Mein 16 jähriger Hund jault immer wenn er Raus muss?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vorweg: Der Hund ist viel zu lange alleine, egal wie alt er ist. 7 Stunden sind für ein Rudeltier (welches sein Rudel komplett und immer bei sich haben möchte) einfach viele zu lange. Musste er das schon von Anfang an? Das arme Tier...

Eine mögliche Ursache für dieses Verhalten, ist tatsächlich, dass er seinen ehemaligen Gefährten sehr vermisst. Auch Tiere können trauern und gerade solche Gemeinschaftswesen wie Hunde. Immerhin ist ein Familienmitglied gestorben, nicht nur für euch.

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass der Hund langsam senil wird - immerhin ist er schon 16 Jahre alt. Bei diesem (stolzen) Alter würde ich bzgl. Erziehung oder Ähnliches nichts mehr unternehmen. Das wäre für den Hund nur noch anstrengend und meiner Meinung nach total unangebracht.

Sucht öfter seine Nähe und seid für ihn da. Tut nicht etwas, wogegen er sich sträubt und lasst ihn so wie er ist. Seid dankbar für die Zeit, die euch mit eurem Wautzi noch bleibt und macht es ihm nicht noch unnötig schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist es haltgewöhnt das er jemanden hat mit dem er seine Zeit vertreiben kann so eine situation kennt er eben nicht. Entweder ihr holt euch wieder einen aber da würde ich einen älteren empfehlen oder bringt im zu einem Vertrauten den er kennt und der weiß wie man mit alten Hunden umgeht in diesem Zeitraum nichts zutun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der arme Kerl ist einsam. Überlegt Euch, ob ihr Euch wieder einen zweiten Hund anschafft, aber keinesfalls einen Welpen. Gibt es eine Oma oder Tante, wo ihr ihn hinbringen könnt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch klar, das euer Hund heult, wenn er nach 16 Jahren zweisamkeit plötzlich alleine da steht, und dann noch "ausgesperrt" wird. 

Die einzige Lösung kann hier Gesellschaft sein. Dabei ist es erstmal egal, ob Hundische oder Menschliche! 

Ein Hund sollte nie länger als 4 Stunden alleine sein, eurer ist es fast doppelt so lange :( 

Wenn keine Betreungs oder Kumpelmöglichkeit besteht, solltet ihr den Hund zu seinem eigenen Wohl abgeben, so schmerzhaft das sicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er bisher immer einen Rudelgefährten hatte, und der leider verstorben ist, wird das wohl der Auslöser sein. Auch Hunde trauern um ihre Gefährten.

Ihr solltet euch etwas überlegen, damit er nicht mehr allein ist. Denn damit quält ihr ja auch den Hund, wenn er das nicht gewöhnt ist.

Gibt es jemanden, er sich um ihn kümmern kann? Wäre es evtl auch eine Möglichkeit, dass ihr euch einen zweiten Hund (vielleicht auch einen älteren) aus dem Tierheim holt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, indem ihr den Hund nicht mehr alleine lasst und einen Hundesitter sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund muss 7 Stunden einhalten ? In diesem Alter ?

Davon ab sind Hunde Rudeltiere die nicht solange alleine gelassen werden sollten. So ein Verhalten ist dem Tier gegenüber nicht fair.

Es bringt aber auch nichts wenn 2 Hunde 7 Stunden einhalten müssen, wenn sich keiner kümmern kann.

Man sollte dem Hund Zeit geben den Verlust zu verarbeiten und schnell eine Lösung finden, wer sich zwischendurch um den Hund kümmern kann. 7 Stunden sind definitiv zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
12.10.2016, 12:46

ich glaub, die müssen so lange in den Garten, weil in der Frage ja was von "wenn er raus muss" steht... Für 2 Hunde ja ok, aber nicht für einen alleine -.-*

1
Kommentar von CheshireCatx
12.10.2016, 13:07

Habe es so verstanden da dort steht "wenn wir aus dem Haus gehen". Einen Hund 7 Stunden in den Garten zu stecken ist aber auch keine bessere Beschäftigung, hilft nur gegen den Harndrang.

1

Frage: Laßt ihr den Hund im Haus allein oder muß er raus in den Garten ? Vielleicht jault er im Haus nicht, weil er nicht in den Garten will. Wenn er nichts anbeißt, würde ich ihn dann halt im Haus lassen.

Wenn er allerdings auch im Haus jault, liegt es wohl an der für ihn ungewohnten Einsamkeit. Da würde nur helfen, einen Kameraden zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?