Frage von Tele5, 27

Mein Abfluss in der Küche ist seit Wochen schon verstopft, vermutlich wegen Lebensmittelresten. Hilft dagegen Dieses Ätz-Zeug?

Ich versuchte schon alles, was möglich ist. Saug-Glocke, Essig mit Mehl, warmes Wasser, aber das Wasser läuft weiterhin nur sehr langsam ab. Ich habe unter der Spüle Kunststoffrohe, was mich auch verunsichert, dieses typische Ätz-Reinigungszeug für den Abfluss zu nehmen, wo man auf die Haut, Augen, usw aufpassen muss, kann ich das aber dennoch ausprobieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Menuett, 19

Erst mal würde ich einen Eimer nehmen, unter die Rohre stellen und die Rohre abschrauben. Die Rohre reinigen.

Und wenn das nicht der Grund ist, dann kann man es mal mit einem Rohrreiniger versuchen.

Antwort
von warehouse14, 5

Ich hab mir zu diesem Zweck eine klassische Rohrreinigungsspirale (10 Meter) gekauft. Kostet einmalig ca 8-10 Euro (ebay), hilft aber immer wieder. XD

In meiner Kellerbude funzt der Abfluss (in der Wand) ja regelmässig nicht mehr so richtig... Dann stups ich den Dreck einfach mal an, wenn er irgendwo hängenbleiben will. ;)

Was die Reinigungsmittel angeht: nimm davon nicht zuviel und wenn möglich kein Pulverzeugs. Das verstopft erst recht...

Die Rohre unter der Spüle kannst ja jede Woche mal abschrauben und ausspülen, wenn Du dazu neigst, ganze Kuh-Herden durch den Abluss quetschen zu wollen... Normalerweise sollte man nichts den Abfluss runterquetschen, das größer als 'ne nasse Stubenfliege ist. Es gibt dafür solche Auffangdinger, die man halt über dem Abfluss platziert. Kann man in so ziemlich jedem 99-Cent-Ramschladen finden (aus Plastik oder Metall). Dann kann man den groben Dreck ganz unkompliziert in den Mülleimer werfen und nur noch leicht verunreinigtes Spülwasser durch die Rohre rauschen lassen.

Ein Versuch ist es jedenfalls mal wert. ;)

warehouse14

Antwort
von Ikonos, 22

Syphon abschrauben (jeweils eine große Überwurfmutter), durchspülen (Dreck bitte in einen Eimer-), wieder montieren, Wasser flutscht~~~

Kommentar von bergquelle72 ,

Toll finde ich deinen Vorschlag: "Dreck bitte in einen Eimer"

Was wäre denn die Alternative? In den Kochtopf und einen schönen Eintopf kochen ? ...Oder als Brotaufstrich verwenden ?

;-)

Antwort
von bergquelle72, 16

Die beste Methode ist, die Kunstoffrohre abzuschreuben, gründlich sauber zu machen und wieder anzuschreiben.

Dazu braucht man etwas handwerkliches Geschick und eine gewisse Resistenz gegen schlechte Gerüchte und ekligen Dreck. Aber gegenüber den anderen von Dir genannten Möglichkeiten ist sehr wirkungsvoll und nachhaltig.

Eine ähnliche aber etwas teuere Möglichkeit ist, den gesamten Aufluß (weiße Kunsstoffrohre) im Baumarkt neu zu kaufen, den alten Kram abzuschrauben und in die Mülltonne zu werfen und die neuen sauberen zu montieren.

Kommentar von bergquelle72 ,

ich schäme mich: "abzuschreuben" und "anzuschreiben"  --> an/abzuschrauben

Antwort
von Gestiefelte, 17

Denk mal nach, die Chemie landet im Abwasser! Muss nicht sein.

Probiere erstmal, das alles unten abzuschrauben und es sauber zu bekommen.

Nächstes Mal kommen deine Reste dann in den Müll!

Antwort
von rosenstrauss, 17

ich würde den klempner  holen, ich habe da profis lieber

Kommentar von Herb3472 ,

Die Kunststoffrohre auseinanderschrauben, reinigen und wieder zusammenschrauben ist kein Ding, dafür braucht man keinen Profi holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community