Frage von Pitbully, 99

Mein 9 Wochen alter Welpe versucht ab und zu seinen eigenen Kot zu fressen?

Das macht sie nicht immer! Manchmal versucht sie es ich verbiete es ihr aber und dann lässt sie sofort davon ab. Entwurmt wurde sie bereitsund einen verdreckten Käfig hat sie auch nicht, weil ich ihre decken jeden tag bis jeden zweiten Tag wasche und auswechsel, aufmerksamkeit bekommt sie auch zu genüge!!

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 56

Zu 99 % liegt das am Futter das man verfüttert und der unausgewogenheit dessen für diesen einen Hund.

Im Käfig hat der Hund immer noch nichts zu suchen - auch als pit

Kommentar von Pitbully ,

Derkäfig geht dich nichts an, such dir jemand anderen den du vollmüllen kannst

Kommentar von friesennarr ,

Ich befinde es aber gut, immer und immer wieder darauf hinzuweisen.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 47

Der beste Weg, damit sich das nicht manifestiert, ist, daß Du es wegräumst.

Viele Hunde in dem Alter fühlen sich "draußen in der Welt" unsicher und möchten alles vernichten, was auf sie und die Nähe ihrer "Höhle" hinweist. Im Normalfall macht das die Mutter, aber wenn die nicht mehr da ist, machts das Baby eben selber. War bei einer meiner Hündinnen auch so.

Was macht der Hund in einem "Käfig"?

Kommentar von friesennarr ,

Kenne das absolut gar nicht, von keinem meiner Welpen hat auch nur einer Kot gefressen. Hatte ich dann immer besonders starke Hunde?

Kommentar von Berni74 ,

Kann gut sein. Oder es lag am Wohnumfeld. Oder am Alter der Welpen.

Wie gesagt, von den 6 Welpen, die ich selber oder mit aufgezogen habe (3 eigene und 3 von Freunden), hat es nur eine gemacht. Futter war bei allen mehr oder weniger gleich.

Kommentar von Berni74 ,

Ich vermute, daß es bei ihr anfangs aus einer Unsicherheit resultierte, sie dann aber schnell merkte, daß sie damit meine
Aufmerksamkeit bekommt und es dann aus diesem Grund gemacht hat.

Bei ihr mußte ich selbst im Erwachsenenalter noch aufpassen bzw. gerade nicht. Sie blieb neben ihrem Haufen stehen, schaute zu mir und wartete, bis ich "Nein" gesagt habe, bevor sie den Haufen gefressen hat. :-)

Irgendwann habe ich gar nichts gesagt und so getan, als würde ich sie nicht sehen - dann hat sie auch nicht gefressen :-)

Ich würde bei so einem Problem heute konsequenter denn je darauf achten, daß ich die Haufen sofort wegräume.

Kommentar von friesennarr ,

Oder du würdest Bierhefe füttern, dann haben sie die Stoffe die sie sich im Kot erhoffen. B Vitamine werden teilweise im Darm produziert und mit ausgeschieden - durch Wiederaufnahme des Kots versuchen die Hunde so ihren Vitaminmangel aufzufüllen.

Bei Meerschweinchen zum Beispiel wird ein gewisser Blinddarmkot gebildet, der die ganzen im Darm her gestellten Vitamine enthält, Meerschweinchen müssen zwingend diesen Kot wieder Fressen sonst haben sie einen Vitaminmangel der zum Tod führt.



Vitamin-Bildung durch Darmbakterien 


Neben der Verdauungsfunktion hat die Darmflora die Aufgabe, wichtige Vitamine zu bilden. Darunter die B-Vitamine
B 1, auch als Thiamin bekannt, B 2, auch als Riboflavin bekannt, B 6, auch als Pyridoxin bekannt und B 12, auch als
Cobalamin bekannt. Die B-Vitamine decken eine Vielzahl an Funktionen im Körper ab. Ein Mangel an Vitamin B 1 führt
zu Appetitlosigkeit, Herzbeschwerden und Wadenkrämpfen, Konzentrationsmangel usw. Ein Mangel an Vitamin B2 bringt
Rhagaden (Einrisse an Schleimhäuten - meist an den Mundwinkeln) und Veränderungen der Schleimhäute insgesamt
hervor. Das Vitamin B6 ist u.a. für eine gesunde Haut und für gesunde Nerven wichtig.



aus: http://www.gesund-heilfasten.de/darmerkrankungen/darmbakterien.html

gilt zwar hier für Menschen, der Hund macht das aber auch, auch andere Säugetiere machen es so.



Kommentar von Pitbully ,

Vorweg, der käfig ist das beste was ich kaufen konnte ich werde mich nicht mehr dafür rechtfertigen meine sache basta!

Sie macht normalerweise nicht mehr in die Wohnung außer es ist wirklich dringend und es dauert ihr zu lange bis ich mich angezogen habe. Aber dann pinkelt sie nur, in die wohnung gemacht hat sie seit langer zeit nicht mehr, auch nicht in den Käfig, ich gehe maldavon aus, dass sie diesen jetzt als ihren Platz ansieht

Kommentar von friesennarr ,

in die wohnung gemacht hat sie seit langer zeit nicht mehr,

Du hast den Hund seit ein paar Tagen - das ist noch keine lange Zeit.

auch nicht in den Käfig

Hund beschmutz normalerweise sein Bett nicht, erst wenn er fast platzt

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 32

wieso ist dein hund im kaefig? hunde haben im kaefig nix zu suchen!

gehe mit deinem hund gregelmaessig fuer kurze zeit raus. welpen muessen noch alle 2-3 stunden raus -auch nachts. 

ein aufmerkdamer hunde halter sollte haeuflien immer wegreaumen, dann kommt es uahc nicht zum kotfressen.

kotfressen ist oft ein zeichen von mangel - seitdem ich meine hund barfe , interessieren sie sich nicht die bohne fuer kot.

Kommentar von Pitbully ,

Der hund hat was im käfig zusuchen ;) Wenn man keine ahnung hat still sein.
Ich gehe alle zwei stunden mit ihr raus ebenfalls nachts, da brauch man mir keine tipps geben. Was ist barfen?

Kommentar von Berni74 ,

Wenn man keine ahnung hat still sein.

Diese Aussage finde ich schon etwas vermessen. Wenn Du Dir mal die Mühe machst zu lesen, wirst Du sehen, daß Inicio Community-Experte für das Thema Hund ist. Und wenn Du keine Tipps brauchst oder nur hören willst, was Dir in den Kram paßt, dann stell halt keine Fragen mehr hier.

Kommentar von inicio ,

grins.. ich bin erfahrene zuechterin. selbst ,wenn ich meine welpen hatte -wurden die nicht weggesperrt!

barfen kannst du leicht googlen oder hier schauen :www.barfers.de

Antwort
von froeschliundco, 29

welpen die ihren eigenen kot fressen haben oft ein defizit in der ernährung oder ein futter das nicht genügend verdaut wird...häufig der fall bei futter mit sehr hohem fleischanteil od.barfen

Kommentar von friesennarr ,

Niemals der Fall bei Futter mit hohem Fleischanteil oder beim Barfen. Schon gar nicht wenn man natürliches Vit B durch Bierhefe mit in die Ration bringt.

Gerade die künstlich zugesetzten Vitamine in gekochtem Dosenfutter und in Trockenfutter können Mängel auslösen, weil künstliche oftmals nicht so gut verstoffwechselt werden, wie die natürlichen. Da ist es nur rechnerisch im Fertigfutter enthalten - was ankommt im Organismuß ist eine andere Frage.

Bei manchen Hunden die eine Stoffwechselstörung haben kommt es vor, das sie bestimmte Vitamine gar nicht aufnehmen können, weder natürliche noch künstliche. Solche Hunde fressen dann auch Dinge, die eigendlich nicht normal sind, weil sie ständig an einem Mangel leiden, den aber niemand findet.

Kommentar von froeschliundco ,

nicht jeder KANN barfen, du wirst mir da recht geben, das barfen nicht ganz so einfach ist wie die "werbung" es weis machen möchte...deshalb empfehl ich das nicht weiter,auch das 70%trofu, weil selbst die hersteller von zufüttern div.pülverchen u.pasten anraten...leider eine modeerscheinung die oft falsch gemacht wird,genauso wie hunde vegetarisch u.vegan zu ernähren

Kommentar von friesennarr ,

Ich weis alles muß heute einfach sein, Packung auf und füttern ist so viel einfacher, als sich mit der Ernährungsphysiologie von seinem Heimtier zu befassen (auch wenn das nur ca. 1 guten Studientag kostet).

Wenn man bei Fertigfutter auch noch Zusätze zufüttert, dann hat man das Tier vollkommen überdosiert. Zuviel ist genau so schädlich wie zu wenig, wenn nicht sogar schlimmer.

Antwort
von DampfLibelle749, 55

Das machen viele Hunde, allerdings muss man sie dann richtig erziehen und ihnen beibringen, dass das nicht so geht.

Kommentar von Pitbully ,

Das mache ich ja. hat mich nur gewundert, ich kannte nur dass hunde fremden kot essen :D

Kommentar von friesennarr ,

Ich hatte in meinen 50 Jahren mit Hunden noch nicht einen einzigen Hund, der seinen eigenen Kot oder den eines anderen Hundes gefressen hat.  Ist also nicht wahr, das das viele Hunde machen.

Hat auch wenig mit Erziehung zu tun, sondern mit Futter und Zuwendung.

Antwort
von T4YFUN23, 30

Die Frage ist erstmal, wo frisst er seinen eigenen kot?

Draußen beim gassi gehen oder im Garten oder wenn ihm ein "malör" passiert und es in der Wohnung passiert...

je nachdem hat es unterschiedliche Ursachen

Kommentar von Pitbully ,

draußen, ins haus macht sie nicht mehr. Sie will auch nur ihren frischen kot fressen, den alten von gestern oder davor rührt sie nicht an

Kommentar von friesennarr ,

Wieso liegt der Kot von mehreren Tagen da rum?

Dein Grundstück solltest ja wohl sauber halten wollen.

Fremdes Grundstück ist es sogar pflicht den Kot aufzunehmen, dazu gibt es so kleine Plastiktüten überall an den Spenderstationen, da kann man dann auch das volle Plastiktütchen wieder entsorgen.

Kommentar von Berni74 ,

Wie gesagt, räum die Haufen weg, bevor sie ran kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community