Frage von AnReki93, 9

Mehrfache Mahnung vom Anwalt geschickt und Vermieter Meldet sich nicht mal beim Anwalt?

Sicherlich ist diese Frage heut zutage Populär und ich weiß ich habe so eine Ähnliche frage mal gestellt gehabt aber habe draus keine richtigen Antworten bekommen, nun versuche ich es noch einmal, den das ist eben Wichtig für mich. Zu Meiner Frage: Ich bin vor Ungefähr 4 Jahren in eine Eigene Wohnung gezogen leider in diese wo ich immer noch drin bin, diese Wohnung Besteht aus Dach schräge also quasi eine Dachgeschoss Wohnung, 2 Zimmer + Bad Küche und Wohnzimmer, eigentlich Standard, aber da gibt es nur noch Probleme in dieser Wohnung, Die Eingangs Tür geht nicht Richtig zu die Heizkörper sind Undicht bzw ist mir das nie wirklich aufgefallen weil die ja nicht richtig funktioniert haben, als ich im keller bzw Waschraum den Offen angeschaut habe ging mir das Kotzen bis in den hals und steckte fest der offen ist total verdreckt schimmlig und die pumpen sind schon so verkalkt das man da nix mehr retten kann. Also habe ich vorsorglich an unserem Vermieter einen Brief Geschrieben dazu habe ich angewendet was in diesem Haushalt alles gemacht werden muss, ich habe von Oben bis unten alles schön in reihe nach aufgelistet alles Mängel so wie den Wasserschaden und Selbs das Treppen Geländer Kaput es ist einfach kaputt, nach dem ich den Brief fertig geschrieben habe ich habe circa 2 Stunden an dem Brief Gesessen, habe ich in Per Einschreibung weg geschickt und habe in dem Brief mit rein geschrieben das ich eine Mietminderung mache wenn er innerhalb von 4 Wochen nix unternimmt, eigentlich ist es eine Faire Frisst, Darauf hin ungefähr 2 Wochen Später Kamm der Brief geöffnet zurück, ich habe mir in dem Moment gedacht meine Güte was ist das den für ein Unmensch einfach Keine Rücksicht auf seine Mieter will das Geld Kassieren, aber nix dafür tun wollen. Also nahm ich mir einen Anwalt und musste in so Bedrängen weil es anderweitig nicht ging, Darauf hin hab ich ein Anrecht auf eine Mietminderung in höhe von 40% Bekommen, habe vorher 510 Euro bezahlt gehabt und nun sind nur circa 345,. Euro Ungefähr, jedenfalls hat mein Anwalt nun so viele Mahnung an in raus geschickt und nix kein einziger funken von im kein Lebens Zeichen als ob der einfach so verschwunden ist, jedenfalls hat er mich mehrere male angerufen und mir gedroht das ich mit im ein Falsches Spiel spiele usw, ich mein ich hab zwar von so einem kleinem mann keine angst aber ist das nicht etwas dreist? er mir Geschichten erzählt mit der hat 5 Autos er kann sich leisten und er hat 7 Anwälte die Stark sind Bla Bla Bla, jedenfalls hab ich auch bei der Hausverwaltung nachgefragt selbst die sagten mir das diese Häuser die er vermietet also das hier ist den wohl nicht das einzigste sind nicht mehr vermietbar weil es Müllhalden sind. Jetzt die Frage: was soll ich da am besten tun? soll ich zu im hoch fahren par mal verklopfen oder soll ich in mal bei den Bullen anzeigen wegen Verachtung der Gesetze oder soll ich den Anwalt weiter machen lassen wo eh kein Ergebnis raus kommt? Bitte um einen Rat!! Danke im Voraus.

Antwort
von wilees, 6

Sorry aber gleichgültig woher Du ursprünglich kommst, ein Vermieter kann verlangen dass man einen Brief so schreibt, dass dessen Inhalt, ohne wenn und aber, eindeutig verständlich ist.

Kannst Du selbst einen solchen Brief nicht verfassen, mußt Du wohl diese Aufgabe - hier einem Anwalt - überlassen.

Wenn der Anwalt dann der Auffassung ist, dass in diesem Fall eine 40% Mietminderung möglich ist, dann machst Du dies.

Wenn nun dieser Vermieter Dich anruft und nur blabla erzählt, kannst Du ihm sagen er möge dies mit Deinem Anwalt klären.

Antwort
von schelm1, 6

Stellen Sei die Mietzahlungen an den Vermieter bis zur Klärung der Angelegenheit  ein und hinterlegen Sie die Beträge beim Amtsgericht.

Kündigen Sie den Mietvertag und lassen Sie die Kündigung durch einen Gerichtsvollzieher zustellen.

Suchen Sie sich eine gescheite andere Wohnung, die Sie  sich vor dem Einzug aber sehr gruündlihc anschauen sollten, damit Sie nicht erneut gutgläubig reinfallen!

Antwort
von RuedigerKaarst, 5

Mache Fotos und geh zum Bauamt.
Besonders am defekten Treppengeländer, und wenn es eine Gasheizung ist, haben sie Interesse.

Kommentar von AnReki93 ,

das Kamm mir auch schon in den Sinn ich glaube ich werde es einfach mal machen danke dir.

Kommentar von vanillakusss ,

Klar. Die werden sich auch dafür interessieren, dass ein Mieter an der Gasheizung rumfummelt.

Kommentar von AnReki93 ,

vanillakusss du kommst mir grade vor wie herpes? egal wo geschrieben wurde musst du dein Senf dazu geben.

Antwort
von onidagori, 5

Bei solchen Vermietern hat man nur schwer eine Chance. Aber: Wie ich verstanden habe, hast Du ja die Miete schon gemindert. Von dem gesparten Geld könntest z.B. die Türe in Ordnung bringen lassen und nach und nach die Heizkörper auswechseln. Heizkörper selbst sind nicht so teuer, nur Handwerker kosten Geld. Die Rechnungen schickst Du an den Vermieter. Und erst bei Rückzahlung Mietzahlung wieder erhöhen.

Die Heizung selbst muss Vermieter gängig halten, evtl. austauschen. So lang nicht richtig geheizt wird, kann die Mietminderung aufrecht erhalten werden. 

Zu empfehlen ist auch eine Mitgliedschaft im Mieterschutzbund. Dort bekommst Du Hilfe bei fast allen Problemen des Mietverhältnisses. Aufnahmegebühr beträgt 20 Euro und Jahresbeitrag etwa 80 Euro.

Versuche Dich mit anderen Mietern zusammen zu tun. Dann ist die Chance viel größer etwas zu erreichen.

Antwort
von peterobm, 5

wie wäre es mit einer neuen Wohnung - das wird da nix mehr

Antwort
von Question2922, 4

Hast es doch schon angesprochen: Mietminderung. Zahl weniger Miete, wenn du ihm eine ordentliche Frist gesetzt hast. Wenn weniger Geld reinkommt bewegen sich einige ganz schnell.

Und wenn alles nichts hilft, musst du dir eben eine neue Wohnung suchen(zumindest ist das die einfachste Methode).

Kommentar von AnReki93 ,

Leider nicht

wegen meinen Kinder bekomme ich keine Wohnung weil die Vermieter bei uns nur Idioten und kinderfeindlich sind!!

Kommentar von Question2922 ,

Versuchs vielleicht mal bei einer Wohnbaugesellschaft, wenn es da was bei euch gibt. 

Kommentar von AnReki93 ,

naja geben tuht es schon aber selbst da habe ich keinen Erfolg bei uns in der Umgebung ist alles voll gepflastert mit den Flüchtlingen und da es die teuersten Wohnungen sind, ist es schwierig die kosten circa 980 Euro kalt....

Antwort
von NameInUse, 2

Verklopf ihn nicht, sonst wirst du verknackt. Einfch weiter Miete mindern, wenn er Dich bedroht kannste das anzeigen.

Kommentar von AnReki93 ,

Hat er schon hab ich mit rein geschrieben ;-) sein geschwätz mit Anwälte und so ;-)

Antwort
von OnkelSchorsch, 3

Ich denke, dass ein Umzug die beste Lösung wäre.

Antwort
von glaubeesnicht, 3

Suche dir eine andere Wohnung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten