Frage von JordanScott, 106

Mein 10Jahre alter Boxer (Hund) pullert seit neustem in die Wohnung woran kann das liegen?

Antwort
von Hamburger02, 19

Tja, da habt ihr jetzt einen Hundeopa. Und wie das bei Opas so ist, die können nicht mehr so lange das Wasser halten.

Antwort
von Boxerfrau, 26

Schon mal den Rücken Checken lassen. .. Kann durch aus von Rückenproblemen kommen. War bei dem Boxer meiner Eltern so. Erst fing es damit an das er immer mal ein paar Tröpfchen verloren hat und es hat sich dann immer mehr gesteigert, bis er es garnicht mehr halten konnte. Die erste Tierärztin fing natürlich gleich mit der Super Lösung kastrieren an. Einen 12 jährigen Rüden..... Das haben meine Eltern abgelegt, es aber mit der Chemischen probiert, keine Besserung. Dann wurden alle möglichen Ultraschall Untersuchungen gemacht, ohne Ergebnis. Der nächste TA hat dann mal den Rücken unter die Lupe genommen. Und siehe da Arthrose an der Wirbelsäule. Gegen das unkontrolliert Wasserlassen hat diese Diagnose zwar nicht. Aber dem Hund konnte man das Leben ein bisschen einfacher machen. Ist halt sehr problematisch in der Wohnung. Meine Eltern haben ihm für Nachts Windeln gekauft und Tagsüber musste er alle Stunde rausgelassen werden. Das er was in der Wohnung verliert war aber kaum zu vermeiden.

Antwort
von Samika68, 68

Er hat eventuell altersbedingte Blasenschwäche.

Lass doch von einem TA abklären, ob eine Krankheit vorliegt.

Kommentar von JordanScott ,

Haben wir, der meinte es ist alles in Ordnung ....Die erste runde gehen wir um 7 und die nächste dann wenn einer von uns zuhause ist um 16 Uhr aber in dieser Zwischenzeit pullert er. Das Problem ist auch das wir Laminat in der gesamten Wohnung haben... Die letzte Runde gehen wir spät abends und er ist auch oft stur und will einfach nicht auf uns hören, der Tierarzt meinte aber das Gehör ist noch gut

Kommentar von Samika68 ,

10 Jahre sind für diese Rasse schon beachtlich und es ist schön, wenn der Hund ansonsten noch fit ist.

Allerdings scheint es, dass er jetzt eben öfter zum Pieseln raus muss - 9 Std. sind verdammt lang. Gibt es jemanden, der zwischen 7 und 16 Uhr mit ihm mal rausgeht (Nachbarn, Freunde)? Damit wäre Dein Problem sicher gelöst! ;-)

Kommentar von inicio ,

das ist ein viel zu grosser abstand. du musst auch zwischen 7h und 16 uhr mal aufs WC.

ihr muesst unbedingt dafuer sorgen, dass der hund mittags nochmal ausgefuehrt wird!

im alter muessen hunde unter umstaenden auch haeufiger oder werden inkontinent

wenn der hund nicht auf euch hoert, leigt das oft an unzureichender bindung

Kommentar von JordanScott ,

Die Bindung war vorher da, er hat top gehört - für uns kommt es so rüber als sei er sehr stur, leider haben wir niemanden der mit ihm raus gehen kann in der Zeit ... Das tut mir sehr leid, das ist zwar jetzt total blöd aber kann man ihm eine Windel um machen ? Es fällt uns leider echt nichts anderes ein ... Unsere Nachbarn sind sucu berufstätig ... Und Familie/Freunde genauso - das ist uns nämlich auch schon durch den Kopf gegangen jemanden zu fragen ...

Kommentar von spikecoco ,

es ist natürlich nicht hundgerecht, sein Tier 9 Stunden alleine zu lassen und ihm nicht die Möglichkeit geboten wird, sich zwischen durch nochmals lösen zu dürfen. Dieser Zustand ist für den Hund eine Qual,. Ein alter Hund muss meistens öfters rausgehen, denn oft ist die Blasenwand überdehnt, gerade wenn der Hund solange zurückhalten muss. Er ist weder stur noch möchte er euch ärgern. Er wird nicht so gehalten wie es sein sollte , dieses Problem ist hausgemacht und ganz einfach auf euren mist gewachsen. Der Hund braucht in Zukunft die Möglichkeit sich öfters erleichtern zu dürfen, ganz einfach.

Kommentar von Samika68 ,

Es gibt oft Schüler, die sich durch's Gassigehen mit Hunden ein paar Euros dazuverdienen. Gebt doch eine Anzeige in einer lokalen Zeitung auf - es findet sich bestimmt jemand.

Für Euch und vorallem für den Hund ist das notwendig!

Kommentar von JordanScott ,

Dann gehe ich mal davon aus das du nicht arbeiten gehst wenn du einen Hund hast? Ach so ist das ;) oder erlaubt es dir dein Arbeitgeber alle zwei Stunden nach Hause zu fahren weil du mit deinem Hund raus musst ? Also entschuldige bitte, aber entweder du bist Haus Besitzer und kennst niemanden der seinen Hund in der Wohnung hält wo beide arbeiten müssen von 7 bis 16 Uhr oder du bist eben arbeitslos - oder du hast jemand der das echt in der Zeit kann aber es gibt eben Leute MIT HUND die ALLEINE sind und der Hund noch länger aushalten muss! :D so ein blödsinn! & über Nacht gehe ich bestimmt auch nicht raus ;) und da sind es auch mindestens 8 Stunden also echt! Kann man nur drüber lachen !

Kommentar von JordanScott ,

Lässt du fremde in deine Wohnung ?! Also ich nicht! =) räume sind leider bis auf Bad und Schlafzimmer nicht abschließbar und hier stehen zB ein Heimkinosystem im Wert von 800€ rum usw :) also nein danke!

Kommentar von Samika68 ,

Jemand, von dem Du die Personalien hast, dürfte wohl nicht so dumm sein, bei Dir zu stehlen...

Dann vielleicht eine Art "Tagesbetreuung" - jemand, der sich um den Hund kümmert, wenn Du/Ihr auf der Arbeit seid.

Es ist offensichtlich Handlungsbedarf angesagt - für den Hund ist das keine schöne Situation und für Dich/Euch auch nicht.

Die Verantwortung liegt bei Dir....der Hund kann sich da jetzt selbst nicht helfen.

Kommentar von spikecoco ,

du brauchst überhaupt nicht mit deinem Kommentar ablenken, sicherlich gehe ich arbeiten und würde ich dies länger als 6 Stunden tun, würde ich aus Liebe und Verantwortung gegenüber meinen Hunden einen Auslaufsitter oder Hundesitter haben. Alte Hunde müssen meist öfters raus, dies ist nun mal so. Schon deine Aussage das dein Hund stur ist zeigt mir deine Unkenntnis was Hunde betrifft.

Kommentar von inicio ,

bitte lache nicht, weil deinem hund geht es auch nicht gut, wenn er gezwungen ist, in die wohnung zu pullern!

wenn man willig ist findet man trotz berufstaetigkeit eine loesung fuer den hund -aber dir scheint das laminat wichtiger zu sein -als das wohlergehen des hundes!

es gibt wirklich vertauensvolle rentner etc. die sich ein paar euro dazu verdinent wollen und gassi gehen oder auch firmen, die so einen servis anbieten!

du musst es nur wollen und einsehn!

Kommentar von Berni74 ,
Dann gehe ich mal davon aus das du nicht arbeiten gehst wenn du einen
Hund hast? Ach so ist das ;) oder erlaubt es dir dein Arbeitgeber alle
zwei Stunden nach Hause zu fahren weil du mit deinem Hund raus musst ?
Also entschuldige bitte, aber entweder du bist Haus Besitzer und kennst
niemanden der seinen Hund in der Wohnung hält wo beide arbeiten müssen
von 7 bis 16 Uhr oder du bist eben arbeitslos - oder du hast jemand der
das echt in der Zeit kann aber es gibt eben Leute MIT HUND die ALLEINE
sind und der Hund noch länger aushalten muss! :D so ein blödsinn! &
über Nacht gehe ich bestimmt auch nicht raus ;) und da sind es auch
mindestens 8 Stunden also echt! Kann man nur drüber lachen !

JordanScott, ich verstehe grad Deine Antwort nicht. Was regst Du Dich auf? Du hast einen alten Hund (kannst froh sein, daß er so ein göttliches Alter erleben durfte) und möchtest nicht hören, daß Du etwas an Deinen Gewohnheiten ändern mußt, damit er glücklich bleibt und nicht mehr tagsüber in die Wohnung pinkeln muß.

Natürlich gibt es auch andere, alleinstehende, berufstätige Leute mit Hund, deren Hunde den ganzen Tag daheim bleiben müssen. War ich auch mal, und meine Hunde haben das auch überlebt. ABER - wenn so eine Fellnase älter wird, dann ändert sich vieles. Da muß man seinen Rhythmus umstellen, und wenn die Zeit des Alleineseins zu lang ist, weil er nicht mehr so lange durchhält, dann muß man sich in Gottes Namen was einfallen lassen. Möglichkeiten gibt es viele.

Man könnte in der Mittagspause heim fahren.

Man könnte einen gewerblichen Hundesitter engagieren (kostet halt paar Euro, aber daß wird Dir Dein Senior ja bestimmt wert sein).

Man könnte jemanden aus der Nachbarschaft suchen, der den Struppi übern Tag mal raus läßt.

Man könnte eine Hundepension suchen, wo man ihn tagsüber hinbringen kann.

Kommentar von Boxerfrau ,

Wie egoistisch kann man eigentlich sein? Natürlich muss man Arbeiten gehen, aber wenn man sich unbedingt einen Hund halten will, dann muss man eben dafür sorgen das er nicht den gesamten Arbeitstag einhalten muss. Entweder sucht man sich jemanden der den Hund zwischen durch raus lässt oder man gibt ihn Tagsüber in Pflege. Wenn beide Optionen nichts für einen, sind schafft man sich keinen Hund an.

Antwort
von Ruenbezahl, 69

Außer am Alter kann es auch an einer Krankheit liegen (Blasenentzündung, Tumor, Nierenschwäche usw.). Ich würde den Tierarzt konsultieren. 

Kommentar von JordanScott ,

Haben wir schon der meinte es ist alles in Ordnung :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten