Frage von YoshiiiiSabrina, 116

Mehrfach unbekannter Zugriff Bankkonto + Vermutung wer?

Guten Tag,

ich habe schon versucht mich hier durchzuforsten, habe aber leider nicht die passende Antwort gefunden.

Bei meiner Mutter gab es mehrere Vorfälle. Das erste Mal wurde von einer Zeitung Geld abgebucht für Annoncen zum Autoverkauf. Diese hat sie allerdings niemals geschalten. Diese Spur führte in die Umgebung, in der ihr Ex lebt. Die Polizei sagte, sie könne nichts tun, da kein großer Schaden entstanden sei.(Waren auch nicht die motiviertesten)

Nun vor 2 Tagen war dann plötzlich ihr Konto gesperrt, da ein unbekannter versuchte, sich einzuloggen und 3 mal der falsche PIN eingegeben wurde. Wieder Umgebung des Ex. Sie ist natürlich zur Bank und die meinten neue Bankdaten könne sie nicht bekommen, da es sich um ein P-Konto handelt und auch noch kein Sachschaden entstand. Bei der Polizei gleiches Ergebnis. Kein Sachschaden - Keine Möglichkeit?

Heute nun wieder der Vorfall mit dem versuchten Login. Ebenfalls gleiche Umgebung, in der ihr Ex lebt.

Login-Versuche waren alle online.

Es gibt also die konkrete Vermutung, nur eben keine Beweise.

Zur Erklärung mit dem Ex ist sie logischerweise nicht mehr zusammen, aufgrund solcher Dinge die auch in der Beziehung passierten. Betrügereien auf ihrem Namen etc.

Langsam tritt große Ratlosigkeit auf. Vielleicht kann hier jemand helfen, welche Möglichkeiten sie denn nun hat.

Ihn einfach anzeigen ist ja denke ich eher schlecht ohne Beweise?

Vielen Dank im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bitterkraut, 51

Deine Mutter soll Anzeige wegen Betrug und wegen versuchtem Betrug stellen, die Höhe des Schadens ist da unerheblich. Beides ist strafbar und wird von Amts wegen verfolgt. Dann kann die Polizei/Staatsanwlatschaft auch die Videos der Bank auswerten und gucken wer sich zum gegebenen Zeitpunkt versucht hat, einzuloggen. Ich würde  nicht locker lassen.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Ok. Gegen ihn persönlich? Oder eher erst gegen unbekannt mit der Vermutung? Genau so hatte ich es nämlich auch im Kopf, war mir nur nicht sicher.

Kommentar von Bitterkraut ,

gegen Unbekannt, sie kann aber sagen, daß sie ihren Ex hinter der Sache vermutet. Ohne ihn konkret zu verdächtigen. Mit den Viedeos der Bank ließe sich ja schnell rausfinden ob er es war oder nicht. die Karte muß sie sperren lassen und bei der Bank eine neue Benatragen, zumindest das hätten ihr die Banker sagen müssen.

Und daß man ein P-Konto nicht schließen kann, ist mir auch neu. Komische Bank, die den Kunden da im Regen stehen läßt.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Ja, das habe ich auch nicht verstanden. War jetzt nicht sonderlich kundenfreundlich. Problem ist, die Sachen mit den PIN-Versuchen passierte online, nicht am Automaten.

Kommentar von martinzuhause ,

dazu reicht es ja wenn er die kontonummer kennt. deine mutter kann das onlinebanking aber erst mal deaktivieren lassen. dann kann da online nichts mehr gemacht oder gesperrt werden.

Kommentar von Bitterkraut ,

Da kann man die IP rauskriegen, und den Zugang kann man auf jeden Fall schließen lassen. Hätte die Bank eigentlich gleich erklären sollen, komische Bank. Nicht sehr kundenorientiert.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Nein, die Antwort war: "sie haben ja keine Millionen auf dem Konto..." Unglaublich sowas...

Kommentar von Bitterkraut ,

Danke fürs Sternchen!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 64

Sie kann da nichts anderes tun, als ihre Kontoauszüge regelmäßig zu kontrollieren und unberechtigte Abbuchen rückgängig zu machen.

Verdächtigungen auszusprechen bringt nichts.

Das kann sehr schnell nach hinten losgehen.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Deshalb frage ich nämlich. Nicht, dass sie nachher selbst dadurch Probleme bekommt

Kommentar von DerHans ,

Wer Verdächtigungen ausspricht braucht dafür BEWEISE.

Sonst hat man schnell eine Verleumdungsklage. Der andere kann die Behauptungen dann ja belegen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Man kann Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Kommentar von DerHans ,

Das ist ja scheinbar bereits fruchtlos erfolgt. mehr kann man nicht tun.

Antwort
von markusmmk, 65

Hallo,

wenn unberechtigte Lastschriften abgebucht werden können diese zurückgebucht werden. Also immer die Kontoauszüge kontrollieren.
Vielleicht werden diese Angriffe irgendwann aufhören?

Sonst bleibt nur die Möglichkeit zu einer anderen Bank - dann mit neuer Kontonummer zu wechseln. Ich würde erst mal abwarten.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

auf die neue Bank wird es wohl auch hinauslaufen. Es ist halt anstrengend alle paar Tage wieder das Konto entsperren zu lassen. Nicht, dass es irgendwann dann doch noch klappt und er durch Zufall doch den richtigen PIN eingibt (man weiß ja nie)

Kommentar von markusmmk ,

Ist diese Karte gesperrt?
Weil dann würde sie eingezogen werden bei einem Versuch am Geldautomaten.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

es wird online versucht, zugriff zu erlangen

Kommentar von markusmmk ,

Dann sprich mit deiner Bank. Man kann einen neuen Zugang erstellen. Also auch mit neuem Benutzernamen.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Danke, wird auf jeden Fall gemacht :)

Antwort
von BenniXYZ, 19

Ich würde mit der Bank reden, ob man die Kontonummer ändern kann. Keine Ahnung wie das Bei P-Konten ist.

Sonst gibt es dauernd Probleme mit dem falschen Login und Sperrung.

Antwort
von bikerin99, 55

Entweder ein neues Konto oder eine andere Bank mit einem neuen Konto.

Antwort
von charly1958, 9

natürlich bei einer anderen Bank neues Konto


Antwort
von qugart, 56

Mit der Bank reden und neues Konto beantragen

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Das war der Plan. Die Bank sagt aber das würde nicht gehen, da es ein P-Konto ist. Mich würde aber eben auch interessieren, ob man nicht die Person irgendwie zur Rechenschaft ziehen kann. Man muss doch irgendwie herausfinden können, wer es ist...:-(

Kommentar von martinzuhause ,

man kann das sicehr herausbekommen. das kostet aber auch erst recht viel geld.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

ist der Versuch also noch keine Straftat, die verfolgt werden müsste?

Kommentar von Bitterkraut ,

Das kostet nix, bei Betrug ist auch der Versuch stafbar - und gegen Geld würde man das Video ohnehin nicht bekommen, das bekommt nur die Staatsanwaltschaft.

Warum sollte das also Geld kosten und wofür?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn der Versuch online stattgefunden hat, kann man die IP feststellen lassen, d.h. die Staatsanwaltschaft kann das veranlassen.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Ok, vielen Dank. :)

Antwort
von Tarsia, 62

Konnte sie nicht ein neues Konto einrichten und das alte Schließen lassen?

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

Das war der Plan. Die Bank sagt aber das würde nicht gehen, da es ein P-Konto ist. Mich würde aber eben auch interessieren, ob man nicht die Person irgendwie zur Rechenschaft ziehen kann. Man muss doch irgendwie herausfinden können, wer es ist...:-(

Antwort
von Sansibar007, 30

Kontonummer und/oder Banken wechseln

Antwort
von martinzuhause, 48

wenn etwas abgebucht wird soll sie es einfach zurückbuchen lassen. sie hat dazu keine erlaubnis erteilt. dann kann sich der andere darum kümmern.

Kommentar von YoshiiiiSabrina ,

ja das hat sie auch gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten