträgt und ob sich bis dahin was tut bei der Gegenseite steht auch noch außen vor. Bin ich im Unrecht und einfach nur ungeduldig?

Antwort
von marenka111, 50

Ich würde auf jeden Fall telefonisch nachfragen, ob der Fall noch nicht bearbeitet ist, oder ob es Schwierigkeiten gibt. Dann hörst du ja, was sie sagen. Also nehr oder weniger eitwas Druck ausüben. Eine E-Mail wird gerne vor sich hin geschoben. Die Vorbereitungen machen immer die Angestellten im Büro, den Anwalt selbst kannst du ganz selten am Telefon sprechen.


Kommentar von esereser ,

Angerufen habe ich öfters,am Telefon war aber immer nur eine Büroangestellte die mein Anliegen weitergeleitet hat.mindestens 3 Emails habe ich den Anwalt mich zukommen gelassen.bei der 4 Email hat er mir geantwortet ich soll mich etwas gedulden. Ich verstehe das nicht er muss ja auch nicht mit dem Fall auseinander setzen oder sonstiges alles ist schon geklärt lediglich muss er nur ein 4 zeiler aufsetzen und dafür braucht er 3 Wochen :/

Kommentar von marenka111 ,

Kann ich auch nicht gut verstehen, aber so ein Schreibkram zieht sich sehr oft in die Länge. Allerdings kann das schon bis zu vier Wochen dauern.Kann auch sein, dass dein Anwalt nicht gerade der beste ist und ich würde mir überlegen, ob ich mir nicht enien anderen nehme. Diesen Gedanken kannst du deinem Anwalt vielleicht auch per E-Mail mitteilen. Natürlich nett ausgedrückt. Mal sehen, wie er darauf reagiert.

Antwort
von teutonix1, 51

Weder noch. Ruf ihn an und dränge auf Erledigung, es sind schliesslich Fristen einzuhalten. Versäumt er diese schuldhaft, muss er, wenn er ein Mandat von dir hat, selbst für die Folgen einstehen.

Kommentar von esereser ,

Telefonisch konnte ich ihn nicht erreichen,nur die im Büro Angestellten .per Email meinte er ich soll mich gedulden. Aber 3 Wochen für paar Zeilen :/

Kommentar von Grinzz ,

Welche Fristen laufen denn bei der Geltendmachung von Forderungen? Mal abgesehen von einer möglichen Verjährung, aber hier wurde von Wochen und nicht von Jahren gesprochen.

Antwort
von Lumpazi77, 27

Mache einen Termin mit Deinem Anwalt, gehe persönlich hin und kläre das !

Antwort
von Charlybrown2802, 49

naja, du wirst nicht der einzige kunde sein. schreib ihn an und frag nach, warum er das schreiben nicht schickt

Antwort
von MKausK, 23

Ein gerichtliches Mahnverfahren kann man auch ohne Anwalt einleiten....

Antwort
von DasWeiseKind, 49

Ruf doch den einfach an. Wenn der andere auch 'ne Rechtsschutz hat, dann ziehen die beiden Anwälte das vielleicht auch nur um mehr abrechnen zukönnen. Aber beantworten kann dir deine Frage nur dein Anwalt.

Kommentar von esereser ,

Angerufen habe ich schon telefonisch war er nicht zu erreichen per Email schrieb er mit ich soll mich doch gedulden. Die Gegenseite muss mir ja das Geld auszahlen laut Gesetz können die da auch nix verweigern oder Gegenhalten. Ich verstehe das nicht wie man für 5 Zeilen 3 Wochen braucht :/

Kommentar von DasWeiseKind ,

Es ist nicht ganz ersichtlich, wo das Problem liegt. Hat er nun "das 5-Zeilen-Schreiben" abgeschickt oder nicht? Wenn der Anwalt tatsächlich solange braucht, dann ruf doch mal bei deiner Rechtsschutz an und Frage die doch mal vorsichtig ab. Z.B. Wielange so ein Fall (also ein Fall wie deiner) sonst so dauert. Ob es da Gründe geben kann, die Verzögerungen bewirken. Viel kann man nicht machen um den eigenen Anwalt unter Druck zu setzen, höchstens damit drohen ihn von seinen Pflichten zu entbinden und einen anderen zu beauftragen.

Kommentar von esereser ,

Nein er hat noch nicht mal das schreiben verfasst er ist wohl Zeit 3 Wochen dabei. Es geht hier ungelogen um höhsten 5 Zeilen mehr nicht. Und er muss sich mit dem Fall auch nicht erst beschäftigen das hat er schon alles im Vorfeld 

Kommentar von Ontario ,

Es gibt gute und weniger gute Anwälte. Bei manchen wird sofort reagiert, andere lassen sich eben Zeit..Wenn dein Anwalt telefonisch nicht zu erreichen ist, er dich via Mail um Geduld bittet, dann würde ich dem guten Anwalt mitteilen, so er die Sache nicht umgehend bearbeitet, dass ich ihm das Mandat entziehen würde und mir einen anderen Anwalt suche. Das sollte eigentlich reichen. Oder du setzt dich mit deiner RV in Verbindung und fragst, ob die einem Wechsel zu einem anderen Anwalt wegen Untätigkeit deines jetzigen Anwaltes zustimmen, damit du am Ende nicht selber einen neuen Anwalt bezahlen musst.

Kommentar von esereser ,

Ich glaub das werde ich auch machen zumal er der Gegenseite immer längere Fristen gibt anstatt einer Frist mit 1 Woche zur Auszahlung setzt er eine Frist von bis zu 4 wochen

Kommentar von DasWeiseKind ,

Ich bin da jetzt nicht im Stoff, aber es wird da sicherlich Vorgaben in puncto Fristsetzung geben. Sprich mit deiner Versicherung. Vielleicht reicht es schon,  wenn die da etwas Druck machen.

Es ist halt nunmal so, dass solche Kleinigkeiten nicht unbedingt Priorität in einer Kanzlei haben, da wird es sicherlich dickere Fische geben.

Kommentar von Grinzz ,

"dann ziehen die beiden Anwälte das vielleicht auch nur um mehr abrechnen zukönnen."

Der Anwalt kann aber nicht mehr abrechnen, nur weil die Sache länger gedauert hat...

Kommentar von DasWeiseKind ,

Ja, wenn die aber mehr Schriftverkehr in der Zeit haben, dann kann das berechnet werden. Wenn beide 'ne Haftpflicht haben, dann sehen die ja auch nie 'ne Rechnung. Wer weiß denn, was die in der Zeit alles hin und her schicken. Immer wenn etwas über Versicherungen läuft ist die Möglichkeit, dass die ganze Angelegenheit "gemolken" wird recht wahrscheinlich, vergleichsbar mit Autoreparaturen, ärztlichen Behandlungen... 

Kommentar von jonas50 ,

mach dich mal schlau über das anwaltliche Gebührenrecht bevor du solchen Mist postest.

Kommentar von Grinzz ,

Anwälte können nicht pro Schriftsatz abrechnen. Auch nicht pro Seite, pro Teile, oder pro Zeichen. Anwälte können nicht einmal pro Stunde abrechnen - eine Sondervereinbarung mal ausgeschlossen.

Die Gebühren der Rechtsanwälte sind im RVG geregelt. Hiernach werden Anwälte pro Angelegenheit bezahlt. Je schneller und unkomplizierter eine Sache also abgearbeitet wurde, desto besser ist es für den Anwalt ;-)

Eine Erhöhung der Gebühren ist nur unter besonderen Voraussetzungen möglich. Zu diesen zählt jedoch nicht ein künstliches in-die-Länge-ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community